Prinz, Prof. Dr. Manfred

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fachgebiete:

Adresse

E-Mail: Manfred.Prinz@sprachen.uni-giessen.de


Justus-Liebig-Universität Giessen
Karl-Glöckner-Straße 21G
D-35394 Giessen

Tel: 0641-99-31191 od. 31200
Fax: 0641-99-31199
Web: http://www.uni-giessen.de/rom-didaktik/personal/prinz.htm


---

Privat:




Thematische Schwerpunkte

  • Literaturwissenschaft:
  • Französischsprachige Literaturen und Kulturen innerhalb und außerhalb Frankreichs (insb. Schweiz und Afrika); Portugiesischsprachige Literaturen und Kulturen (v.a. Afrikas und Lateinamerikas);
  • Didaktik und Kulturwissenschaften:
  • Interkulturelles Lernen, Deutsch als Fremdsprache, Fremdsprachendidaktik, Landeskunde, Alphabetisierung, Lehrwerkkonzeption, Bildungswesen und -planung, insbesondere in Entwicklungsländern; Sprach- und Literaturdidaktik (romanische Sprachen u. Deutsch als Fremdsprache); Jugendkulturen und Sprachunterricht (Mutter- und Fremdsprache), Frühes Fremdsprachenlernen

Geographische Schwerpunkte

Geburtsdatum, -ort

16.07.1951 Düsseldorf

Beruflicher Werdegang

  • 1970-1976 Studium der Germanistik und Romanistik (Französisch, Spanisch, Portugiesisch) an den Universitäten Köln, Nancy und Coimbra
  • 1972-1973 Lehrassistent an der Ecole Normale Mixte in Epinal (Frankreich)
  • 1974/1975 Sprachkurse in Valencia (Spanien) und Coimbra (Portugal)
  • 1976 1. Staatsexamen (Thema der Staatsarbeit: Alfred de Musset und Alvares de Azevedo - eine vergleichende Untersuchung zur französischen und brasilianischen Romantik) (Note: gut)
  • 1978 2. Staatsexamen (Thema der Staatsarbeit: Die Behandlung des Theaterstücks Topaze von Marcel Pagnol in einem Leistungskurs der bilingualen Oberstufe) (Note: gut)
  • 1978-1984 Gymnasiallehrer in Bergisch Gladbach, Düren und Neuss (Fächer: Deutsch und Französisch) Gymnasium (bilingual) und Gesamtschule
  • 1984 Promotion in Romanistik an der Universität Köln mit einer Dissertation zu dem Thema Das Motiv der Reise im Frühwerk von Blaise Cendrars 1910-1929
  • 1984-1988 Lektor des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (D.A.A.D.) an der Universität Dakar (Senegal)
  • 1987-1988 Fachberater an der Ecole Normale Supérieure am Studienseminar zur Deutschlehrerausbildung
  • 1987-1988 Berater im Kultusministerium des Senegal (conseiller technique) für den Bereich Audiovisuelle Medien, Realisierung zahlreicher Filme afrikanischer Kulturmanifestationen und Interviews im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des senegalesischen Kultusministeriums
  • 1988-1990 Habilitand an der Universität Bayreuth mit einem Habilitationssstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (D.F.G.) für eine kultursoziologische Untersuchung; Thema der Arbeit: Frankophone Literatur Senegals und die Kultur der “schweigenden Mehrheit“ - eine literatur- und kulturwissenschaftliche Studie (Im Rahmen dieser Arbeit habe ich Umfragen zu kulturellen Verhaltensformen senegalesischer Bevölkerungsgruppen durchgeführt)
  • seit 1988 Forscher am Institut Fondamental d Afrique Noire Cheikh-Anta-Diop in Dakar am Institut für afrikanische Literatur
  • seit 1988 Redaktionsmitglied der Zeitschrift Ethiopiques, herausgegeben von der Stiftung Léopold Sédar Senghor (Dakar) und der Zeitschrift für deutsch senegalesischen Kulturaustausch Symbiose
  • 1990-1992 Studienrat für Deutsch und Französisch am Städtischen Abendgymnasium Neuss
