Laferl, Mag. Dr. Prof. Christopher

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fachgebiete: Geschichte, Literatur, Medienwissenschaft

Adresse

E-Mail: christopher.laferl@sbg.ac.at


Mag. Dr. Prof. Christopher F. Laferl
Universitätsprofessor
Universität Salzburg
Unipark Nonntal
Erzabt-Klotz-Straße 1
A-5020 Salzburg

Tel:
Fax:
Web: http://www.uni-salzburg.at/index.php?id=30574&MP=107-44803

---

Privat:




Thematische Schwerpunkte

Spanische Literatur und Kultur des Siglo de Oro, Literatur und Kultur der Kolonialzeit in Hispanoamerika und Brasilien, Kulturbeziehungen zwischen Spanien und Österreich in der Frühen Neuzeit, Lateinamerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Lateinamerikanische Popularkultur im 20. Jahrhundert, Gender Studies (Iberoromania – Frühe Neuzeit und 20. Jahrhundert), Medienwissenschaften Brasilien, Theorie der Biographie und Autobiographie (v. a. der Künstlerbiographie)

Geographische Schwerpunkte

Brasilien, Karibik, Mexiko, Spanien

Geburtsdatum, -ort

18.11.1963, Wr. Neustadt, Österreich

Beruflicher Werdegang

2004 Berufung an die Universität Salzburg als Professor für Iberoromanische Literatur- und Kulturwissenschaft

2002 Habilitation (Lehrbefugnis für Romanische Literaturwissenschaft), Universität Wien

1996 Promotion zum Doktor der Philosophie, Universität Wien

1990 – 2004: angestellt am Institut für Romanistik der Universität Wien als Vertragsassistent (1990-1993), Universitätsassistent (1994-2002) und als Universitätsdozent (2002-2004)

1989 – 1992: Ausbildungskurs des Institutes für Österreichische Geschichtsforschung, 1992 Ablegung der Staatsprüfung (= Master of Advanced Studies)

1989 Sponsion zum Magister der Philosophie, Studienrichtungen Spanisch/Geschichte, Universität Wien

Gastprofessuren:

2010 September/Oktober: Kurzgastprofessur am Zentrum Ciência da Literatura, Faculdade de Letras, Universidade Federal do Rio de Janeiro (UFRJ), Brasilien

2008 März: Kurzgastprofessur im Programa de Pós-Graduação em Letras der Universidade Federal do Paraná (UFPR) in Curitiba, Brasilien

2004 Mai: Gastprofessur am Department of Germanic and Slavic Languages and Literatures der University of Colorado at Boulder, U.S.A.

2001 August – 2002 Juni: Gastprofessur am Department of Spanish and Portuguese der University of Texas at Austin, U.S.A.

1999 Dezember – 2000 Juni: Gastprofessur am Instituto de Letras der Universidade Federal da Bahia (UFBA), Salvador, Brasilien

1999 August – Dezember: Gastprofessur am Departamento de Letras Modernas der Faculdade de Filosofia, Letras e Ciênicas Humanas der Universidade de São Paulo (USP), Brasilien

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

DHV; DLV; MLA; Institut für die Erforschung der Frühen Neuzeit; Kommission für Neuere Geschichte Österreichs

Gesprochene Sprachen

Spanisch, Portugiesisch, Englisch, Französisch

Gelesene Sprachen

Lehrtätigkeit

- Kolonialliteratur Brasilien und Hispanoamerika

- Literatur der Karibik und Brasiliens im 20. Jh.

- Popularkultur Brasiliens und der Karibik im 20. Jh.

- Spanische Literatur des Siglo de Oro

- Literaturtheorie

Betreute Arbeiten

ca. 50 Magisterarbeiten; 4 Dissertationen (genaue Angaben s. Fodok-Datenbank der Universität Salzburg)

Laufende Forschungsprojekte

Edition der Familienkorrespondenz Ferdinands I. (1535-1540)

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

- Teresa Lozano Long Institute of Latin American Studies, University of Texas at Austin, USA.

