Metzeltin, Prof. Dr. Michael

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fachgebiete:

Adresse

E-Mail: michael.metzeltin@univie.ac.at


Universität Wien
Institut für Romanistik
Garnisongasse 13
A-1090 Wien

Tel: 0043 1 4277 42621
Fax: 0043 1 4277 42692
Web: http://romanistik.univie.ac.at/index.php?id=40397

---

Privat:




Thematische Schwerpunkte

Geographische Schwerpunkte

Geburtsdatum, -ort

08.07.1943 Sorengo/TI (CH)

Beruflicher Werdegang

http://romanistik.univie.ac.at/index.php?id=40397

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen und Auszeichnungen

1994 Ernennung zum korrespondierenden Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
1998 Ernennung zum Grande-Oficial da Ordem do Mérito da República Portuguesa.
1999 Verleihung des Titels Professor honoris causa der Universität Bukarest.
2000 Verleihung der spanischen Encomienda de la Orden del Mérito Civil.
2000 Ernennung zum Korrespondierenden Mitglied der Academia Chilena de la Lengua.
2001 Ernennung zum Miembro de Honor der Academia de la Llingua Asturiana.
2002 Verleihung des rumänischen Ordin Naţional Pentru Merit (als Ofiţer).
2003 Verleihung der Goldmedaille der Philosophischen Fakultät der Comenius Universität in Bratislava.
2004 Ernennung zum Wirklichen Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
2004 Verleihung der Medalla de Honor Presidencial que conmemora el Centenario del Natalicio de Pablo Neruda durch den Präsidenten der Republik Chile.
2004 Wahl zum Ehrenmitglied der Rumänischen Akademie der Wissenschaften / Academia Română.
2006 Verleihung des Titels Doctor honoris causa der Universität Timişoara/ Rumänien.
2007 Verleihung der Insignia de aur der Universität Petre Andrei, Iaşi / Rumänien.
2007 Verleihung des Titels Doctor honoris causa der Universität Stockholm.
2008 Ernennung zum Consellero d’onor des Consello d’a Fabla, Huesca / Spanien.
2008 Verleihung des Titels eines Honorarprofessors der Universität Ricardo Palma, Lima / Peru.
2009 Verleihung des Titels eines Professor honoris causa der Universität A. I. Cuza Iaşi / Rumänien.
2010 Verleihung des Titels Doctor honoris causa der Universität A. I. Cuza Iaşi / Rumänien.

Gesprochene Sprachen

Deutsch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Rumänisch, Niederländisch

Gelesene Sprachen

Deutsch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Rumänisch, Niederländisch, Englisch

