Kurtenbach, Dr. Sabine

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete: Entwicklungspolitik, Konfliktforschung, Politikwissenschaft

Adresse

E-Mail kurtenbach@giga-hamburg.de

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (beurlaubt) senior researcher
GIGA Institut für Lateinamerika-Studien
Neuer Jungfernstieg 21
D-20354 Hamburg

Tel:
Fax:
Web: http://www.giga-hamburg.de/ilas/ http://www.giga-hamburg.de/index.php?folder=staff/kurtenbach&file=kurtenbach.html



Thematische Schwerpunkte

Gewaltkonflikte, Friedensprozesse, Nachkriegsgesellschaften, politische Ökonomie, Sicherheitspolitik, Militär, Menschenrechte, Jugendliche.

Geographische Schwerpunkte

Lateinamerika, Andenländer, Zentralamerika

Geburtsdatum, -ort

Erlangen

Beruflicher Werdegang

1987 Dipl.Pol.; 1991 Dr.phil.; 1991-92 WissMitarb. Inst. für Pol. Wiss., U Hamburg; seit 1993 WissMitarb. IIK,Hamburg (heute ILAS GIGA), 2006- 2008 WissMitarb. INEF, Duisburg.

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

ADLAF; Andean Working Group (Interamerican Dialogue).

Gesprochene Sprachen

Englisch, Spanisch

Gelesene Sprachen

Englisch, Spanisch

Lehrtätigkeit

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Gewalt und Gewaltkontrolle in Nachkriegsgesellschaften, Jugendliche und Gewalt

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Universidad Nacional, Universidad de los Andes, Universidad Externado (alle Bogotá, Kolumbien); FUNDAUNGO, ElSalvador, Interamerican Dialogue, Washington.

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Diverse Gutachten für Studien der Bundeswehr zu Themen der Demokratisierung, good Governance, Nachkriegsgesellschaften, Konfliktregulierung, Sicherheitspolitik.

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika

  • (Mithg.) Jahrbuch Menschenrechte. Frankfurt/M.: Suhrkamp seit 1999 (zus. mit Volkmar Deile, Franz-Josef Hutter, Carsten Tessmer und dem Deutschen Institut fuer Menschenrechte).


Monographien

  • In War as in Peace? Youth Violence – A Challenge for International Co-operation (mit Corinna Hauswedell). Loccumer Protokolle 65/07, Rehburg Loccum.
  • Zentralamerika heute (mit Günther Maihold, Werner Mackenbach, Volker Wünderich). Vervuert, Frankfurt am Main.
  • Colombia – Caminos para salir de la violencia (mit Linda Helfrich). Vervuert, Madrid.
  • Die Andenländer. Neuer Krisenbogen in Lateinamerika. Schriftenreihe des Instituts für Iberoamerika-Kunde Nr. 58. Frankfurt/M.: Vervuert 2004 (zus. mit Mechthild Minkner-Bünjer und Andreas Steinhauf). 2004
  • Kriege als (Über-)Lebenswelten. Schattenglobalisierung, Kriegsökonomien und Inseln der Zivilität. Eine Welt Band. Bonn: Dietz 2004 (zus. mit Peter Lock). 2004
  • Die Vielfalt von Gewaltkonflikten. Analysen aus regionalwissenschaftlicher Perspektive. Hamburg: Deutsches Übersee Institut 2002 (zus. mit Andreas Mehler). 2002
  • Möglichkeiten und Grenzen der Einflussnahme durch externe Akteure in Konfliktsituationen: Friedensbemühungen in Kolumbien. Schriftenreihe des IIK Nr. 53. Hamburg 2001. 2001
  • Violencia y Regulación de Conflictos en América Latina. Caracas: Nueva Sociedad 2001 (zus. mit Klaus Bodemer und Klaus Meschkat). 2001
  • Sicherheitspolitik in Lateinamerika. Vom Konflikt zur Kooperation?. Opladen: Leske und Budrich 2000 (zus. mit Klaus Bodemer und Detlef Nolte). 2000
  • Gewalteindämmendes Engagement externer Akteure in Kolumbien (span.: El papel de los actores externos en la contención de la violencia en Colombia). Hamburg: Institut für Iberoamerika-Kunde (Beiträge zur Lateinamerikaforschung Nr. 15) 2004. 2004
  • Staatliche Organisation und Krieg. Ein historisch-struktureller Vergleich der Entwicklung in Kolumbien und Chile. Münster/ Hamburg: Lit 1991. 1991
  • Kolumbien – Wege aus der Gewalt. Zur Frage der Transformation langanhaltender Konflikte. Osnabrück: DSF 2006, 44 S. (zus. mit Linda Helfrich). 2006 http://www.bundesstiftung-friedensforschung.de/pdf-docs/berichthelfrich.pdf
  • (Mithg.) Colombia – Caminos para salir de la violencia. Frankfurt a. M. / Madrid: Vervuert / Iberoamericana 2006, 526 S. (zus. mit Linda Helfrich). 2006
  • Konfliktanalyse Kolumbien / Análisis del Conflicto en Colombia. http://www.fescol.org.co/DocPdf/Pub-Analisis-ConflictoES.pdf. Bogotá: Friedrich Ebert Stiftung en Colombia 2005. 2005 http://www.fescol.org.co/DocPdf/Pub-Analisis-ConflictoDE.pdf


