Den Boer, Prof. Dr. Harm

Aus cibera ForscherWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Versión española

Inhaltsverzeichnis

Fachgebiete:

Adresse

E-Mail: Harm.Denboer-at-unibas.ch

Ordinariat Iberoamerikanische Philologie
Seminar für Iberoromanistik
Universität Basel
Maiengasse 51
CH-4056 Basel

Tel: 0041 061 267 1281/1265
Fax: 0041 061 267 1286
Web: http://ibero.unibas.ch/institut/mitarbeiter/prof-dr-harm-den-boer/zur-person/


---

Privat:




Thematische Schwerpunkte

Literatur und Kultur, Kulturelle Analyse, Ideengeschichte, Kultur der Iberischen Juden und Conversos

Geographische Schwerpunkte

Geburtsdatum, -ort

Beruflicher Werdegang

HARM DEN BOER (Holland) studiert in Leiden und an der Complutense in Madrid. Zwischen 1990 und 2005 unterrichtet er als Titularprofessor in Spanischer Literatur an der Universität Amsterdam. Er hat an zahlreichen Kongressen und akademischen Kursen unter anderem in Spanien, Portugal, Holland, England, Frankreich und Israel teilgenommen.

Seit 2006 hat er das Ordinariat der Iberoromanischen Philologie an der Universität Basel inne. Schwerpunkt seiner Forschung ist die Literatur der spanischen Siglos de Oro und speziell die Literatur, Kultur und intellektuelle Geschichte der Juden und Conversos der Iberischen Halbinsel. Thema der 1992 an der Uni Amsterdam abgelegten Doktorarbeit war die hispanoportugiesische Literatur der Sefarden in Amsterdam während des 17. und 18. Jahrhunderts und wurde später als Monografie La literatura sefardí de Amsterdam in Alcalá de Henares 1995 herausgegeben. Zusammen mit Kenneth Brown hat er Abhandlungen und monografische Editionen der sefardischen Autoren David del Valle Saldaña (1998) und Abraham Gómez Silveira (2000) veröffentlicht. 2003 hat er die Bilbiografie Spanish and Portuguese Printing in the Northern Netherlands 1584-1825 (CD-Rom, IDC Publishers, Brill) publiziert; diese ist aus einem bibliografischen Projekt aus dem Jahre 1981 heraus entstanden, das sich den im Norden der Niederlande gedruckten spanisch- und portugiesisch sprachigen Ausgaben widmet und deren Grundlage Originale bilden, die aus erster Hand in den wichtigsten Bibliotheken der Welt begutachtet wurden. Seit 2004 leitet er die Sammlung Sephardic Editions (Leiden: IDC/Brill Publishers), die die wichtigsten literarischen Texte der westlichen Sefarden im Mikrofichen-Format enthält. Er ist Autor von zahlreichen internationalen Artikeln über die Literatur und Kultur der spanischen und portugiesischen Juden und über die spanischen Siglos de Oro.

Seine Arbeit als Dozent in den BA -und MA-Studienfächern der Hispanistik und der Iberoromanischen Philologie umfasst alle Bereiche des hispanischen Literatur- und Kulturraums vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Er hat sich aktiv am Aufbau und Ausbau des interdisziplinären Kursangebotes beteiligt und ist bedacht, das Studienangebot stets weiterzuentwickeln, um es den aktuellen Forschungstendenzen und den Interessen der heutigen Studierenden anzupassen.

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Gesprochene Sprachen

Gelesene Sprachen

Lehrtätigkeit

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

https://forschdb2.unibas.ch/inf2/profiles/projects/?s=publications&r=&pid=495e6c26b1e99&int=1&page=0&field=year&order=4&type=

Aufsätze


Rezensionen


Sonstiges




Letzte Aktualisierung: 15.04.2009

Persönliche Werkzeuge