Bauer-Funke, Prof. Dr. Cerstin

Aus cibera ForscherWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Versión española

Inhaltsverzeichnis

Fachgebiete:

Adresse

E-Mail: cerstin.bauer-funke@uni-due.de


Universität Duisburg Essen
Universitätsstraße 2
D-45141 Essen

Tel: 0201 183 4301
Fax:
Web:

---

Privat:




Thematische Schwerpunkte

Geographische Schwerpunkte

Geburtsdatum, -ort

Beruflicher Werdegang

  • Studium der Romanistik, Neueren Deutschen Lite­ratur­geschichte, Anglistik und Theater­wissen­schaft an der Friedrich-Alexander-Univer­sität Erlangen-Nürnberg
  • Nach einem Studienaufenthalt in Paris Fortsetzung des Studiums der Romanistik, Neueren Deut­schen Litera­tur­geschichte und Anglistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Mün­ster
  • Promotion im Fach Romanistik über das Theater des Marquis de Sade
  • Lehrbeauftragte am Romanischen Seminar in Münster und Stipendiatin im Postdoktorandenprogramm der DFG
  • Studien- und Forschungsaufenthalte in Paris, Madrid und Mexiko-Stadt
  • Wissenschaftliche Assistentin am Romanischen Seminar in Münster; Habilitationsprojekt über Die ´Generación Realista´. Studien zur Poetik des realistischen Theaters der Franco-Ära
  • Vorstandsmitglied des Lateinamerika-Zentrums (CeLA) der Universität Münster von 1998 bis 2003; anschließend Korrespondierendes Mitglied bis zur Auflösung des CeLA im März 2006
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin und nach Abschluß des Habilitationsverfahrens (Venia legendi: Romanische Philologie) Hochschuldozentin an der Universität des Saarlandes
  • Lehrstuhlvertretungen an den Romanischen Seminaren der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Universität des Saarlandes
  • Ruf auf diese W3-Professur an der Universität Duisburg-Essen
  • Lehr- und Forschungsgebiete: Französische und Spanische Literatur- und Kulturwissenschaft

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Gesprochene Sprachen

Gelesene Sprachen

Lehrtätigkeit

  • Wintersemester 2008/2009
  • aktuelle Veranstaltungen
  • Einführung in die französische Literaturwissenschaft
  • Hauptseminar Französische Literaturwissenschaft: Das französische Theater des 20. Jahrhunderts
  • Vorlesung Spanische Landeswissenschaft: Lateinamerikanische Identitätsdiskurse von der Conquista bis heute (LW II)
  • Hauptseminar Spanische Literaturwissenschaft: Der mexikanische Gegenwartsroman
  • Kolloquium für Examenskandidatinnen und -kandidaten

Sommersemester 2008

  • Neue Theorien und Konzepte der Literatur- und Kulturwissenschaft
  • Mai 68 im Spiegel der französischen Literatur und Kultur
  • Der französische Roman des 20. Jahrhunderts
  • Das Theater des Siglo de Oro
  • Das spanische Theater vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

  • Triumph der Tugend. Das dramatische Werk des Marquis de Sade, Bonn: Romanistischer Verlag 1994.
  • Die französische Aufklärung. Literatur, Gesellschaft und Kultur des 18. Jahrhunderts, Uni Wissen Französisch, Stuttgart/Düsseldorf/Leipzig: Klett 1998.
  • Spanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Uni Wissen Spanisch, Stuttgart/Düsseldorf/Leipzig: Klett 2006.
  • Die ´Generación Realista´ – Studien zur Poetik des Oppositionstheaters während der Franco-Diktatur, Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann 2007 (Reihe: „Analecta Romanica“z). >
  • Triumph der Tugend. Das dramatische Werk des Marquis de Sade, Bonn: Romanistischer Verlag 1994.
  • Die französische Aufklärung. Literatur, Gesellschaft und Kultur des 18. Jahrhunderts, Uni Wissen Französisch, Stuttgart/Düsseldorf/Leipzig: Klett 1998.
  • Spanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Uni Wissen Spanisch, Stuttgart/Düsseldorf/Leipzig: Klett 2006.
  • Die ´Generación Realista´ – Studien zur Poetik des Oppositionstheaters während der Franco-Diktatur, Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann 2007 (Reihe: „Analecta Romanica“z).