  • 1991 Lehrauftrag im Bereich interkulturelle Kommunikation an der Universität Düsseldorf
  • 27.2.1992 Habilitation an der Universität Bayreuth, Venia Legendi für Romanische Literaturwissenschaft
  • seit 1984 Teilnahme an zahlreichen wissenschaftlichen Kolloquien in afrikanischen Ländern, Indien, Deutschland und in der Schweiz, Deutschland
  • 1992-1995 An der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf: Koordinator für die Bereiche Deutsch als Fremdsprache, Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache/ Interkulturelle Kommunikation
  • seit 1992 Mitarbeiter im Zentrum Portugiesischsprachige Welt an der Universität zu Köln
  • seit 1990 Berater- und Gutachtertätigkeit für die Agence de Coopération Culturelle et Technique (ACCT) Paris, zur Alphabetisierung in Senegal, für das Deutsche Rote Kreuz (Gesundheitswesen in Senegal), Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für ein Grundschulprojekt in Senegal;
  • März 1993 ERASMUS-Austauschdozent an der Universität Lissabon im Fachbereich Französische Literaturwissenschaft und Landeskunde
  • WS 93/94 Lehrstuhlvertretung (Romanische Philologie) und SS 94 an der Universität zu Köln
  • seit 1994 Redaktionelle Betreuung der Zeitschrift ABP, Organ des Zentrums Portugiesischsprachige Welt, Institut an der Universität zu Köln
  • August UN-Wahlbeobachter in Mosambik (Zentralprovinz Tete) bis Nov. 1994
  • 1995 und 1996 In verschiedenen Provinzen Mosambiks Koordination von Maßnahmen in der Erwachsenenbildung (Civic-Education)
  • September 1995 Sektionsleitung auf dem Deutschen Romanistentag mit einer Sektion zum Thema Formen literarischer und kultureller Modell- und Kanonbildung in der portugiesischsprachigen Welt Afrika, Brasilien, Portugal
  • ab Oktober 1995 Professur (C 3) für Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen an der Justus-Liebig-Universität in Giessen, Mitarbeier am Graduiertenkolleg “Didaktik des Fremdverstehens an der Universität Giessen
  • 1994 u. 1995 Gastdozenturen an den Universitäten Fortaleza (UFC und UNIFOR, 1994 u. 1996) und Salvador (Bahia) UFBA
  • 1996
  • Gastdozentur und Forschungsaufenthalt über ein Austauschprogramm DAAD-CAPES in Fortaleza (UFC), Salvador (UFBA) und Niterói
  • Teilnahme am 5. Kongress der ABRALIC (Associação Brasileira de Literatura Comparada) (UFF)
  • 1997
  • Teilnahme an Symposien anläßlich des 100. Jahrestages von Canudos in Fortaleza und Salvador
  • 1998 Durchführung von Civic-Education-Maßnahmen in der Erwachsenenbildung im Rahmen der Vorbereitung von Kommunalwahlen in verschiedenen Provinzen Mosambik
  • Wintersemester 1999/2000 Gastprofessur (DAAD/CAPES) an der Universidade Federal da Bahia (UFBA), (Brasilien), Erziehungswissenschaftliche Fakultät (Forschungssemester)
  • Forschungsprojekt mit Lehrveranstaltung: Jugendkulturen und Freizeitverhalten
  • Juli-September Teilnahme am 7. Kongress der ABRALIC in Salvador,
  • 2000
  • Gastdozentur (DAAD) an der Universidade Federal de Bahia:
  • Parámetros Curriculares Nacionais no contexo Norte-Sul (Die neuen nationalen Curricula in Brasilien im Nord-Süd-Vergleich)
  • Mai 2000 Teilnahme an dem Internationalen Kolloquium Etudes Germaniques, Perspectives Interculturelles an der Universität Oran (Algerien)
  • Juni 2000 Teilnahme am Erfurther Symposium zum Frühen Fremdsprachenlernen
  • 1998/1999/2000 Jährliche Organisation eines Kongresses zum Frühen Fremdsprachenlernen Französisch (FFF) im Schloss Rauischholzhausen der Justus-Liebig-Universität,


