Calcagnotto, M.A. Gilberto

Aus cibera ForscherWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Versión española

Inhaltsverzeichnis

Fachgebiete: Entwicklungspolitik, Soziologie

Adresse

E-Mail: ilas@giga-hamburg.de

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
GIGA Institut für Lateinamerika-Studien
Neuer Jungfernstieg 21
20354 Hamburg

Tel: 0 40 / 41 47 82 -01
Fax: 0 40 / 41 47 82 -41
Web: http://www.giga-hamburg.de/ilas

---

Privat:

Heideweg 62
25469 Halstenbek
Deutschland
0 41 01 / 40 25 87


Thematische Schwerpunkte

Wirtschaftlich-soziale Entwicklung, Demokratisierung, soziale Bewegung

Geographische Schwerpunkte

Brasilien

Geburtsdatum, -ort

28.12.1943 Caxias

Beruflicher Werdegang

  • 1963 Licentia (Philosophie), Rom;
  • 1966: Lehrauftrag Univ. Caxias do Sul (Brasilien);
  • 1967-72 Studium(Soziologie, Politologie, Sozialpsychologie), U Saarbrücken;
  • 1972 M.A.;1973-76 Gemeinderef., Kath. Hochschulgemeinde Tübingen;
  • 1977-80 Übersetzungs-und Forschungsaufträge, u.a. für AGKED, Stuttgart;
  • seit 1981 WissMitarb.,IIK, Hamburg.
  • seit 1.1.2009 Ruhestand

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Lateinamerika-Forschung ADLAF.

Gesprochene Sprachen

Deutsch, Spanisch, Portugiesisch (Muttersprache), Franz

Gelesene Sprachen

Deutsch, Spanisch, Portugiesisch (Muttersprache), Franz

Lehrtätigkeit

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Verschiedene Gutachten zu Entwicklungsprojekten der GTZ in Brasilien.

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

  • Mehr oder weniger Demokratie? Der Beitrag der Landlosenbewegung MST zur Vertiefung der Demokratie in Brasilien. Hamburg: IIK (Beiträge zur Lateinamerika-Forschung Nr. 13) , 2003 (zus. mit Markus Gottwald). 2003
  • Brasiliens Gewerkschaften zwischen Neoliberalismus und Neokorporatismus, in: Hartmut Grewe, Manfred Mols (Hg.), Staat und Gewerkschaften in Lateinamerika - Wandel im Zeichen von Demokratie und Marktwirtschaft, (Studien zur Politik Band 26) published by Hans-Joachim Veen and Peter R. Weilemann. Paderborn-Munich-Vienna-Zurich: Schöningh 1994, S. 187-298. 1994
  • Brasilien, aus: R. Hanisch, C. Jakobeit (Hg.), Der Kakaoweltmarkt. Weltmarktintegrierte Entwicklung und nationale Steuerungspolitik der Produzentenländer. Hamburg 1991, S. 268-503. 1991
  • Brasilien 1974-81: Externe Schocks und Krisenadministration. Perspektiven eines neuen Sozialpakts. Hamburg 1983, 89 S. 1983


Aufsätze

  • Mercosul: Utopie oder Wirklichkeit?, in: Hauke Brunkhorst et al. (Hg.), Peripherie und Zentrum in der Weltgesellschaft. München und Mering: Rainer Hampp 2004, S. 47-66. 2004
  • Access to health services and pharmaceuticals in Brazil, in: Wolfgang Hein, Lars Kohlmorgen: Globalisation and National Health Politics in Developing Countries. Hamburg (Schriften des Deutschen Übersee-Instituts Hamburg) 2003, S. 61-268. 2003
  • Nach der Krise ist vor der Krise? Szenarien des Mercosul nach dem Regierungswechsel in Brasilien und Argentinien, in: Rafael Sevilla u.a.: Brasilien in der postnationalen Konstellation (hg. von Brasilianisten-Gruppe in der Arbeitsgemeinschaft der deutschsprachigen Lateinamerika-Forschung). Tübingen 2003, S. 76-91. 2003
  • Die Regierung Lula zwischen neoliberalem Erbe und sozialem Auftrag, in: Peripherie. Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt. 90/91 (August 2003), S. 328-342. 2003
  • Innere Sicherheit in Brasilien: Hintergründe und Aussichten, in: Brennpunkt Lateinamerika 17.6.2002. Hamburg: IIK, S. 109-118. 2002
  • Das Militär auf der Suche nach neuen Betätigungsfeldern: Brasilien, in: Sabine Kurtenbach et al. (Hg.), Sicherheitspolitik in Lateinamerika. Vom Konflikt zur Kooperation?. Opladen: Leske + Budrich 2000, S. 182-190. 2000
  • Globalisierung in Brasilien: Arbeitsproduktivität versus Arbeitsplätze?, in: Nord-Süd Aktuell. Deutsches Übersee-Institut 3(1998), S. 504-512. 1998


Rezensionen

  • Martonio Mont"Alberne Barreto Lima: Staat und Justiz in Brasilien. Zur historischen Entwicklung der Justizfunktion in Brasilien. Frankfurt/M.: Peter Lang 1999, in: Lateinamerika Analysen. Hamburg: IIK 2002, S. 179-182. 2002


Sonstiges

  • Global Governance und nationale Gesundheitspolitik in Brasilien am Beispiel des Zugangs zu Gesundheitsdient und Medikamenten, Forschungsvorhaben im Rahmen der überregionalen "Forschungsgruppe Globalisierung" des Deutschen Übersee-Instituts, Hamburg (Finanzierung: VW-Stiftung) 2004-2005
  • Parlamentarische Kontrollinstrumente in Brasilien und Deutschland - eine vergleichende Analyse von Parlamenten im Präsidentialismus und Parlamentarismus: Die parlamentarischen Untersuchungskommissionen in Brasilien (Finanzierung: DAAD) 2003-2004




Letzte Aktualisierung: 15.04.2009

Persönliche Werkzeuge