Aufsätze

  • „Le boudoir — Die Theaterinszenierung einer comédie cruelle des Marquis de Sade in Paris“, in: Lendemains 78/79 (1995), S. 220-226.
  • „Das Verhältnis von weißer Herrin und India in Balún-Canán von Rosario Castellanos und Arráncame la vida von Angeles Mastretta“, in: Heinz Schlüter (Hg.): Die Anderen. Indianer in Lateinamerika / Anuario 2. Jahrbuch des Lateinamerika-Zentrums Münster, Frankfurt a.M.: Vervuert 1996, S. 432-454.
  • „Von Mexiko bis Feuerland: Eine Reise durch die Geschichte der lateinamerikanischen Literatur“, in: Martin Dabrowski (Hg.): Weltliteratur und Filmwelten, Frankfurt a.M.: Vervuert 1996, S. 1-28.
  • „Literatur im Land der drei Kulturen: Einblicke in die mexikanische Literatur“, in: Martin Dabrowski (Hg.): Weltliteratur und Filmwelten, Frankfurt a.M.: Vervuert 1996, S. 51-71.
  • „Etat présent des recherches sur l œuvre théâtrale du marquis de Sade“, in: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte 1/2 (1997), S. 185-197.
  • „ El animal es el espejo del hombre : Juan José Arreolas Bestiario“, in: Gisela Febel / Georg Maag (Hg.): Bestiarien im Spannungsfeld zwischen Mittelalter und Moderne. Akten der Sektion des XXIV. Deutschen Romanistentages, 26.-28.9.1995 in Münster, Tübingen: Narr 1997, S.105-118.
  • „Dramaturgische Kreativität: Theaterdichter des 18. Jahrhunderts dramatisieren contes moraux von Jean-François Marmontel“, in: Perry Reisewitz (Hg.): Kreativität. Beiträge des 12. Nachwuchskolloquiums der Romanistik, 30.5.-2.6.1996 in Eichstätt, Bonn: Romanistischer Verlag 1997, S. 23-34.
  • „Progrès et violence dans la pensée des Lumières“. Tagungsbericht vom Ost-West-Seminar der International Society for Eighteenth-Century Studies (ISECS), in: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte 3/4 (1997), S. 473-477.
  • „La función simbólica y escenográfica de la comida en el teatro del Siglo de Oro“, in: Christoph Strosetzki (Hg.): Teatro español del Siglo de Oro: Teoría y práctica. Coloquio internacional organizado por Christoph Strosetzki, 30-31 mayo de 1997 en Münster, Frankfurt a.M.: Vervuert 1998, S. 27-37.
  • „Baile en Capitanía de Agustín de Foxá: poetización de la propaganda franquista“, in: Mechthild Albert (Hg.): Literatura e ideología del franquismo, Frankfurt a.M.: Vervuert 1998, S. 149-163.
  • „Esoterisches Gedankengut in Sades Erzählung Aventure incompréhensible et attestée par toute une province“, in: Monika Neugebauer-Wölk (Hg.): Aufklärung und Esoterik, Hamburg: Felix Meiner Verlag 1999, S. 433-441.
  • „Yerma, Bluthochzeit und Ombra: Federico García Lorca in Mülheim an der Ruhr und in Recklinghausen“, in: Günter Ahrends / Jürgen Grimm / Heinrich F. Plett (Hg.): Theater im Revier. Kritische Dokumentation 9, Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier 1999, S. 239-254.
  • Cerstin Bauer-Funke / Michael Wieczorrek / Sandra Pott: „´Nach der Aufklärungsforschung ist immer vor der Aufklärungsforschung´. Eindrücke vom Zehnten Internationalen Aufklärungskongress in Dublin vom 25. bis 31. Juli 1999“, in: Das achtzehnte Jahrhundert. Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts 23.2 (1999), S. 136-141.