  • Thematische Schwerpunkte:


  • 1998: Fremdsprachenbegegnung in der Grundschule unter besonderer Berücksichtigung der sprachdidaktischen Kompetenz
  • 1999: Frühes Fremdsprachenlernen Französisch aus der Schülerperspektive (mit Beteiligung von Grundschülern)
  • 2000: Frühes Fremdsprachenlernen und Musik - oder: Wieviel Musikkenntnisse braucht der Lehrer des frühen Fremdsprachenunterrichts?
  • Seit 1997 (Mit-)Verantwortlich für Austausch- und Stipendienprogramme für Studierende aus frankophonen u. lusophonen Ländern ausserhalb Europas; (Mit-)Betreuung von Magister-, Promotions-und Habilitationskandidaten aus Algerien, Senegal, Mali, Angola
  • Juli 2001 Teilnahme am II. Internationalen Kongress der ABRALIN in Fortaleza (Salvador)
  • Gastdozent an den Universitäten Faculdade Ruy Barbosa (FRB) und Faculdade Integrada de Bahia (FIB) in Salvador sowie an der Universität Brasilia
  • Juli 2002 Forschungsaufenthalt an der Universität von Laval (Québec)
  • Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Goethe-Instituten:
  • 1984
  • Dakar (Senegal): Lehrerfortbildung für senegalesische Deutschlehrer
  • 1985 Dakar (Senegal): Traditionelle Griots und deutsche Gaukler - eine deutsch-senegalesische Begegnung
  • 1995 Fortaleza (Brasilien) Casa de Cultura Alemã: Vorträge Literatura da Cadeia und Romantismo europeu e brasileiro (Alfred de Musset e Alvaro de Azevedo)
  • 1995 Recife (Brasilien) Casa de Cultura Alemã: Vortrag und Fortbildungsseminar zum Interkulturellen Lernen
  • 1996 Salvador (Brasilien): Lehrerfortbildung zum Kreativen Schreiben
  • 2000 Rabat (Marokko): Lehrerfortbildung zum Interkulturellen Lernen
  • 2000 Salvador: Lehrerfortbildungsseminar Interkulturelles Lernen - Eigenes als fremd erfahren Projektwoche zu Formen zeitgenössischer Jugendkultur(in Zusammenarbeit mit der Bundesuniversität Salvador)
  • 2001 Marrakesh und Oran: Deutschlehrerseminar Von der Landeskunde zum Interkulturellen Lernen
  • 2001 Recife, Fortaleza: Fortbildungsseminar für Deutschlehrer Von der Landeskunde zum Interkulturellen Lernen Salvador: Mehrsprachigkeits- und Multikulturalitätsdidaktik

(Fortbildungsseminar für Sprachlehrer von fünf Kulturinstituten: Goethe-Institut, Alliance Française, Dante Alighieri, Cultura Inglesa, Cavalleros de Santiago) Recife: Jugendkulturwoche und Graffiti-Ausstellung, Centro Cultural Brasil-Alemanha

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Gesprochene Sprachen

Gelesene Sprachen

Lehrtätigkeit

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

  • Forschungsprojekte:

Inventarisierung und Evaluierung von Sprachlehrinstituten im Erwachsenenbereich

Kurzbeschreibung: Vor allem mit Blick auf die Ausbildung der Diplom-Sprachenlehrer (Berufs- und Praktikumsmöglichkeit) stellt sich die Arbeitsgruppe die Aufgabe, ein Verzeichnis der Sprachlehreinrichtungen der Erwachsenenbildung zu erstellen. In einer Fragebogenaktion sollen Eckdaten, Programme, Zielsetzungen sowie Einstellungen von Lehrern und Lernern ermittelt und inventarisiert werden.

