Giebeler, Prof. Dr. Cornelia

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete: Erziehungswissenschaft, Sozialanthropologie, Soziologie

Adresse

E-Mail: cornelia.giebeler@fh-bielefeld.de

Professorin
Fachhochschule Bielefeld
Kurt-Schumacher-Straße 6
33615 Bielefeld

Tel: 0521/106-7847
Fax: 05 21 / 1 06 -29 89
Web: http://www.fh-bielefeld.de/article/articleview/2827/1/43?NavCatID=16 und
http://www.uni-bielefeld.de/%28de%29/ZIF/FG/2008Pluribus/giebeler.html


Thematische Schwerpunkte

Global Social Work, Ethnische Identifizierungen und Zugehörigkeiten in den Amerikas Rekonstruktive Forschungsverfahren in der Fremdheitsforschung Genderkonstruktioen in verschiedenen Kulturen

Geographische Schwerpunkte

Mexiko (Isthmus, Chiapas) Karibik (Venzeula, Kuba, Dominikatische Republik), Magellanes, Alto Bio Bio, Iquique(Chile), Andengebiet (Bolivien, Ekuador, Peru, Chile)

Geburtsdatum, -ort

09.08.1955 Siegen

Beruflicher Werdegang

Biografie

Studium WS 75-1979 Studium der Architektur und Städteplanung, Soziologie, Erziehungswissenschaft, Literaturwissenschaft und Geschichte an der GHS Siegen, Universität Bielefeld und Universidad Simón Bolívar, Caracas, Venezuela, Abschluss Diplom-Soziologie Promotion 1985 1990 Promotion zur Doktorin der Sozialwissenschaften, Dr. rer. soc. Thema: Feministische Forschung – Institutionalisierung einer Paradoxie (Prof. Dr. Ursula Müller und Prof. Dr. Veronika Bennholdt-Thompson)

Habilitation 1993/1998 Habilitationsstipendium an der Universität Bremen, Fakultät Kulturwissenschaft, Thema: Gender in Juchitán, Oaxaca/Mexico (Prof. Dr. Maya Nadig), nicht abgeschlossen wegen Zwillingsgeburt, Übernahme der FH-Professur

Professuren

1993-1998 Professorin z. V. ½ für Theorie der Erziehung

1998-2009 Professorin für Theorie und Methoden von Erziehungswissenschaft und Soziale Arbeit

2009 Fellow der Forschungsgruppe „E Pluribus Unum? – Ethnische Identitäten in transnationalen Integrationsprozessen der Americas“ am Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld

seit 12/2009 Professorin für Sozial- und Erziehungswissenschaftliche Theorien und Methoden

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

- International Association of Inter-American Studies (IAIAS) - Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung im Kindesalter (BAG-BEK) e.V. - Netzwerk Rekonstruktive Sozialarbeitsforschung und Biografie (Sprecherin) - Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Sektion Sozialpädagogik und Sektion Frühe Bildung - Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS), Sektion Biografieforschung - Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv) - Forschungsverbund Elementarpädagogik, NRW

Gesprochene Sprachen

Englisch, Spansisch, Frankzösisch

Gelesene Sprachen

Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Italienisch

Lehrtätigkeit

Studienschwerpunkt Globals Socials Work, gegründet 2000 mit dem Regionalschwerpunkt Lateinamerika: Soziale Arbeit unter Bedingungen der Globalisierung.

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

  • Juchitán – Stadt Der Frauen, revisited, ZiF-Fellow
  • Mapuche-Führerinnen, ZiF-Fellow
  • Soziale Arbeit unter Bedingungen der Globalisierung: Fallstudien in Lateinamerika, Chile, Ekuador, Genderforschung FH Bielefeld
  • Methodisch reflektierte Fremdheitserfahrung, Genderforschung, FH Bielefeld
  • Interkulturelle Gärten, Anstiftung München
  • Viele Kulturen - Eine Schule, Aktion Mensch
  • Qualitätskriterien für Kleinstkindpädagogik an Tageseinrichtungen für Kinder (TfK), Land NRW, FH Bielefeld
  • Hausfrauisierungsprozesse in Lateinamerika. Die Händlerinnen von Juchitán/Mexiko, DFG

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Universität ARCIS, Chile; Universidad Amautai Wasi, Ekuador; Universidad Pedagogica Autonoma, Mexiko;Ciesas, Mexiko; Sowie diverse NGO in Ekuador, Mexiko, Bolivien, Chile, Peru.