  • „Entre drame et comédie: les dramatisations des contes moraux de Jean-François Marmontel“, [unveröffentliches Vortragsmanuskript; Vortrag in der von John Dunkley organisierten Sektion: „Drame et comédie“ beim Tenth International Congress on the Enlightenment / Dixième Congrès International des Lumières, 25.-31.7.1999 à Dublin].
  • „Un teatro de denuncia: dos comedias de Eloy Herrera estrenadas en 1978 y 1979“, in: Herbert Fritz / Klaus Pörtl (Hg.): Teatro contemporáneo español posfranquista. Autores y tendencias. Akten des 12. Deutschen Hispanistentags, März 1999 in Berlin, Berlin: Edition Tranvía 2000, S. 65-80.
  • „Aline et Léonore ou les effets de la violence: violence et progrès dans Aline et Valcour ou Le roman philosophique du marquis de Sade“, in: Valérie Cossy / Deidre Dawson (Hg.): Progrès et violence au XVIIIe siècle. Séminaire Est-Ouest de la Société Internationale d Étude du Dix-huitième Siècle / International Society for Eighteenth-Century Studies 1997, organisé par Jochen Schlobach et Michel Delon, 19-27 juillet 1997 à Berlin, Paris: Honoré Champion 2001, S. 167-186.
  • „La voix de la nature dans le théâtre du marquis de Sade, in: Jacques Wagner (Hg.): La voix dans la culture et la littérature françaises de 1713 à 1875. Colloque organisé par Jacques Wagner, 10-12 septembre 1997 à Clermont-Ferrand, Clermont-Ferrand: Presses Universitaires Blaise Pascal 2001, S. 303-315.
  • „Análisis comparado de El ejemplo mayor de la desdicha de Mira de Amescua y Bélisaire de Jean Rotrou“, in: Christoph Strosetzki (Hg.): Actas del V Congreso Internacional de la Asociación Internacional Siglo de Oro (AISO), Münster, 20-24 de julio de 1999, Madrid/Frankfurt a.M.: Iberoamericana/Vervuert 2001, S. 176-186.
  • „Le misanthrope corrigé. Zur Rezeption des Molièreschen Menschenfeindes im 18. Jahrhundert“, in: Andrea Grewe / Margarete Zimmermann (Hg.): Theaterproben. Romanistische Studien zu Drama und Theater. Jürgen Grimm zum 65. Geburtstag, Münster: Daedalus 2001, S. 63-81.
  • „Das Portugal- und Spanienbild im Prosawerk des Marquis de Sade“, in: Christoph Frank / Sylvaine Hänsel (Hg.): Spanien und Portugal im Zeitalter der Aufklärung. Internationales Symposium der Carl Justi-Vereinigung und des Forschungszentrums Europäische Aufklärung, 19.-22.2.1998 in Potsdam, Frankfurt a.M.: Vervuert 2002, S. 205-224.
  • „Una tardía ´operación restitución´: El discurso metateatral en Interview de Mrs. Muerta Smith por sus fantasmas de Agustín Gómez-Arcos“, in: Herbert Fritz / Klaus Pörtl (Hg.): Teatro contemporáneo español posfranquista II. Autores y tendencias. Akten des 13. Deutschen Hispanistentags, 8.-11. März 2001 in Leipzig, Berlin: Edition Tranvía 2002, S. 9-21.
  • “Die französische Literatur des 18. Jahrhunderts: Historische Entwicklung“, in: Ingo Kolboom / Thomas Kotschi / Edward Reichel (Hg.): Handbuch Französisch. Sprache – Literatur – Kultur – Gesellschaft. Für Studium, Lehre, Praxis, Berlin: Erich Schmidt Verlag 2002, S. 703-711 [aktualisierte Neuauflage 2008].
  • “Die französische Literatur des 18. Jahrhunderts: Theorien und Entwürfe“, in: Ingo Kolboom / Thomas Kotschi / Edward Reichel (Hg.): Handbuch Französisch. Sprache – Literatur – Kultur – Gesellschaft. Für Studium, Lehre, Praxis, Berlin: Erich Schmidt Verlag 2002, S. 711-715 [aktualisierte Neuauflage 2008].
