Prinz, Dr. Ulrike

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete: Ethnologie, Kulturwissenschaft

Adresse

E-Mail: ulprinz@web.de

Institution
Adresse
Redaktion Humboldt Frankenstr. 13 53175 Bonn

Tel:
Redaktion Humboldt Tel.0228 - 37 63 31 Fax:
0228 - 37 48 86 Web: www.goethe.de/humboldt

---

Privat:


Thematische Schwerpunkte

Mythologie, Gender, Endteckung Amazonas, Tieflandindianer, Erinnerungskultur

Geographische Schwerpunkte

Amazonas-Gebiet, Brasilien, Südamerika

Geburtsdatum, -ort

26.10.1961, München

Beruflicher Werdegang

seit 11/2008 Redakteurin der Zeitschrift Humboldt www.goethe.de/humboldt

03/2005 - 6/2006 Referentin des Goethe-Instituts 06/2005 – 06/2006 Projektleitung – “Runde Tische Kultur und Entwicklung” 11/2004 – 02/2005 Freie Mitarbeit am Goethe-Institut, München im Bereich Kultur und Gesellschaft

2001 - 2004 Dozententätigkeit LMU München, FH München (Fachber. Architektur), 11/1998 – 12/2001 Forschungsarbeit Das gefährliche Spiel mit dem `anderen´. Travestie der Geschlechter und Verwandlung in indianischen Kulturen des amazonischen Tieflands” unterstützt durch LMU, München und DFG. 8/2000 – 11/2000 Feldforschung im Parque Nacional do Xingu, Mato Grosso, Zentralbrasilien Sammlung von Indianerzeichnungen für das Museum der Weltkulturen, Frankfurt a.M. Video-Dokumentation einer seltenen Initiations-Zeremonie der Mehinako- Indianer am Oberen Xingu,

10/1998 Promotion „Das Jacaré und die streitbaren Weiber - Poesie und Geschlechterkampf im östlichen Tiefland Südamerikas.“ Philipps-University, Marburg, Prof. Dr. Mark Münzel 09/1995 - 04/1997 Stipendiatin der LMU, München 02/03/1993 Forschungsreise zu den Karajá Indianern, Rio Araguaia, Zentralbrasilien 06/1989 Abschluss des Studiums mit dem Magistergrad, LMU Munich, Prof. Dr. Otto Zerries 08/1984 – 08/1985 Studium der “Antropología de America” und spanischen Philologie an der Universidad de Complutense, Madrid 10/1982 - 06/1989 Studium der Ethnologie, Romanische Philologie und Philosophie an der LMU München

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Gesprochene Sprachen

Spanisch, Portugiesisch, Englisch

Gelesene Sprachen

Katalanisch, Italienisch, Französisch

Lehrtätigkeit

2001 - 2004 Dozententätigkeit LMU München, FH München (Fachber. Architektur), 11/1998 – 12/2001

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen Herausgeberschaft 2004/05 Mona Suhrbier / Ulrike Prinz / Mariana Kawall Leal Ferreira (Hg.) Dossier: Arte y música en una América Latina en globalización. Indiana 21/22 (2004/2005) S. 9-140

Periodika 2010 Die Stimme des Waldes: Das Amazonas Musiktheater auf der Bühne in München, Rotterdam, São Paulo und Lissabon. In: Humboldt 154 El arte de la independencia.

2010 Auf in Neue Welten. Indianische Mythen vom Weltuntergang und alternative Lebensmodelle haben Konjunktur – auch im neuen Autorenkino Hollywoods. http://www.goethe.de/ges/umw/prj/kuk/the/kun/de5677812.htm

2009 „Hier gab es so ziemlich alles – außer Freiheit.“ Interview mit Marcelo Araujo, dem Direktor der „Estação Pinacoteca do Estado de São Paulo“ und Leiter des Museumsprojektes „Memorial da Resistência São Paulo“. http://www.goethe.de/ges/pok/dos/dos/mau/ges/de5462723.htm

2009 Von der Ästhetik des Weltuntergangs. In: Humboldt 152 Natur – Kultur: Kunst. Und nach mir die Sintflut? S. 44-47 http://www.goethe.de/wis/bib/prj/hmb/the/kli/de5323289.htm

2009 Wir sind Besiegte. Gespräch mit Cristina Peri Rossi. In: LiteraturNachrichten ISSN: 0935-7807, Jg Nr. 100, S. 20,21

2009/abril Ulrike Prinz: Sentir lo que otros sienten entrevista con Cristina Peri Rossi In: La Jornada Semanal Domingo 12 de abril de 2009 Num: 736 (12.617 Z) http://www.jornada.unam.mx/2009/04/12/sem-ulrike.html

2008 Penthesileas wilde Schwestern. In: Die Tropen in uns. Humboldt_deutsche Sonderausgabe ISDN 0018-7615 S.52-54 http://www.goethe.de/wis/bib/prj/hmb/the/tro/de3398484.htm

2002 „Wer die Flöten hat, hat die Qual“ - Vom Streit um die gender-Repräsentationen am Alto-Xingu. In: Anthropos 97. 2002: 397–411.