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

  • Gutachterin in Promotionsverfahren und Stipendienangelegenheiten
  • Akkreditierungsorganisation AHGPS, Deutschland
  • Akkreditierungsorganisation ANECA, Spanien
  • Vertrauensdozentin Heinrich-Böll-Stiftung
  • Externe Gutachterin im Review - Verfahren der Zeitschrift „Polis“, Universidad Bolivariana, Chile
  • Wissenschaftlicher Beirat des Cornelsen-Verlages
  • Expertisen auf Landtagsanhörungen in NRW und Hessen 2004, 2005, 2006, 2009, 2010 (siehe downloads im Web-VERZEICHNIS)
  • Aufbau und Wissenschaftliche Leitung der Labor-Kita EffHa - Forschungs- und Entwicklungseinrichtung des Studiengangs Pädagogik der Kindheit, FB 4 und Betriebskita der Fachhochschule Bielefeld
  • Mitglied des Hochschulrates der FH Bielefeld seit 2008

Publikationen (Auswahl)

Publikationen (Auswahl) Vollständig unter http://www.fh-bielefeld.de/article/articleview/2827/1/43?NavCatID=16


Giebeler, Cornelia (2010) Rekonstruktive Methoden für die Interkulturelle Praxis in der Sozialen Arbeit. In: Bock, Karin/Miethe, Ingrid (Hg) Handbuch Qualitative Forschungsmethoden, Leverkusen

Giebeler, Cornelia (2009): “Conceptos de Inter-,Trans -,y Intraculturalidad en la Educación” en: Gregor-Ströbele, Juliana/Kaltmeier,Olaf/Giebeler,Cornelia/ (Hg) (2009) Construyendo Interculturalidad: Pueblos Indígenas, Educación y Politicas de Identidad en America Latina. Publikationsreihe der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)

Giebeler, Cornelia (2009): „Transkulturalität als Leitlinie. Rekonstruktive Methoden für die interkulturelle Praxis in der Sozialen Arbeit. In: Blätter der Wohlfahrtspflege. Deutsche Zeitschrift für die Theorie und für die Praxis Sozialer Arbeit. Jahrgang 156, Heft 2/2009: Forschung. Nomos Verlagsgesellschaft mbH S. 64-66

Giebeler, Cornelia (2009):„Doing-Gender“ in der Elementarpädagogik. Eine Fallrekonstruktion zur Herstellung binärer Geschlechtlichkeit und pädagogische Konsequenzen für die Bildungsarbeit mit Kindern. In: Helen Knauf (Hrsg.) Frühe Kindheit gestalten. Neue Paradigmen für Bildung und Betreuung von 0- bis 6-jährigen. Kohlhammer Verlag 2009

Cornelia Giebeler (2008) Soziale Bewegungen in Chile. In: Online-Dossier "Lateinamerika" der Bundeszentrale für politische Bildung http://www.bpb.de/themen/BILLW9,0,Soziale_Bewegungen_in_Chile.html

Giebeler, Cornelia (2008) Whose Reality Counts? The global aspects of Social Work. In: Ministry of education of the republic of Belarus etc. (ED.) Social Education in the XXI Century: Modern Tendencies, Minsk/Belarus S. 50 – 54

Cornelia Giebeler (2008) Kindertageseinrichtungen. In: Sünker/Swiderek (Hg): Basiswissen Soziale Arbeit, Band 2 der Reihe Lebensalter und Soziale Arbeit, Kindheit. Schneider Verlag Hohengehren, S. 79 – 101

Giebeler, Cornelia (2007): Ethnografische Ansätze zur Rekonstruktion sozialer Praxis. Der ethnografische Repräsentationsdiskurs. In. Miethe u.a. (Hg) Intervention und Rekonstruktion. Interdisziplinäre Beiträge zur rekonstruktiven Sozialarbeitsforschung. Verlag Barbara Budrich, Leverkusen S. 81 – 102

Giebeler, Cornelia (2009): “Conceptos de Inter-,Trans -,y Intraculturalidad en la Educación” en: Gregor-Ströbele, Juliana/Kaltmeier,Olaf/Giebeler,Cornelia/ (Hg) (2009) Construyendo Interculturalidad: Pueblos Indígenas, Educación y Politicas de Identidad en America Latina. Publikationsreihe der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)

Giebeler, Cornelia (2009): „Transkulturalität als Leitlinie. Rekonstruktive Methoden für die interkulturelle Praxis in der Sozialen Arbeit. In: Blätter der Wohlfahrtspflege. Deutsche Zeitschrift für die Theorie und für die Praxis Sozialer Arbeit. Jahrgang 156, Heft 2/2009: Forschung. Nomos Verlagsgesellschaft mbH S. 64-66

