Hirsch, Mag.Phil. M.A. Claudia

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete: Ethnologie, Linguistik, Touristik

Adresse

E-Mail: claudia_hirsch@chello.at





Tel:
Fax:
Web: http://lai.cac.at/pubdetail.asp?ID=255570230

---

Privat:

Promenadegasse 43/4/8
1170 Wien
Austria
+43 1 4897819, +43 676 3927134

+43 1 4897819

Thematische Schwerpunkte

Religionsethnolgie (insbesondere afrocubanische religiöse Systeme), Kulturwandelphänomene, Ethnosoziologie, Ethnolinguistik, Tourismusethnologie, Musikethnologie

Geographische Schwerpunkte

Lateinamerika: Cuba, Bolivien, Guatemala

Geburtsdatum, -ort

17.07.1966, Wien

Beruflicher Werdegang

Wirtschaftsuniversität Wien, Lehrgang für Tourismuswirtschaft, Diplom (1990); Lehrgang an der Universität La Habana, Cuba, Instituto Superior de Arte (1993); Universität Wien, Völkerkunde / Romanistik (Spanisch), Mag. Phil. (1995); Postgraduate an der Diplomatischen Akademie, Wien, M.A. in International Affairs (1997); derzeit Dissertantin (Wien/Havanna); Diverse Tätigkeiten und Anstellungen im Tourismus (Österreich, Cuba); im Kultursektor (Projekttätigkeiten in Österreich und Cuba); in internationalen Beziehungen; Sprachlehrerin und Consulting; Forschungsaufenthalte mit Feldstudien in Lateinamerika und der Karibik; Teilnahme an diversen internationalen wissenschaftlichen Kongressen in Österreich, Deutschland und Cuba.

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Österreichisches Lateinamerika Institut (LAI); Österreichisch-Kubanische Gesellschaft (ÖKG); Club Tourismus (CT); Club der Diplomatischen Akademie (DA), etc.

Gesprochene Sprachen

Englisch, Französisch, Arabisch, Quechua, Grundkenntnisse in: Italienisch, Portugiesisch, Holländisch, Türkisch, Griechisch, etc.

Gelesene Sprachen

Englisch,Französisch, Arabisch, Quechua, Grundkenntnisse in: Italienisch, Portugiesisch, Holländisch, Türkisch, Griechisch, etc.

Lehrtätigkeit

Univ. Lektorin am Institut für Soziologie Wien, Vorlesung und Seminar „Tourismus in die dritte Welt" mit Exkursion nach Kuba (WS 1997/98 - SS 1998); Gastvortrag „Die Santería in Cuba“, eingeladen vom Niedersächsischen Landesmuseum Hannover (1996); Übersetzung von diversen Gastvorträgen cubanischer Professoren, Institut für Soziologie Wien.

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Dissertation: Nationale Identität in Cuba: Religion, Tourismus, Folklorismus und der Andere Weg. Eine kognitive und gesamtmediale Analyse semiotischer Ausdrucksformen in der Bewältigung von Kulturkontakt, Stereotypen und Kulturwandelphänomenen, 2004/2005.

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Fundación Fernando Ortiz, Havanna, Cuba.

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Consulting für diverse Projekte und Kooperationen mit Cuba (Kultur, Tourismus, Wirtschaft, etc.), Reiseberatung, Beratung von Reiseveranstaltern für die Organisation von Kulturreisen nach Kuba, Studentenberatung.

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien


Aufsätze

  • Artikelserie "Die afrokubanischen Religionen und ihre Musik" in: PAN ARTS MAGAZIN. Wien. Die Santería, das Erbe der Yoruba, Nr.1 (1999), Palo Monte, das Erbe der Bantu. Nr. 2 (1999), Die Männergeheimgesellschaft Abakuá, Nr. 3 (1999), Der Espiritismo und seine Chöre Nr. 4 (1999), Das Erbe von Dahomey: Regla Arará und Vodú in Cuba Nr. 1 (2000). 2000
  • Santería - das religiöse Erbe Afrikas, in: Sympathiemagazin "Kuba verstehen", Studienkreis für Tourismus und Entwicklung. Starnbergersee 1998. 1998


Rezensionen


Sonstiges

  • Dissertation: Nationale Identität in Cuba: Religion, Tourismus, Folklorismus und der Andere Weg. Eine kognitive und gesamtmediale Analyse semiotischer Ausdrucksformen in der Bewältigung von Kulturkontakt, Stereotypen und Kulturwandelphänomenen 2004/2005




Letzte Aktualisierung: 15.04.2009