  • Jugendkultur, Multikulturalität und Französischunterricht (auch

Portugiesischunterricht)

Kurzbeschreibung: Rap ist eine verbreitete Musikgattung, die als kulturelle Ausdrucksform vor allem jugendlicher farbiger Minderheiten in den letzten Jahren einen beachtlichen Boom erlebt. In Frankreich gehört zum Rap eine Sprachform, die sich als Kommunikationsform für Initiierte versteht und deutlich als stark kodierter Soziolekt der Jugendlichen in Erscheinung tritt. Die inhaltliche und sprachliche sowie die musikalische Besonderheit übt vor alle auf Jugendliche eine große Attraktivität aus und ist beim Erlernen von Fremdsprachen sehr motivierend. Dies gilt für das Französische ebenso wie für das Portugiesische.

  • Verbundprojekt:
  • Erziehungskontexte und Nord-Süd-Asymmetrie (Brasilien, Mosambik)

Kurzbeschreibung: Unterschiedliche soziokulturelle und sozioökonomische Kontexte, insbesondere im Nord-Süd-Gefüge, bedürfen besonderer Berücksichtigung bei der Vermittlung von Lerninhalten, d.h. Werten, Handlungsstrategien. Hierbei spielen unterschiedliche kulturelle Referenzen ebenso eine wichtige Rolle wie Kontexte der Mehrsprachigkeit und Multikulturalität. An zwei Beispielen der protugiesischsprachigen Welt soll dieser Frage nachgegangen werden: Alphabetisierung und Grundschulerziehung in sprachlichen Fächern im Nordosten Brasiliens und Civic-Education-Maßnahmen im Demokratisierungs- und Dezentralisierungsprozeß in Mosambik. Die Vermittlungsfrage und die Problematik der Entwicklung angemessener Strategien auf dem Hintergrund der Mehrsprachigkeit und Multikulturalität stehen im Mittelpunkt des Interesses. Diese didaktische und sprachsoziologische Fragestellung wird auf dem Hintergrund postmoderner Theorien und Verstehenskonzepte untersucht, wobei die Entwicklung eigener, kulturspezifischer Ansätze in Afrika und Lateinamerika, die verwandte Züge zur europäischen Postmoderne aufzeigen, mit einbezogen werden. Außerdem bildet die Rezeption postmodernen Denkens (europäischer Theoretiker) in den Drittwelt-Kontexten einen Forschungsaspekt.

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

  • 1. Selbständige Publikationen
  • 2003 (Ed.) FFF – Frühes Fremdsprachenlernen Französisch II.(Ergebnisse zweier Tagungen 2000 und 2001 in Rauischholzhausen: 2000: Musik im FF und 2001: Lesen und Schreiben im FFF. Tübingen (Narr) 2003, 160 p.
  • 1999 (Ed.) FFF - Frühes Fremdsprachenlernen Französisch I. (Ergebnisse einer Tagung). Rauischholzhausen 8.-10.5.1998.Tübingen (Narr) 1999, 196 p.
  • 1996 L Alphabétisation au Sénégal. Paris (L Harmattan) 1996, 245 p.
  • 1995 Frankophone Literatur Senegals und die Kultur der schweigenden Mehrheit. (Habilitationsschrift) Frankfurt (IKO) 1995, 363 p.
  • 1994 Überlegungen zu Sprache und Literatur in Angola. Kapitel VI, in: Kuder, Manfred u. Wilhem J.G. Möhlig. Angola, Naturraum, Wirtschaft, Bevölkerung, Kultur, Zeitgeschichte und Entwicklungsperspektiven. München/Köln/London (Weltforum) 1994: 327-371.
  • 1993 (Ed. und Manfred Kuder) Angola – (Angola) Referate des 6. DASP-Symposiums in der Universität zu Köln – Atas do 6° simpósio da DASP (Associação dos países africanos de língua portuguesa) na Universidade de Colônia, 16.-17.4.1993. Bonn 1993.
  • 1992 Kulturtragende Institutionen Senegals - Zwischen kolonialem Erbe und Unabhängigkeit. (Sozialwissenschaftliche Studien zu internationalen Problemen) 172. Saarbrücken/Fort Lauderdale (Breitenbach) 1992, 232 p.
  • (Ed. und Manfred Kuder) Deutsche Kontakte zu den afrikanischen Staaten portugiesischer Sprache. Referate des 5. DASP-Symposiums an der Universität zu Köln. 11.-12. Juni 1992. Bonn 1992.
  • 1990 Visages Publics du Sénégal - Dix personnalités politiques parlent. Paris (L Harmattan) 1990, 260 p.
  • 1985 Das Motiv der Reise im Frühwerk von Blaise Cendrars (1910-1929), (Kölner Romanistische Arbeiten, Neue Folge - Heft 63) Genève (Droz) 1985 (Dissertation), 277 p.