  • „Die Dekonstruktion des Pygmalion-Mythos in Interview de Mrs. Muerta Smith por sus fantasmas (1972) von Agustín Gómez-Arcos“, in: Gisela Febel / Cerstin Bauer-Funke (Hg.): Menschenkonstruktionen. Künstliche Menschen in Literatur, Film, Theater und Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Erschienen als Band 9 der Reihe „Querelles. Jahrbuch für Frauenforschung 2004“, in Verbindung mit der Edition „Ergebnisse der Frauenforschung an der Freien Universität Berlin“, Göttingen: Wallstein Verlag 2004, S. 60-71.
  • „Sur les routes du savoir. Communication interculturelle et stratégies narratives“, in: Michel Delon / Catriona Seth (Hg.): Sade en toutes lettres. Autour d´Aline et Valcour. Colloque international de Rouen, 6-7 décembre 2002, Paris: Desjonquères 2004, S. 98-110.
  • „Entre condenación eterna y salvación: Crítica social y ética en La marca del fuego (1986) y Leyenda áurea (1998) de José María Rodríguez Méndez“, in: Wilfried Floeck / María Francisca Vilches de Frutos (CSIC Madrid) (Hg.): Teatro y Sociedad en la España actual, Frankfurt a.M./Madrid: Vervuert/Iberoamericana 2004, S. 335-348.
  • „De paseo con Muñoz Seca (1986) de José María Rodríguez Méndez: homenaje escénico y resurrección de una época teatral“, in: Marieta Cantos Casenave / Alberto Romero Ferrer (Hg.): ¿De qué se venga Don Mendo? Teatro e intelectualidad en el primer tercio del siglo XX. Actas del Congreso internacional conmemorativo del 125 aniversario del nacimiento de Pedro Muñoz Seca, Fundación Pedro Muñoz Seca, El Puerto de Santa María, 18-20 febrero de 2004, S. 269-275.
  • „Männerphantasien und feministischer Diskurs im Widerstreit. Zur künstlichen Frau in „Anuncio“ und „Parábola del trueque“ von Juan José Arreola“, in: Cerstin Bauer-Funke / Gisela Febel (Hg.): Der automatisierte Körper. Literarische Visionen des künstlichen Menschen vom Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert, Berlin: Weidler 2005, S. 229-241.
  • „Introducción a La marca de fuego“, in: José María Rodríguez Méndez: Teatro escogido, Bd. 1, Madrid: Asociación de Autores Teatrales 2005, S. 491-495.
  • „Französisches Theater“, Lexikonartikel in: Brockhaus Enzyklopädie, 21. Auflage, Multimedia-Version, Mannheim/Leipzig: Bibliographisches Institut 2005-2006.
  • „(Re-) Construcción de la historia y de la identidad cultural en el teatro posfranquista de José María Rodríguez Méndez“, in: Ulrich Winter (Hg.): Lugares de memoria de la Guerra Civil y el franquismo. Representaciones literarias y visuales. Akten der Sektion „Identidades culturales colectivas y ´lieux de mémoire´ en la cultura española (1976-2001)“ beim Hispanistentag vom 6.-9. März 2003 in Regensburg, Frankfurt a.M./Madrid: Vervuert/Iberoamericana 2006, S. 57-77.
  • „«Vous fussiez-vous imaginé, Madame, que d´une feuille de papier, j´ai pu faire un si grand feu?» – Petrarkistischer Liebesdiskurs und Selbstinszenierungen in Cyrano de Bergeracs Lettres amoureuses“ in: Kirsten Dickhaut / Dietmar Rieger (Hg.): Liebe und Emergenz. Neue Modelle des Affektbegreifens im französischen Kulturgedächtnis um 1700, Tübingen: Niemeyer 2006, S. 227-244.
  • „Ignacio Padillas Roman Amphitryon (2000). Postmoderne Identitäts(de)konstruktion, Mythen, Schachspiel und Holocaust“, in: Romanische Forschungen 120.1 (2008), S. 29-49.