Aufsätze

  • Zivilgesellschaftliche Akteure und Peace-building in Lateinamerika, in: Georg Ismar/ Günther Mittag (Hg.) 2009: Soziale Bewegungen in Lateinamerika im 20. Jahrhundert. Westfälisches Dampfboot, Münster.
  • Lateinamerika: Kontinuität und Wandel sicherheitspolitischer Problemlagen, in: Mir A. Ferdowsi (Hg.) 2009: Sicherheit im Zeitalter der Globalisierung, Landeszentrale für Politi-sche Bildung, München, S.427-443.
  • Gewaltkontrolle in der Grauzone zwischen Autoritarismus und demokratischem Rechtsstaat – das Beispiel Kolumbien, in: Andreas Heinemann-Grüder/ Jochen Hippler/ Markus Weingardt/ Reinhard Mutz/ Bruno Schoch (Hg.) 2008: Friedensgutachten 2008, Lit, Münster, S. 293-306.
  • Context matters: violence in war, postwar and non-war societies, in: Corinna Hauswedell/ Sabine Kurtenbach (eds.) 2008: In War as in Peace? Youth Violence – A Challenge for International Co-operation, Loccumer Protokolle, S. 19-40.
  • Introduction: In war as in peace: youth violence - a challenge for international co-operation, (mit Corinna Hauswedell) in: dies. (eds.) 2008: In War as in Peace? Youth Violence – A Challenge for International Co-operation, Loccumer Protokolle, S. 7-16.
  • Ende gut, alles gut? Der schwierige Weg von der Kriegsbeendigung zur Friedenskon-solidierung in Zentralamerika, in: Kurtenbach/ Mackenbach/ Maihold/ Wünderich (Hg.) 2008: Zentralamerika heute, Vervuert Frankfurt am Main, S.253-277.
  • Der Wandel der zentralamerikanischen Staaten. Zwischen Partikularinteressen und Allgemeinwohlverpflichtung, in: Kurtenbach/ Mackenbach/ Maihold/ Wünderich ( Hg.) 2008: Zentralamerika heute, Vervuert Frankfurt am Main, S. 187-206.
  • Frieden durch Gerechtigkeit – oder ungerechter Frieden? In: Heiner Bielefeld u.a. (Hg). 2008: MenschenrechtsFragen, Loeper, Karlsruhe S. 178-191.
  • Die Rolle der Kirchen bei der Konfliktregulierung in Zentralamerika – Modell für andere Regionen? in: Manfred Brocker (Hg.) 2008: Friedensstiftende Religionen. Religion und die Deeskalation politischer Konflikte, Wiesbaden, S.269-283.
  • Promoting Collaboration between the State and Civil Society in Colombia (mit Petra Riedle und Michael Roesch), in: BMZ (ed.) 2008: Transforming Fragile States, Examples of Practical Experience. Nomos Baden Baden, S. 125-139.
  • Gerechtigkeit und Demokratisierung als Herausforderungen in Nachkriegsgesellschaften, in: Peter Imbusch (Hg.) 2007: Gerechtigkeit – Demokratie – Frieden: Eindämmung oder Eskalation von Gewalt, Nomos, Baden-Baden, S. 131-154.
  • Caminos para salir de la violencia.¿Puede Colombia aprender de sus experiencias propias y de otros países?, in: Helfrich/ Kurtenbach 2006, S. 493-524.
  • Colombia: razones de ser y manejo de conflictos armados. Buscando caminos para salir de la violencia (mit Linda Helfrich) in: Helfrich/ Kurtenbach 2006, S. 13-44.
  • Guatemala – das Überleben von Gewaltordnungen im Frieden, in: Jutta Bakonyi/ Ste-phan Hensell/ Jens Siegelberg (Hg.) 2006: Gewaltordnungen bewaffneter Gruppen. Ökono-mie und Herrschaft nichtstaatlicher Akteure in den Kriegen der Gegenwart. Nomos, Baden-Baden, S. 71-82.
  • Strukturwandel statt Zivilisierung – Gewaltentwicklung in Lateinamerika. In: Peter Birle/ Detlef Nolte/ Hartmut Sangmeister (Hg.) 2006: Demokratie und Entwicklung in Latein-amerika. Frankfurt am Main, Vervuert, S. 257-280.
