Ertler, Univ.-Doz.Dr. Klaus Dieter

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete: Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Adresse

E-Mail: romanistik@gewi.kfunigraz.ac.at

Univ.-Prof.
Universität Graz
Merangasse 70
8010 Graz

Tel: (00 43) 3 16 / 3 80 -25 00
Fax: (00 43) 316 / 3 80 -97 70
Web: http://www-gewi.kfunigraz.ac.at/rom/

---

Privat:

Wittekweg 6
A-8010 Graz

00 43 - 316 - 34 70 93


Thematische Schwerpunkte

Diskurstheorie; Jesuitenberichte; Migrantenliteraturen

Geographische Schwerpunkte

Geburtsdatum, -ort

20.11.1954, Feldbach/Österreich

Beruflicher Werdegang

1983: Magister Franzoesisch/Spanisch; 1985: Promotion Romanische Literaturwissenschaft; 1999: Habilitation Romanische Literaturwissenschaft; 2000,04: Vertretungsprofessuren in Heidelberg, Aachen, Kassel. Seit 2004: Univ.-Prof. an der Universitaet Graz. Rufe nach Aachen und Frankfurt am Main abgelehnt.

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Oesterreichisches Lateinamerikainstitut; Hispanistenverband; Lusitanistenverband; Romanistenverband.

Gesprochene Sprachen

Französisch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch

Gelesene Sprachen

Französisch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch

Lehrtätigkeit

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

LAI Wien

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

  • Kleine Geschichte des lateinamerikanischen Romans. Tübingen: Narr 2002. 2002


Aufsätze

  • Die brasilanischen Jesuitenberichte: Fremdvoelkerstereotypien in den Schriften des 16. Jahrhunderts, in: Lusorama 45 (2001), S. 6-19. 2001
  • Kulturhermeneutische Strategien der Migrantenliteratur: Die Funktion der Lusophonie in `Negao et Doralice` von Sergio Kokis, in: Richard Baum, R. Dinis (Hg.), Lusophonie in Geschichte und Gegenwart. Festschrift für Helmut Siepmann. Bonn: Romanistischer Verlag 2003, S. 397-410. 2003


Rezensionen


Sonstiges




Letzte Aktualisierung: 15.04.2009