Rezensionen

  • Andrea Rössler: Imitation und Differenz. Intertextualität bei Carme Riera, Adelaida García Morales und Paloma Díaz-Mas, Berlin: Edition tranvía 1996, in: Notas 9 (1996), S. 111-113.
  • Francisca López: Mito y discurso en la novela femenina de posguerra en España, Madrid: Editorial Pliegos 1995, in: Notas 10 (1997), S. 69-71.
  • José M. Regueiro: Espacios dramáticos en el teatro español medieval, renacentista y barroco, Kassel: Reichenberger 1996, in: Notas 12 (1997), S. 24-26.
  • Michael Bernsen: Angst und Schrecken in der Erzählliteratur des französischen und englischen 18. Jahrhunderts. Wege moderner Selbstbewahrung im Auflösungsprozeß der theologisch-teleologischen Weltanschauung, München 1996, in: Studi francesi 124 (1998), S. 141-142.
  • María Teresa Julio: La recepción dramática. Aplicación al teatro de Rojas Zorrilla, Kassel: Reichenberger 1996, in: Notas 14 (1998), S. 43-44.
  • Sammelrezension in: Das achtzehnte Jahrhundert. Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts 23.1 (1999), S. 88-92:
  • Dictionnaire des lettres françaises. XVIIIe siècle, hg. von François Moureau, Paris: Fayard 1995.
  • InventaireVoltaire, hg. von Jean Goulemot, André Magnan, Didier Masseau, Paris: Gallimard 1995.
  • Dictionnaire de Jean-Jacques Rousseau, hg. von Raymond Trousson, Frédéric S. Eigeldinger, Paris: Honoré Champion 1996.
  • Rotraud von Kulessa: Françoise de Grafigny: Lettres d´une Péruvienne. Interpretation, Genese und Rezeption eines Briefromans aus dem 18. Jahrhundert, Stuttgart/Weimar: Metzler 1997, in: Studi francesi 127 (1999), S. 171.
  • Sammelrezension in: Iberoamericana 73 (1999), S. 65-68:
  • Wilfried Floeck: Spanisches Gegenwartstheater I. Eine Einführung, Tübingen/Basel: A. Francke Verlag (Mainzer Forschungen zu Drama und Theater, Bd. 17) 1997.
  • Wilfried Floeck (Hg.): Spanisches Gegenwartstheater II. Eine Anthologie, Tübingen/Basel: A. Francke Verlag (Mainzer Forschungen zu Drama und Theater, Bd. 18) 1997.
  • Felipe B. Pedraza Jiménez / Milagros Rodríguez Cáceres: Manual de literatura española. XIV. Posguerra: dramaturgos y ensayistas, Pamplona: Cénlit Ediciones 1995, in: Notas 16 (1999), S. 76-77.
  • Sammelrezension in: Das achtzehnte Jahrhundert 23.2 (1999), S. 249-252:
  • Helmut C. Jacobs: Schönheit und Geschmack. Die Theorie der Künste in der spanischen Literatur des 18. Jahrhunderts. Frankfurt a.M.: Vervuert 1996.
  • Helmut C. Jacobs: Organisation und Institutionalisierung der Künste und Wissenschaften. Die Akademiegründungen der spanischen Aufklärung in der Tradition der europäischen Akademiebewegung. Frankfurt a.M.: Vervuert 1996.
  • Javier Blasco Pascual / Ricardo de la Fuente Ballesteros / Alfredo Mateos Paramio (Hg.): Actas del Congreso sobre José Zorrilla. Una nueva lectura, Valladolid: Universidad de Valladolid/Fundación Jorge Guillén 1995, in: Notas 16 (1999), S. 62-64.
