Hohmann, Univ.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Hasso

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete: Architektur

Adresse

E-Mail: hohmann@gmx.at


Technische Universität Graz - Institut für Baukunst - Architekturfakultät
Rechbauerstrasse 12
A-8010 Graz


Tel: 00 43 / 3 16 / 47 25 82
Web: http://www.ia-maya.at/de/members/ http://www.tugraz.at/einrichtungen/fak_institute/f_arch_de.htm


---

Privat:

Joh.Loserthgasse 16
A-8010 Graz

00 43 / 3 16 / 47 25 82

00 43 / 3 16 / 81 14 35

Thematische Schwerpunkte

Architektur-Forschung, Maya-Architektur bzw. Architektur des präkolumbischen Amerika.

Geographische Schwerpunkte

Mesoamerika, Copán, Honduras; Becán, Mexiko; Santa Rosa Xtampak, Mexiko; Chullpas im Altiplano, Peru; Bolivien.

Geburtsdatum, -ort

20.10.1943 Ettlingen

Beruflicher Werdegang

  • Studium (Architektur, Ethnologie), TU bzw. U Graz;
  • Dipl.Ing. und Dr. der technischen Wissenschaften,
  • Habilitation für das Fachgebiet Baukunst;
  • mehrere geförderte Forschungsprojekte bzgl. Maya-Architektur;
  • Forschungsprojekte zu Chullpas in Peru und Bolivien,
  • Tätigkeit beim Magistrat Graz;
  • Vorlesungen u.a. zu Altamerikanische Baukunst;
  • 20 Jahre Mitgl. Grazer Altstadtkommission;
  • Architekt.

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Gesprochene Sprachen

Englisch

Gelesene Sprachen

Englisch

Lehrtätigkeit

Altamerikanische Baukunst: Privatissimum/Vorlesung

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

UNAM / Universidad Nacional Autónoma de México, Facultad de Arquitectura.

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Consejo editorial bei

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

  • Die Bauwerke von Copán. TU Graz 1978 (Diss.). 1978
  • Die Architektur von Copán, Bd. I+II. Graz 1982 (zus. m. Annegrete Vogrin). 1982
  • Die Architektur der Sepulturas-Region von Copán, Bd. III+IV. Graz 1995. 1995
  • A Maya Palace in Mexico, Structure IV at Becan, Campeche. Graz 1998. 1998


Aufsätze

  • Verschiedene Aufsätze zu Copán.
  • Representation of litters which are copies of buildings or of seating-accomodation, in: Archiv für Völkerkunde. Wien (1984) 43, S. 89-100. 1984
  • Das Krötenheiligtum von Copán, in: Antike Welt Bd. 9, Nr. 1. Feldmeilen/Schweiz 1978, S. 59-60. 1978
  • Gewölbekonstruktionen in der Maya-Architektur, in: Mexicon. Berlin 1(1979)3. 1979
  • Hängematten und Hängebrücken im Präkolumbischen Mesoamerika?, in: Archiv für Völkerkunde. Wien (1984)38, S. 1-5. 1984
  • Becán, Bauwerk IV - Beschreibung, Rekonstruktion und Deutung einer klassischen Maya-Architektur in Campeche, Mexiko. Wien: Vienna Centre, European Coordination Centre for Research and Documentation in Social Sciences 1987. 1987
  • Im Reich der Toten, Präkolumbische Grabbauten in Peru und Bolivien, in: Antike Welt Jg. 35, Nr. 1. Mainz a. R. 2004, S. 11-18. 2004


Rezensionen


Sonstiges

  • Halio-Chullpas in Bolivien 2004




Letzte Aktualisierung: 14.01.2010