  • Die Andenländer als neuer Krisenherd: Eine sicherheitspolitische Herausforderung für Lateinamerika, in: Klaus Bodemer, Susanne Gratius (Hg.), Lateinamerika im internationalen System. Zwischen Regionalismus und Globalisierung. Opladen 2003, S.301-324. 2003
  • Nicaragua und El Salvador: Frieden mit schwachem Fundament, in: Mir A. Ferdowsi, Volker Matthies (Hg.), Den Frieden gewinnen. Vergleichende Studien zur Konsolidierung von Friedensprozessen in Nachkriegsgesellschaften. Bonn 2003, S. 272-301. 2003
  • Guatemala: Der blockierte Friede, in: in Mir A. Ferdowsi, Volker Matthies (Hg.), Den Frieden gewinnen. Vergleichende Studien zur Konsolidierung von Friedensprozessen in Nachkriegsgesellschaften. Bonn 2003, S. 302-319. 2003
  • Die OAS - vom Instrument der US-Politik zur demokratischen Sicherheitsgemeinschaft?, in: Mir A. Ferdowsi (Hg),: Sicherheit und Frieden an der Schwelle zum 21. Jahrhundert. Konzeptionen - Akteure - Regionen. München: Bayerische Landeszentrale für politische Bildung 2002, S. 323 -338 (ebenfalls erschienen als UTB 2284. 2002
  • Lateinamerika und der 11. September 2001 - Rückkehr zu den Konfliktlinien des Kalten Krieges?, in: Nord-Süd-aktuell Jg. XV 2002, Nr.1 S.103-110. 2002
  • El nuevo escenario de (in)seguridad en América Latina: ¿Amenaza para la democracia?, in: Klaus Bodemer (Hg.), El nuevo escenario de (in)seguridad en América Latina: ¿amenaza para la democracia? Caracas 2002, S.11-37. 2002
  • Dealing with the past in Latin America, in: Luc Reychler and Thania Paffenholz (Hg.),: Peace-Building: A Field Perspective. Lyenne: Rienner 2000, S. 543-552. 2000
  • Guatemala – das Überleben von Gewaltordnungen im Frieden, in: Jutta Bakonyi, Stephan Hensell, Jens Siegelberg (Hg.), Gewaltordnungen bewaffneter Gruppen. Ökonomie und Herrschaft nichtstaatlicher Akteure in den Kriegen der Gegenwart. Baden-Baden: Nomos 2006, S. 71-82. 2006
  • Strukturwandel statt Zivilisierung – Gewaltentwicklung in Lateinamerika, in: Peter Birle, Detlef Nolte, Hartmut Sangmeister (Hg.), Demokratie und Entwicklung in Lateinamerika. Frankfurt a. M.: Vervuert 2006, S. 257-280. 2006
  • Gewalt, Kriminalität und Krieg - zur symbiotischen Verbindung verschiedener Gewaltformen und den Problemen ihrer Einhegung, in: Matthias Basedau, Matthias, Hanspeter Mattes, Anika Oettler (Hg.), Sicherheit als öffentliches Gut. Hamburg: DÜI 2005, S. 209-228. 2005
  • Fragile Staatlichkeit in Nachkriegsgesellschaften – Plädoyer für eine integrierte Analyse, in: Nord-Süd aktuell Jg. XVIII (2004) 3, S. 568-576. 2004
  • Die Grauzonen zwischen Krieg und Frieden. Erfahrungen aus Zentralamerika im Licht aktueller Debatten, in: Nord-Süd aktuell Jg. XVIII (2004) 2, S. 252-264. 2004
  • Kolumbien – ein alter Krieg mit neuer Aktualität, in: Die Friedens-Warte Bd. 79 (2004) 3-4, S. 371-384. 2004


Rezensionen


Sonstiges

  • Europe and the Colombian Conflict. Andean Working Group. Washington D.C.: Inter-American Dialogue (Working Paper, June 2005). 2005
  • Gesellschaftliche und politische Umbrüche nach dem Krieg. Zur Jugendgewalt in Kambodscha und Guatemala (9/2006 - 8/2008). http://postwar-violence.de




Letzte Aktualisierung: 15.04.2009