  • Edmond Cros: D´un sujet à l´autre: Sociocritique et psychanalyse, Montpellier: L´Institut de Sociocritique 1995, in: Notas 16 (1999), S. 29-31.
  • Samuel Amell: The Contemporary Spanish Novel. An Annotated, Critical Bibliography, 1936-1994, Westport, Connecticut/London: Greenwood Press 1996, in: Notas 17 (1999), S. 81-82.
  • Frederick A. de Armas (Hg.): Heavenly Bodies. The Realms of „La Estrella de Sevilla“, Lewisburg: Bucknell University Press 1996, in: Romanische Forschungen 112. 1 (2000), S.150-151.
  • Raphaela Esprester-Bauer: Der Osten und ´das was ist´ in Paul Claudels Connaissance de l´Est, Tübingen: Stauffenburg 1997, in: Romanische Forschungen 112. 2 (2000), S. 295-296.
  • Sammelrezension in: Iberoamericana 1 (77) (2000), S. 96-102:
  • Heidrun Adler / Kati Röttger (Hg.): Geschlechter/Performance – Pathos – Politik. Das postkoloniale Theater lateinamerikanischer Autorinnen, Frankfurt a. M.:Vervuert 1998.
  • Heidrun Adler / Kati Röttger (Hg.): Theaterstücke lateinamerikanischer Autorinnen, Frankfurt a.M.: Vervuert 1998.
  • Heidrun Adler / Kati Röttger (Hg.): Performance, Pathos, Política de los Sexos. Teatro postcolonial de autoras latinoamericanas, Frankfurt a.M.: Vervuert 1998.
  • Heidrun Adler / Adrián Herr (Hg.): Kubanische Theaterstücke, Frankfurt a. M.: Vervuert 1999.
  • Heidrun Adler / Adrián Herr (Hg.): De las dos orillas. Teatro cubano, Frankfurt a. M.: Vervuert 1999.
  • Heidrun Adler / Adrián Herr (Hg.): Zu beiden Ufern. Kubanisches Theater, Frankfurt a. M.: Vervuert 1999.
  • Iris M. Zavala (Cood.): Breve historia feminista de la literatura española (en lengua castellana). V. La literatura escrita por mujer (Del siglo XIX a la actualidad), Barcelona: Anthropos Editoral 1998, in: Notas 20 (2000), S. 81-83.
  • Heribert Härtinger: Oppositionstheater in der Diktatur. Spanienkritik im Werk des Dramatikers Antonio Buero Vallejo vor dem Hintergrund der franquistischen Zensur, Wilhelmsfeld: Egert 1997, in: Romanische Forschungen 112. 4 (2000), S. 545-547.
  • Gonzalo Jiménez Sánchez: El problema de España. Rodríguez Méndez: Una revisión dramática de los postulados del 98, Salamanca: Universidad Pontificia 1998, in: Notas 21 (2000), S. 62-63.
  • Michel Delon (Hg.): Dictionnaire Européen des Lumières, Paris: PUF 1997, in: Das achtzehnte Jahrhundert 25.2 (2001), S. 296-298.
  • Margot Fleischer: Zwei Absurde: Camus´ Caligula und Der Fremde, Würzburg: Königshausen u. Neumann 1998, in: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 154.1 (2002), S. 228-231.
  • Loïc Chotard: Approches du XIXe siècle, Paris: Presses de l´Université de Paris-Sorbonne 2000, in: Romanische Forschungen 114.4 (2002), S. 545-547.
  • „Nuevas publicaciones sobre el teatro español en el siglo XX“, Forschungsbericht und Sammelrezension in: Iberoamericana 2.7 (2002), S. 175-185:
  • Centeno, Enrique: La escena española actual (Crónica de una década: 1984-1994), Madrid: Sociedad General de Autores y Editores 1996.