- Universidade Estadual de Feira de Santana (Prof. Claudio Cledson Novaes)

- Universidade Federal da Bahia (Prof. Evergton Sales Souza; Prof. Antônia Herrera Torreão)

- Universidade Federal do Paraná (Prof. Rodrigo Machado)

- Universidade Federal do Rio de Janeiro (Prof. Luiz Montez; Prof. Vera Lins)

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

1. Künstlerinszenierungen. Performatives Selbst und biographische Narration im 20. und 21. Jahrhundert. Bielefeld (transcript) 2014 (hg. mit Anja Tippner), 278 pp.

2. Handbuch Spanisch. Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte in Spanien und Hispanoamerika. Für Studium, Lehre, Praxis. Berlin (Erich Schmidt) 2012 (hg. mit Joachim Born / Robert Folger / Bernhard Pöll), 982 pp.

3. Das Leben als Kunstwerk. Künstlerbiographen im 20. Jahrhundert, Bielefeld (transcript) 2011 (hg. mit Anja Tippner), 264 pp.

4. Über die Grenzen des natürlichen Lebens: Inszenierungsformen des Mensch-Tier-Maschine-Verhältnisses in der Iberoromania, Wien / Münster (Lit) 2009 (hg. mit Claudia Leitner), 293 pp.

5. Transpositionen des Televisiven. Fernsehen in Literatur und Film, Bielefeld (transcript) 2009 (hg. mit Kathrin Ackermann), 264 pp.

6. Amerika und die Norm. Literatursprache als Modell?, Tübingen (Max Niemeyer Verlag) 2007 (hg. mit Bernhard Pöll) , 358 pp.

7. 'Record it, and let it be known': Song Lyrics, Gender, and Ethnicity in Brazil, Cuba, Martinique, and Trinidad & Tobago from 1920 to 1960, Wien (Lit) 2005, 380 pp. (Habilitationsschrift)

8. Anspruch auf das Wort. Geschlecht, Wissen und Schreiben im 17. Jahrhundert. Suor Maria Celeste und Sor Juana Inés de la Cruz, Wien (WUV) 2002; (mit Birgit Wagner), 171 pp.

9. Babalú y Siboney. El discurso sobre el otro en la música popular cubana antes de la Revolución (= Cuadernos de Recienvenido 15), São Paulo (Humanistas / FFLCH / USP) 2001, 29 pp.

10. Die Korrespondenz Ferdinands I. Familienkorrespondenz. Bd. 4: 1533 und 1534 (= Veröffentlichungen der Kommission für Neuere Geschichte Österreichs. Bd. 90. Korrespondenzen österreichischer Herrscher), Wien (Böhlau) 2000; (hg. mit Christina Lutter), 398 pp.

11. Die Kultur der Spanier in Österreich unter Ferdinand I. 1522 – 1564 (= Junge Wiener Romanistik, ed. Hans Hinterhäuser, Bd. 14), Wien (Böhlau) 1997, 346 pp. (Dissertation)

12. Federschmuck und Kaiserkrone. Das barocke Amerikabild in den habsburgischen Ländern, Ausstellungskatalog (Schloßhof, 10. Mai – 13. September 1992), Wien (Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung) 1992; (hg. mit Friedrich Polleroß und Andrea Sommer-Mathis), 327 pp.



Aufsätze (Auswahl ab 2003)


1. Zwischen Authentizität und Inszenierung: Künstlerische Selbstdarstellung im 20. und 21. Jahrhundert. In: Christopher F. Laferl / Anja Tippner (eds.): Künstlerinszenierungen. Performatives Selbst und biographische Narration im 20. und 21. Jahrhundert. Bielefeld (transcript) 2014, pp. 15-36.

2. Die weibliche und die männliche Diva der mexikanischen Popularkultur: María Félix und Agustín Lara. In: Christopher F. Laferl / Anja Tippner (eds.): Künstlerinszenierungen. Performatives Selbst und biographische Narration im 20. und 21. Jahrhundert. Bielefeld (transcript) 2014, pp. 131-152.