Aufsätze

  • 2006 „Portugal und sein Kolonialimperium – zwischen Traum und Trauma“, in: Festschrift für Erwin Leibfried, erscheint voraussichtlich Ende 2006
  • Motivation auf beiden Seiten führt auch in schlechten Zeiten zum Erfolg… (Jahresbericht (2005) des Kooperationsbeauftragten für Salvador/ Brasilien). In: Giessener Hochschulblätter 39/2006: 95-97.
  • 2005 „Mehrsprachigkeit, Multikulturalität und Perspektivenwechsel in Curricula des Nordens und Südens.“ In: Duncker, Ludwig u.a. (Hrsg.). Perspektivenwechsel im Unterricht. Stuttgart (Kohlhammer) 2005: 159-175.
  • 2004 “Códigos de Auto-Exclusão – Linguagens da juventude", contribuição no II Congresso Internacional da ABRALIN, 13-16 de Março de 2001, Fortaleza (2004)
  • 2003 „Französisch in der Grundschule- Musik und Fremdsprachenlernen. Elementare Musikerziehung des Orffschen Schulwerks und Frühes Fremdsprachenlernen“, in: Prinz (Hrsg). FFF – Frühes Fremdsprachenlernen Französisch, 2003: 5-18.
  • „Vom Hören zum Lesen und vom Sprecher zum Schreiben“, in: Prinz (Hrsg). FFF – Frühes Fremdsprachenlernen Französisch, 2003: 126-139.
  • 2002 „Hochschulkontakte zwischen der JLU Gießen und nordostbrasilianischen Universitäten.“ In: Giessener Hochschulblätter 2001/2002: 113-122.
  • „Paris sous les bombes – Gewalt oder Widerstand- Oder: Wie wünschen wir uns unsere Schüler?“In: Französisch heute 3/2002 Themenheft „Oeuvrer pour la paix“: 356-375
  • 2001 „Jugend 2000 - Lifestyle statt Kultur“. In: Jugendliche 99: Kultur und Lebensstile. Eine Dokumentation der Tagung vom 9. September 1999 im Zeughaus Neuss. Neuss (Stadt/Kulturamt) 2001.
  • “Interkulturelles Lernen", Fortbildungsveranstaltung DaF über das Goethe-Institut in Marokko und Algerien,19.-20.2.2001 in Oran und Marrakesh; In: ODV-Zeitschrift 3/4, April 2001: 50-75.
  • 2000 „Cultures africaines, paradigmes émergents pour un monde post-moderne?„ In: Papa Samba Diop et Hans-Jürgen Lúsebrink (Hrsg.). Mélanges lors des 60 ans du Professeur Janós Riesz, Frankfurt (IKO-Verlag) 2000.
  • „Paradigmenwechsel-Patchworkidentität-Postmoderne - zu einer Didaktik der neuen Romania.“ . In: Neue Romania 23*2000 Afro-Romania, Berlin 2000: 227-257.
  • 1999 „Frühes Fremdsprachenlernen Französisch – ein Projekt an der Korzcak-Schule.“ In: Prinz, Manfred (Ed.) FFF - Frühes Fremdsprachenlernen Französisch. Ergebnisse einer Tagung, Rauischholzhausen 8.-10.5.1998. Tübingen (Narr) 1999: 145-150.
  • “Educação “in vivo“ e educação “in vitro“ – reflexões sobre sistemas educacionais a partir de uma experiência moçabicana." Wird erscheinen in: Gestão em Ação (Revista do Núcleo Temático Gestão em Educação, do Programa de Pós-Graduação em Educação da Universidade Federal da Bahia), vol. 3, nr. 2, julho/dezembro 1999.
  • 1998 „Französischunterricht und Frankophonie,“ in: Michèle Letzelter u. Franz-Joseph Meißner. L enseignement de deux langues partenaires - Der Unterricht zweier Partnersprachen. Actes du Congrès de Tours/Akten des Kongresses von Tours 31/X-4/XI/1996. Tübingen (Narr) 1998: 539-556.