  • Floeck, Wilfried: Spanisches Gegenwartstheater I. Eine Einführung, Tübingen/Basel: A. Francke Verlag (Mainzer Forschungen zu Drama und Theater, Bd. 17) 1997.
  • Floeck, Wilfried (ed.): Spanisches Gegenwartstheater II. Eine Anthologie, Tübingen/Basel: A. Francke Verlag (Mainzer Forschungen zu Drama und Theater, Bd. 18) 1997.
  • Fritz, Herbert / Pörtl, Klaus (eds.): Teatro español contemporáneo posfranquista. Autores y tendencias, Berlin: Edition Tranvía 2000.
  • García Lorenzo, Luciano (ed.): Aproximación al Teatro Español Universitario (TEU), Madrid: Consejo Superior de Investigaciones Científicas (Instituo de La Lengua Española. Anejos de Revista de Literatura 46) 1999.
  • Gómez García, Manuel: Diccionario Akal de Teatro, Madrid: Ediciones Akal 1997.
  • Hormigón, Juan Antonio (dir.): Autoras en la Historia del Teatro Español (1500-1994), volumen II, Madrid: Publicaciones de la Asociación de Directores de Escena de España (Serie: Teoría y Práctica del Teatro No. 11) 1997.
  • Maestro, Jesús G. (ed.): El personaje teatral, Vigo: Servicio de Publicacións Universidade de Vigo (Theatralia II. II Congreso Internacional de Teoría del Teatro. Vigo, 7-8 de mayo de 1998) 1998.
  • Pérez, Manuel: El teatro de la transición política (1975-1982). Recepción, crítica y edición, Kassel: Edition Reichenberger (Problemata Literaria 42) 1998.
  • Ragué-Arias, María-José: El teatro de fin de milenio en España (De 1975 hasta hoy), Barcelona: Editorial Ariel 1996.
  • Santolaria Solano, Cristina (dir.): El Público. Historia, antología e índices, Madrid: Centro de Documentación Teatral 1999.
  • Roselyne Laplace: Monvel. Un aventurier du théâtre au siècle des Lumières, Paris: Honoré Champion 1998, in: Romanische Forschungen 114.4 (2002), S. 556-558.
  • Michel Delon / Catriona Seth (Hg.): Voltaire en Europe. Hommage à Christiane Mervaud, Oxford: Voltaire Foundation 2000, in: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur 114/3 (2004), S. 295-297.
  • Andrea Hüttmann: Die Ästhetik der Geschichte. Das zeitgenössische historische Drama Spaniens im Spannungsfeld zwischen Sinn und Spiel, Tübingen / Basel: A. Francke Verlag 2001 (Mainzer Forschungen zu Drama und Theater 25), in: Forum Modernes Theater 19.1 (2004), S. 101-103.
  • Jean-Marc Kehrès: Sade et la rhétorique de l´exemplarité. Paris: Honoré Champion 2001, 184 S. (Les Dix-huitièmes siècles, 64), in: Romanische Forschungen 117 (2005), S. 395-396.
  • Carminella Biondi: La Francia a Parma nel secondo Settecento, Bologna: CLUEB 2003, in: Romanische Forschungen 119.2 (2007), S. 239-240.
  • Felice Balletta / Angela Barwig (Hg.): Italienische Erzählliteratur der Achtziger und Neunziger Jahre. Zeitgenössische Autorinnen und Autoren in Einzelmonographien, Frankfurt a.M./Berlin/Bern/Brüssel/New York/Oxford/Wien: Peter Lang 2003, in: Romanische Forschungen [im Druck].

