Frank, Dr. Daphne Rebecca

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete: Entwicklungszusammenarbeit, Regionalplanung, Stadtplanung

Adresse

E-Mail: [mailto:daphne.frank@gtz.de

Fachplanerin
Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit
Dag-Hammarskjöldweg 1-5
Eschborn

Tel:
Fax:
Web: http://www.gtz.de/

---

Privat:






Thematische Schwerpunkte

Beratung öffentl. und privater Sektor, good governance, politische Prozesse, Organisationsentwicklung, Stadtpolitik, participatory budget, Integration informeller Siedlungen, Stadtentwicklung, Regionalplanung, Wohnungsbaufinanzierung, Landmanagement, Mikrofinanzierung, Wissensmanagement, Armutsreduzierung

Geographische Schwerpunkte

Lateinamerika, Ecuador, Peru, Bolivien, Kolumbien, Chile, Cuba

Geburtsdatum, -ort

Guayaquil

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2003 wiss. Mitarb. an der TU Darmstadt, FB Architektur, Planen und Bauen in außereuropäischen Regionen;
  • 2000-2003 Projektkoordinadorin für die GTZ in Quito, Ecuador;
  • 2000 wiss.Mitarb., U Stuttgart, FB Architektur, Städtebauliches Institut, Städtebau in Afrika, Asien und Lateinamerika;
  • 1996-2000 Stadtplanerin und Architektin in freien Planungsbüros, Bayern;
  • 1993-1996 Aufbaustudium Stadtplanung an der U Kassel (Master, Dipl.- Ing.);
  • 1989-1995 Projektassistenzen bei NGOs, bilateralen Organisationen in Bolivien, Ecuador und England;
  • 1989-1993 Studium Architektur an der Fachhochschule Hildesheim, Schwerpunkt Auslandsbezogenes Bauen (Bachelor, Dipl.-Ing. (FH));
  • 1988-1989 Studium Architektur an der U Central, Guayaquil, Ecuador;
  • 1988 Abitur, Reinhart Gymnasium Hof/Saale, Bayern.

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Gesprochene Sprachen

Deutsch, Spanisch, Englisch, Franz

Gelesene Sprachen

Deutsch, Spanisch, Englisch, Franz

Lehrtätigkeit

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

  • (Mitarbeit im Forschungsteam) Ribbeck, Eckart: Die informelle Moderne: spontanes Bauen in Mexiko-Stadt, Städtebauliches Institut, Universität Stuttgart. Stuttgart, Heidelberg: Awf-Verlag 2002, 351 Seiten. 2002
  • El Proceso de un Plan de Desarrollo Barrial con base en un Diagnóstico Rápido Urbano Participativo (Der Prozess eines Stadtteilentwicklungsplans basierend auf einem Rapid Urban Participatory Appraisal). Municipio del Distrito Metropolitano de Quito, GTZ, Quito, Ecuador, 2003, Bocetos, 199 S. 2003
  • Elementos para la Formulación de un Programa de Integración de Barrios Informales con Participación de Actores Públicos y Privados (Elemente für die Fomulierung eines Programms zur Integration von informellen Siedlungen mit Partizipation öffentlicher und privater Akteure). Quito, Ecuador: Municipio del Distrito Metropolitano de Quito, GTZ 2003 (Bocetos), 55 S. 2003


Aufsätze

  • Altstadtsanierung als Eingriff in die Lebenswelt. Eine Fallstudie aus Quito, in: Tailor-made - Maßgeschneidert, Trialog, No. 51. Karlsruhe 1996, S. 11-17. 1996
  • Fallstudie Quito, Ecuador: Moderne Siedlung, Moderne Lebenswelt?, in: Universitätspresse Publik. Kassel 1996, S. 3. 1996
  • Siedlungsmodernisierung als Modernisierung der Lebenswelt. Eine Fallstudie in der Altstadt von Quito, in: Jahrbuch Stadterneuerung, Arbeitskreis Stadterneuerung an deutschsprachigen Hochschulen und Institut für Stadt- und Regionalplanung der Technischen Universität Berlin (Hg.). Berlin: TU Berlin Verlag 1998, S. 211-224. 1998
  • Artikel in: Sarah Bowen, Christina Delius (Hg.), International Careers in Urban Planning. New York: International Division of the American Planning Association (APA) 2001, S. 40-43. 2001
  • A Subsidized Savings Program to Improve the Housing of Low-Income Families, GTZ, Internet, http://www.gtz.de/urbanet/english/library-Frame.htm. Eschborn 2003, 9 S. 2003
  • Informal Land Markets and Regularization Programs in Latin America, International Division of the American Planning Association (APA), Internet, http://www.planning.org/. New York 2003, 4 S. 2003
  • Seminar on Informal Land Markets, Regularization of Land Tenure and Urban Upgrading Programs in Latin America, in: Trialog, Social Production of Housing, No. 78. Frankfurt/M. 2003, S. 54-55. 2003
  • A market-based housing improvement system for low-income families - the Housing Incentive System (SIV) in Ecuador, in: Environment and Urbanization. London 2004, S. 171-184. 2004
  • Adequate and Affordable Housing for All - Research, Policy, Practice (Konferenz in Toronto, Kanada im Juni 2004), in: Trialog, Urban Mobility, No. 82. Frankfurt/M. 2004, S. 55. 2004
  • Partizipationsprozesse in einer informellen Siedlungsentwicklung in Quito, Ecuador, in: Trialog, Micro Governance, No. 81. Frankfurt/M. 2004, S. 24-31. 2004
  • Ecological Patchwork Planning, in: Trama, Vol. 86, digital 15. Quito, April/Mai 2004. 2004 http://www.trama.com.ec/T86/t86b.htm
  • Bürgerbeteiligung in Quito, Ecuador, in: Planerin, No. 4, Berlin 2004, S. 42-43. 2004
  • Das Participatory Budget System in Quito, Ecuador, in: Jahrbuch Stadterneuerung 2005. (in Vorbereitung) 2004


Rezensionen

  • Rezensionen für die Zeitschrift Trialog.


Sonstiges

  • Factors affecting success or failure of community initiatives with neighborhood scale. Experiences from la Habana, Cuba, (Factores que contribuyen al éxito de las iniciativas comunitarias a nivel barrial, casos observados en la Habana, Cuba). Forschungsbericht, Darmstadt, 2004 (Mitarbeit im Forschungsteam unter der Leitung von Prof. Dr. Kosta Mathey)




Letzte Aktualisierung: 15.04.2009