Lehrtätigkeit

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

  • Die Terminologie des Seekompasses in Italien und auf der Iberischen Halbinsel bis 1600, Basel, Apollonia-Verlag, 1970, XI – 363 pp. (Dissertation)
  • Einführung in die hispanistische Sprachwissenschaft, Romanistische Arbeitshefte 9, Tübingen, Niemeyer, 1973, XII, 79 pp.
  • Die Sprache der ältesten Fassungen des Libre de Amich e Amat. Untersuchungen zur kontrastiven Graphetik, Phonetik und Morphologie des Katalanischen und des Provenzalischen, Studia Romanica et Linguistica 1, Bern / Frankfurt a. M., P. Lang, 1974, IX – 217 pp. (Habilitationsschrift)
  • O signo, o comunicado, o código: Introdução à linguística teórica, Colecção Almedina, Coimbra, Almedina, 1978, 162 pp.
  • Altspanisches Elementarbuch. I. Das Altkastilische, Sammlung Romanischer Elementar- und Handbücher, Reihe I, Grammatiken, Band 9, Heidelberg, C. Winter-Universitätsverlag, 1979, XVI – 130 pp.
  • La linguistica teorica, Biblioteca Linguistica, Bologna, Zanichelli, 1983, V – 135 pp.
  • Introdução à leitura do Romance da Raposa. Ciência do texto e sua aplicação, Coimbra, Almedina, 1981, 154 pp.
  • Spaanse Letterkunde, De achttiende en negentiende eeuw, in: J. L. Alonso Hernández / H. L. M. Hermans / M. Metzeltin / H. Th. Oostendorp, Spaanse Letterkunde, Aula 697, Utrecht / Antwerpen, Het Spectrum, 1981, 243 – 334 pp.; tweede, herziene druk, 1988
  • Semântica e sintaxe do português, Colecção Novalmedina, Coimbra, Almedina, 1982, 291 pp.
  • Textsemantik: Ein Modell zur Analyse von Texten, TBL 224, Tübingen, Gunter Narr Verlag, 1983, 208 pp. (zusammen mit H. Jaksche)
  • Lingüística textual y análisis de textos hispánicos, Murcia, Universidad, Colección Maior 10, 1988, 133 pp.
  • Semántica, pragmática y sintaxis del español, pro lingua 5, Wilhelmsfeld, Egert, 1990, XI + 194 pp; 2. Auflage 1993
  • Die romanischen Sprachen: Eine einführende Übersicht, pro lingua 20, Wilhelmsfeld, Egert, 1994, VII + 168 pp.; 2. Auflage 1995 (zusammen mit P. Lindenbauer und M. Thir)
  • Der Andere und der Fremde. Eine linguistisch-kognitive Untersuchung. Unter Mitwirkung von I. Chatzipanagioti, P. Lindenbauer, Ch. Lutter und M. Thir, Wien, 3 Eidechsen, 1996, 127 pp., 2. Auflage 1997
  • Erzählgenese. Ein Essai über Ursprung und Entwicklung der Textualität, Wien, 3 Eidechsen, 1996, 232 pp., 2. Auflage 1998 (zusammen mit M. Thir)
  • Sprachstrukturen und Denkstrukturen. Unter besonderer Berücksich¬tigung des romanischen Satzbaus, Wien, 3 Eidechsen, 1997, 190 pp.
  • „Llanto por Ignacio Sánchez Mejías“, de Federico García Lorca. Una guía de lectura, Barcelona, Península, 1998, 174 pp. (zusammen mit M. Meidl)
  • Nationalstaatlichkeit und Identität. Ein Essay über die Erfindung von Nationalstaaten. Mit einem Epilog von Benita Ferrero-Waldner, Wien, 3 Eidechsen, 2000, 173 pp.
  • Kognitive, GesamtMediale, Politische Anthropologie. Ein neuer Ansatz zur Kulturanthropologie, Wien, 3 Eidechsen, 2001, 159 pp.
  • El arte de contar. Un ensayo metodológico y antropológico acerca de la textualidad, Murcia, Universidad, 2002, 233 pp. (zusammen mit M. Thir)
  • România: Stat – Naţiune – Limbă, Bucureşti, Editura Univers Enciclopedic, 2002, 149 pp.
  • Testualità: teoria e pratica, Wien, 3 Eidechsen / Istituto Italiano di Cultura, 2005, 220 pp. (zusammen mit D. Giovanella, M. Thir)
  • Las lenguas románicas estándar. Historia de su formación y de su uso, Uviéu, Academia de la Llingua Asturiana, 2004, 300 pp.
  • Sprache und Denken. Eine romanistische Perspektive, Wien, 3 Eidechsen, 2004, 188 pp.
  • Die Entwicklung des Zivilisationswortschatzes im südosteuropäischen Raum im 19. Jahrhundert. Der rumänische Verfassungswortschatz. Eine ideengeschichtliche und kulturhistorische Betrachtung, Wien, 3 Eidechsen / Ministerul Afacerilor Externe al României / Institutul Cultural Român, 2005; 313 pp. (zusammen mit P. Lindenbauer und H. Wochele)
  • Theoretische und angewandte Semantik: Vom Begriff zum Text, Wien, Praesens Verlag, 2007, 304 pp.
  • Gramática explicativa da língua portuguesa. Sintaxe, Bratislava, AnaPress, 2007, 109 pp.
  • Gramática explicativa de la lengua castellana. De la sintaxis a la semántica, Wien, Praesens Verlag, 2009, 168 pp.

Aufsätze


Rezensionen


Sonstiges




Letzte Aktualisierung: 15.04.2009