3. Die schöne Sprache des Rechts – Rui Barbosa und der Streit um den brasilianischen Código Civil. In: Claudia Lieb / Christoph Strosetzki (eds.), Philologie als Literatur- und Rechtswissenschaft. Germanistik und Romanistik 1730-1870. Heidelberg (Winter) 2013, pp. 273-286.

4. Minimalismus in U? – "Blen, blen, blen", "Bim, bom" und "Da, da, da". In: Kathrin Ackermann / Susanne Winter (eds.), Nach allen Regeln der Kunst. Werke und Studien zur Literatur-, Kunst- und Musikproduktion. Für Peter Kuon zum 60. Geburtstag. Wien / Berlin (Lit Verlag) 2013, pp. 135-149.

5. Dámaso Alonso, Góngora y Espinosa Medrano o el valor expresivo del hipérbaton. In: Iberoromania 75-76/1 (2012), pp. 41-58.

6. "Soy ridículamente cursi y me encanta serlo". La masculinidad extravagante de Agustín Lara. In: Claudia Gronemann / Cornelia Sieber (eds.), Fiestas infinitas de máscara: actos performativos de feminidad y masculinidad en México. Hildesheim /Zürich /New York (Georg Olms) 2012, pp. 29-44.

7. Kulturelle Metropolen. In: Joachim Born / Robert Folger / Christopher F. Laferl / Bernhard Pöll (eds.), Handbuch Spanisch. Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte in Spanien und Hispanoamerika. Für Studium, Lehre, Praxis. Berlin (Erich Schmidt) 2012, pp. 684-691.

8. Die schönen Körper afro-brasilianischer Männer in der Photographie Pierre Vergers (1902-1996). In: Ralph J. Poole / Florian Sedlmeier / Susanne Wegener (eds.), Hard Bodies, Wien / Münster (Lit-Verlag) 2011, pp. 91-113.

9. Ethnizität und Biographie. Bemerkungen zu den Lebensentwürfen dreier afroamerikanischer Dichter: Langston Hughes, Nicolás Guillén, Aimé Césaire. In: Christopher F. Laferl / Anja Tippner (eds.), Leben als Kunstwerk. Künstlerbiographen im 20. Jahrhundert, Bielefeld (transcript) 2011, pp. 165-193. Die Todsünden in der Neuen Welt. Der Tratado sobre los siete pecados mortales von Andrés de Olmos. In: Frühneuzeit-Info 21 (2010), pp. 80-89.

10. La homogeneización discursiva de la nación en la época de la Independencia: Bolívar – Olmedo – Bello. In: Robert Folger / Stephan Leopold (eds.), Escribiendo la Independencia. Perspectivas postcoloniales sobre la literatura hispanoamericana del siglo XIX, Madrid / Frankfurt am Main (Iberoamericana Vervuert) 2010, pp. 45-61.

11. Liminales Sein bei Pedro Almodóvar: Hirntod und Wachkoma in La flor de mi secreto, Todo sobre mi madre und Hable con ella. In: Claudia Leitner / Christopher F. Laferl (eds.), Über die Grenzen des natürlichen Lebens: Inszenierungsformen des Mensch-Tier-Maschine-Verhältnisses in der Iberoromania, Wien / Münster (Lit) 2009, pp. 223-243.

12. Fünfzig Jahre brasilianische Coolness – Zu den Texten der Bossa Nova. In: Grenzgänge. Beiträge zu einer modernen Romanistik, 16. Jahrgang, Heft 31/32 (2009), pp. 126-141.

13. Charakteristika und Grenzen einer Festbeschreibung des 16. Jahrhunderts. Anmerkungen zu Juan Cristóbal Calvete de Estrellas El felicísimo viaje del muy alto y muy poderoso príncipe don Felipe (1552). In: Kirsten Dickhaut / Jörn Steigerwald / Birgit Wagner (eds.), Soziale und ästhetische Praxis der höfischen Fest-Kultur im 16. und 17. Jahrhundert, Wiesbaden (Harrassowitz) 2009, pp. 83-102.