Sonstiges

  • Herausgebertätigkeit
  • Mit Gisela Febel: Menschenkonstruktionen. Künstliche Menschen in Literatur, Film, Theater und Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Erschienen als Band 9 der Reihe „Querelles. Jahrbuch für Frauenforschung 2004“, in Verbindung mit der Edition „Ergebnisse der Frauenforschung an der Freien Universität Berlin“, Göttingen: Wallstein Verlag 2004.
  • Mit Gisela Febel: Der automatisierte Körper. Literarische Visionen des künstlichen Menschen vom Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert. Erschienen in der von Hartwig Kalverkämper, Reinhard Krüger und Roland Posner herausgegebenen Reihe „Körper – Zeichen – Kultur / Body – Sign – Culture“, Berlin: Weidler Verlag 2005.
  • Angenommene, für die Publikation vorgesehene und im Druck befindliche Aufsätze und Handbuchartikel
  • „Reescrituras del mito de Narciso y la muerte en las obras Eco y Narciso de Calderón y El divino Narciso de Sor Juana Inés de la Cruz“, en: Gerhard Poppenberg / Manfred Tietz (Hg.): Calderón y el pensamiento ideológico y cultural de su época. Actas del XIV Coloquio Anglogermano sobre Calderón, Heidelberg, 24.-28. Juli 2005 [im Druck].
  • „Transgressionen, Transkriptionen, Hybridisierungen und Erinnerungskultur in Agustin Gomez-Arcos´ Pré-Papa ou Roman de fées (1979)“, in: Walter Bruno Berg / Rolf Kailuweit / Stefan Pfänder (Hg.): Migrations et transcriptions. Europe et Amérique latine de voies en voix. Kolloquium der Universität Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Frankreich-Zentrum Freiburg, 22.-24. November 2006 [im Druck].
  • Folgende Lexikonbeiträge erscheinen in: Monika Schmitz-Emans / Manfred Schmeling (Hg.): Lexikon der Poetiken, Berlin: De Gruyter [im Druck]:
  • Esteban de Arteaga (1747-1799): Investigaciones filosóficas sobre la belleza ideal (1789)
  • Juan de la Cueva (1543-1612): Exemplar poético o arte poética española (1609; publ. 1774)
  • Pedro Díaz de Rivas (1587-1653): Discursos apologéticos por el estilo de “Polifemo" y “Soledades"(um 1618)
  • Baltasar Gracián (1601-1658): Arte de ingenio, tratado de la Agudeza (1648)
  • „Reflexiones sobre la decadencia en El siglopitagórico y vida de don Gregorio Guadaña de Antonio Enríquez Gómez, in: Christoph Strosetzki (Hg.): Las ideas de progreso y decadencia en el Siglo de Oro, Akten der Sektion des 16. Hispanistentags in Dresden, 28.-31.3. 2007 [im Druck].
  • “La eterna Doña Juana de Julia Maura: Reflexiones críticas sobre el papel de la mujer durante el franquismo", in: Wilfried Floeck (Hg.): Dramaturgias femeninas, Akten des Internationalen Kolloquiums in Gießen/Rauischolzhausen, 26.9.-30.9.2007 [im Druck].
  • “Poder, autoridad y autoría en El siglo pitagórico y Vida de don Gregorio Guadaña de Antonio Enríquez Gómez, Vortrag bei der Tagung “Autoridad y autoría en la literatura del siglo de oro", 23.-24.11.2007 am Exeter College in Oxford. Teil II. des Forschungsverbundes “Autoridad y poder en la literatura del Siglo de Oro", unter der Leitung von Ignacio Arellano (Universidad de Navarra) / Edwin Williamson (Exeter College, University of Oxford) / Christoph Strosetzki (Westfälische Wilhemls-Universität Münster).

Letzte Aktualisierung: 15.04.2009

Persönliche Werkzeuge