Giebeler, Cornelia (2006): “Engendering Social Work” - Conceptos teóricos y metodológicos feministas en su relación con el trabajo social. En: Garcia, Fernando Arbues/Ostariz, Jesús Garcia/Sarmiento, José, M.a (Ed.) IV Congreso de Faculdades y Escuelas de Trabajo Social: Acciones e Investigaciones Sociales (ASI) Revista Semestral de la Universidad de Zaragoza/Escuela Universitaria de Estudios Sociales http://www.unizar.es/centros/eues/html/archivos/temporales/Extra_Ais/Genero/Ponencias/Giebeler.pdf

Giebeler, Cornelia (2006) Das Praktikum als Feldforschung in Ländern des Südens. In: Giebeler, Cornelia u.a. (Hg) ) Fallanalyen und Fallstudien. Interdisziplinäre Beiträge zur Sozialarbeitsforschung. Verlag Barbara Budrich, Leverkusen

Giebeler, Cornelia (2006) Bildung für kleine Menschen – Kleinstkindpädagogik zwischen „Care“ und autonomer Entwicklung. In: Bertelsmannstiftung/Staatsinstitut für Frühpädagogik „Wach, neugierig, klug – Kinder unter 3. Ein Medienpaket für Kitas, Tagespflege und Spielgruppen. Adaption des englischen Medienpakets „Birth to three matters“, Gütersloh

Giebeler, Cornelia (2006) Bildungsprozesse von Kita und Grundschule anschlussfähig machen!? Das „Schulfähigkeitsprofil“ und die „Bildungsvereinbarung“ in Nordrhein-Westfalen. In: Diskowski, Detlef (Hg) Übergänge gestalten. SchneiderVerlag, Hohengehren

Giebeler, Cornelia (2005) Fit machen für die Grundschule? Bildung und Transitionsprozess. Kita–Grundschule in „Schulfähigkeitsprofil“ und „Bildungsvereinbarung“ NRW In: Künstler, Martin/ DPWV NRW(HG) Denkanstösse IV Bahn frei! Vom Kindergarten in die Grundschule. Wuppertal, S. 34 –47

Giebeler, Cornelia (2003) „Global Social Work – interkulturelle Soziale Arbeit“ Globale und Interkulturelle Kompetenz in der Sozialarbeitswissenschaft In: ZEP, Zeitschrift für Internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 2/2002 und In: Internet-Portal Sozialarbeitswissenschaft

Giebeler, Cornelia (2002) Kleinstkinder in der Tagesstätte und was Erzieherinnen davon halten..........Erste Ergebnisse einer Feldforschung als Beitrag zur Qualitätsentwicklung öffentlicher Kinderbetreuung. In: Zeitschrift für Supervision 1/2002

Giebeler, Cornelia (1998) Die autochthonen spirituellen Heilerinnen aus Juchitán/Mexiko im Kontext aktueller Festkultur und historisch spiritueller Symbolgefüge. In: Schröter, Susanne (Hg.): Körper - Identität - Geschlecht. Ethnologische Ansätze zur Konstruktion des Sexus. Hamburg

Giebeler, Cornelia (1998) Fremdheitserfahrung statt Fremdverstehen: Ein methodisches Verfahren der Kulturanalyse in der sozialen Arbeit und Pädagogik. Theoretische und praktische Überlegungen zum professionellen Handeln in sozialer Realität. In: Zeitschrift für internationale erziehungs- und sozialwissenschaftliche Forschung des Deutschen Instituts für internationale pädagogische Forschung, Frankfurt

Giebeler, Cornelia (1994)“La Presencia“ – die Bedeutung von Mode und Tracht. Sowie „politik ist Männersache – die Soziale Bewegung COCEI und die Frauen. In: Bennholdt-Thomsen (Hg) Juchitán – Stadt der Frauen. Vom Leben im Matriarchat. Reinbek

Giebeler, Cornelia (1993) „Gärten aus Müll“. Kultur und Ökologie in der zapotekischen Kleinstadt Juchitán. Das Projekt Foro Ecológico. Heinrich-Böll-Stiftung Köln.

Giebeler, Cornelia (1992) Zwischen Protest und Disziplin. Die feministische Paradoxie. AJZ 2002


Letzte Aktualisierung: 12.01.2010