14. Grotesk und ambivalent: Über das explizit Televisive bei Almodóvar. In: Kathrin Ackermann / Christopher F. Laferl (eds.), Transpositionen des Televisiven. Fernsehen in Literatur und Film, Bielefeld (transcript) 2009, pp. 209-233.

15. Rhetorische Fragen an den Schöpfungsbericht - Zu den Genesis-Zitaten in den Predigten des Antônio Vieira. In: Manfred Kern / Ludger Lieb (ed.), Genesis - Poiesis. Der biblische Schöpfungsbericht in Literatur und Kunst, Heidelberg (Winter) 2009, pp. 79-96.

16. España y su prestigio literario en la Europa del Antiguo Régimen. In: Susanne Winter (ed.): Carlo Gozzi. I drammi ›spagnoleschi‹, Heidelberg (Winter) 2008, pp. 9-22.

17. Die Iberische Halbinsel. In: Alfred Noe (ed.): Renaissance (= Geschichte der Buchkultur 6), Graz (Akademische Druck- und Verlagsanstalt) 2008, pp. 359-404, 577-581.

18. Sadisme et masochisme dans le boléro et le samba-cancão. In: Sandra Bazile / Gérard Peylet (ed.), Violence et écriture, violence de l'affect, voix de l'écriture (= Eidôlon 81), Pessac (Presses Universitaires de Bordeaux) 2008, pp. 173-184.

19. Brasilien und die Norm. In: Christopher F. Laferl / Bernhard Pöll (eds.), Amerika und die Norm. Literatursprache als Modell?, Tübingen (Max Niemeyer Verlag) 2007, pp. 65-88.

20. El interés por la música latinoamericana: de Lorca a Almodóvar. In: Ingrid Simson (ed.), América en España: Influencias, intereses, imágenes, Madrid / Frankfurt am Main (Iberoamericana – Vervuert) 2007, pp. 137-171.

21. Der Knoten: Zum Problem der Spannung in der Filosofía Antigua Poética des Alonso López Pinciano. In: Kathrin Ackerman / Judith Moser-Kroiss (eds.), Gespannte Erwartungen. Beiträge zur Geschichte der literarischen Spannung, Wien / Berlin 2007, pp. 125-135.

22. … y en la corte donde están se tienen por peregrinos. Zu den konfessionellen Differenzerfahrungen spanischer Hofleute und Diplomaten im Umfeld Karls V. und Ferdinands I. In: Michael Rohrschneider / Arno Strohmeyer (eds.), Wahrnehmung des Fremden: Differenzerfahrungen von Diplomaten im 16. und 17. Jahrhundert, Münster (Aschendorff) 2007, pp. 147-170.

23. Two Novels Featuring Popular Music: V. S. Naipaul's Miguel Street and Guillermo Cabrera Infante's Tres tristes tigres. In: Moderne Sprachen 50/2 (2006), pp. 53-73.

24. Klio und ihre anmutigen Schwestern. Zum Verhältnis von Literaturwissenschaft, Literatur und Geschichtswissenschaft. In: Romanische Forschungen 118/4 (2006), pp. 437-459.

25. Métamorphoses multiculturelles: Alejo Carpentier, Le Royaume de ce monde. In: Peter Kuon / Gérard Peylet (eds.), Les Métamorphoses du corps du romantisme à nos jours, Heidelberg (Winter) 2006, pp. 155-165.

26. La identidad nacional en la música popular cubana antes de la Revolución. In: Wolfgang Dahmen / Günter Holtus / Johannes Kramer / Michael Metzeltin / Wolfgang Schweickard / Otto Winkelmann (eds.), Lengua, historia e identidad – Sprache, Geschichte und Identität. Perspectiva española e hispanoamericana – Spanische und hispanoamerikanische Perspektiven. Romanistisches Kolloquium XVII (= Tübinger Beiträge zur Linguistik 485), Tübingen (Gunter Narr Verlag) 2006, pp. 91-105.