2002 „La metamorfosis como principio estético“. In: Schweizerische Amerikanisten-Gesellschaft Bulletin 64/2002, S.161-167 http://ssa-sag.ch/publications/bssa-61-68-1997-2004


Monographien 1999 Das Jacaré und die streitbaren Weiber – Poesie und Geschlechterkampf im östlichen Tiefland Südamerikas. Curupira Verlag, Marburg 384 S.


Aufsätze [2010] Ghosts, ritual production and matters of gender in Lowland South America. In: “Burst of Breath: New Research on Indigenous Ritual Flutes in Lowland South America” Jean Pierre Chaumeil (CRNS) & Stephen Hugh Jones (Sothern Illinois University Carbondale) HG.) Chapter 11

2008 Von der Schönheit zur Unsichtbarkeit. Über die Ästhetik der Verwandlung im amazonischen Tiefland. In: Ethnologische Religionsästhetik. Bernhard Streck und Mark Münzel (Hg.), Curupira S. 181-188

2004 "Dentro del coro da onça" – Reflexiones sobre la transformación y la metamorfosis en las tierras bajas de Sudamerica. In: Boletín de la Universidad de Antioquia. S. 283-298


2004/05 El Arte de la apropiación: Libros de texto y tradiciones locales en el Alto Xingu. In: Indiana 21/22 (2004/2005)S. 61-77 http://www.iai.spk-berlin.de/fileadmin/dokumentenbibliothek/Indiana/Indiana_21/06Prinz_neu-kM_.pdf

2004 Mehinako. In: Carol Ember (Hg.) Encyclopedia of Sex and Gender: Men and Women in the World’s Cultures, Vol. 2, S. 652-660

2004 „Un viaje al pueblo de los pájaros“ – Escenifiación y personificación en el Alto-Xingu. S. 112-134 In: Cipolletti, Maria Susanna (Hg.) Los mundos de abajo y los mundos de arriba. Individuo y sociedad en las tierras bajas, en los Andes y más allá. Abya Yala, Quito 599 S.

2003 Transformation und Metamorphose: Überlegungen zum Thema der „Bekleidung“ im südamerikanischen Tiefland. In: Schmidt, Bettina (Hg.) „Wilde Denker. Unordnung und Erkenntnis auf dem Tellerrand der Ethnologie“ Curupira-Verlag Marburg, S. 99-110

2000 Mythos und Interpretation – oder die Verwandlungen des Delphins. In: Schmidt, Bettina, u.a. (Hg.): Zwischen Poesie und Wissenschaft: Essays in und neben der Ethnologie. Curupira-Verlag Marburg. S. 135-160

1999 Geschmückt mit fremden Federn – Mythos und Kunst der Indianer des amazonischen Tieflandes. In: Orinoko – Parima – Indianische Gesellschaften aus Venezuela. Die Sammlung Cisneros Ostfildern Ruit, Hatje Cantz 1999 S.86–97.

Rezensionen [2011/jan] Rezension: Wer Salat isst, spricht kein Pirahã. Daniel Everett: Das glücklichste Volk. Sieben Jahre bei den Piraha-Indianern. In: Anthropos: Januar 2011

2005 Ulrike Prinz: Rezension zu: Koch-Grünberg, Theodor: Kraus, Michael (Hg.): Die Xingu-Expedition (1898-1900). Ein Forschungstagebuch. Köln 2004. In: H-Soz-u-Kult, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=5548&count=56&recno=20&type=rezbuecher&sort=datum&order=down&search=Ulrike+Prinz

1999 Birgit M. Suhrbier "Die Macht der Gegenstände. Menschen und ihre Objekte am oberen Xingu, Brasilien." In: Tribus Jahrbuch des Linden-Museums Stuttgart Band 48 1999 S.274–276.



Sonstiges 2007 Radiofeature: Menschen und Landschaften: Im Dorf der Vögel – Initiationsfest der Mehinako in Amazonien. DeutschlandRadio Kultur Sendung vom 27.04.2007



Letzte Aktualisierung: 19.07.2010


Ethnologie, Kulturwissenschaft