27. Erzählende Urnen und webende Nymphen. Ekphrasis bei Garcilaso de la Vega. In: Christine Ratkowitsch (ed.), Die poetische Ekphrasis von Kunstwerken. Eine literarische Tradition der Großdichtung in Antike, Mittelalter und früher Neuzeit, Wien (Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften) 2006, pp. 153-179.

28. Schwindende Solidaritäten: Straßenkinder, Armut und Gewalt in der Literatur und im Film Brasiliens. In: Magdalena Holztrattner (ed.), Eine vorrangige Option für die Armen im 21. Jahrhundert? (= Salzburger Theologische Studien 26), Innsbruck / Wien (Tyrolia) 2005, pp. 387-401.

29. Hollywood und Brasilien. Kulturkontakt im Zeichen der "Guten Nachbarschaft". In: Verena Berger / Friedrich Frosch / Eva Vetter (eds.), Zwischen Aneignung und Bruch. Studien zum Konfliktpotential von Kulturkontakten in der Romania, Wien (Löcker) 2005, pp. 193-210.

30. Écue-Yamba-Ó – "afrocubanismo" in E und U? In: Elena Ostleitner / Christian Glanz (eds.), Alejo Carpentier. Jahrhundertgestalt der Moderne in Literatur, Kunst, Musik und Politik, Wien (Vier-Viertel-Verlag) 2004, pp. 29-50.

31. Sor Juanas Okzident. Bemerkungen zu kulturräumlichen Vorstellungen. In: Leo Truchlar (ed.), One America – Many Americas. Erkundungen und Verortungen aus historischer, kultureller und literarischer Sicht, Münster (Lit) 2004, pp. 15-28.

32. Der Blick über den Atlantik. Zur gebrochenen Sicht Europas im kolonialen Hispanoamerika. In: Wiener Zeitschrift zur Geschichte der Neuzeit (WZGN) 3/2 (2003), pp. 10-23.

33. ... si al fin eres mujer: La Querella en el Bolero. In: Wolfram Aichinger / Marlen Bidwell-Steiner / Judith Bösch / Eva Cescutti (eds.), The 'Querelle des Femmes' in the Romania, Wien (Turia + Kant) 2003, pp. 130-146.


Rezensionen (Auswahl)

1. Bernhard Teuber, Sacrificium litterae. Allegorische Rede und mystische Erfahrung in der Dichtung des heiligen Johannes vom Kreuz. München (Fink) 2003. In: Iberoromania 67/1 (2009), pp. 77-81.

2. Ingrid Simson, Amerika in der spanischen Literatur des Siglo de Oro. Bericht, Inszenierung, Kritik. Frankfurt am Main (Vervuert) 2006. In: Romanische Forschungen 118/1 (2006), pp. 139-141.

3. Luiz Felipe de Alencastro, O Trato dos Viventes. Formação do Brasil no Atlântico Sul. Séculos XVI e XVII, São Paulo (Companhia das Letras) 2000. In: Wiener Zeitschrift zur Geschichte der Neuzeit (WZGN) 3/2 (2003), pp. 157-161.

4. Peggy K. Liss, Isabel la Católica. Su vida y su tiempo, traducción de Javier Sánchez García-Gutiérrez. Revisión final del texto Inés Azar, Madrid (Editorial Nerea) 1998. In: Cuadernos Hispanoamericanos 600 (junio 2000), pp. 146-148.

5. Edición crítica de los Ocios del Conde de Rebolledo, por Rafael González Cãnal (Ediciones de la Universidad de Castilla-La Mancha) 1997. In: NOTAS. Reseñas iberoamericanas: Literatura, sociedad, historia 16 (1999), pp. 51-53.

6. Eberhard Schmitt / Friedrich Karl von Hutten (eds.), Das Gold der Neuen Welt. Die Papiere des Welser-Konquistadors und Generalkapitäns von Venezuela Philipp von Hutten 1534-1541, Hildburghausen (Frankenschwelle) 1996. In: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung (MIÖG) 107 (1999), pp. 263/264.


Sonstiges




Letzte Aktualisierung: 26.03.2010