  • 1997 “Intercultural Links between Goa and Mozambique in their Colonial and Contemporary History: Literary Mozambiquean Traces", in: Borges, J. u. Helmut Feldmann. Goa and Portugal - Their Cultural Links. New Delhi (Concept Publishing Company) 1997: 111-127.
  • „Basistheologische Elemente in sozioreligiösen Bewegungen und der Befreiungstheologie,“ in: ABP 2/1997 -Die sozioreligiöse Bewegung von Canudos (1893-1897): 93-100.
  • 1996 „Globalisierung und Interkulturalität“, in: Bredella, Lothar u. Herbert Christ (Hrsg.): Begegnungen mit dem Fremden. (Gießener Diskurse). Gießen (Ferber) 1996: 272-285.
  • “Brasil - modelo cultural e literário para países africanos", (Beitrag auf dem XXIV. Romanistentag “Dominanz und Emanzipation: Romanistik zwischen Nord und Süd“, Sektion: “Formen literarischer und kultureller Modell- und Kanonbildung innerhalb der portugiesischsprachigen Welt Afrika, Brasilien, Portugal“, in: “ABP“ 2/1996: 81-94.
  • 1995 “Criaçâo na cadeia - O caso de Angola", in: Actas do 4° Congresso da Associaçâo
  • Internacional de Lusitanistas, Universidade de Hamburgo, 6 a 11 de septembro de 1993. Lisboa/Porto/Coimbra (LIDEL) 1995: 781-792.
  • „Alphabetisierung als Bestandteil der Grunderziehung im frankophonen Afrika am Beispiel Senegal,“ in: Französisch heute 4/1995: 375-392.
  • „Bankrotterklärung staatlicher Souveränität oder Start in eine neue Zukunft - Die Wahlen in Mosambik im Oktober 1994“, in: ABP 1/1995: 166-177.
  • Criaçâo na cadeia - o caso de Angola. In: Actas do 4° Congresso da Associaçâo Internacional de Lusitanistas (September 1993). Lisboa/Porto/Coimbra (LIDEL) 1995.
  • 1994 „Warum Grenzen und Abgrenzungen zwischen Kulturen unabdingbar sind - Koordinaten für Wahrnehmung und Umgang mit Fremden“, in: Babylonia N°4 12/94: 6-11).
  • „Warum in aller Welt Grenzen und Abgrenzungen zwischen den Kulturen?“ In: Feind-Selig, Christen, Schule und Gewalt, in: Dokumentation der Pädagogischen Woche 1993. Köln (Erzbischöfliches Generalvikariat) 1994: 53-68.
  • „Sprache - Mittel zur Repression oder der Weg zur Integration.“ In: Feind-Selig, Christen, Schule und Gewalt, in: Dokumentation der Pädagogischen Woche 1993. Köln (Erzbischöfliches Generalvikariat) 1994: 139-162.
  • „Wirtschaft - weder trocken noch unkritisch. Fachsprachenvermittlung in allgemeinbildenden Schulen - Beispiel Wirtschaftssprache,“ in: Französisch heute 4/1994: 492-504.
  • „Schule als Mittel kolonialer Assimilationspolitik in Afrika im Spiegel der Literatur. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung zur Kultur, Geschichte und Wirtschaft in der portugiesischsprachigen Welt. 1993“, in: ABP 1/1994: 107-130.
  • „Ausländische Studierende in der Bundesrepublik Deutschland - Sprachliche und interkulturelle Aspekte ihrer Ausbildung“, in: Info DaF 6/1994: 601-611.
  • „Blaise Cendrars als Übersetzer von Ferreira de Castros A Selva - Ein Beispiel luso-helvetischer Rezeption brasilianischer Realität –,“ in: Lusorama März 1994.
  • „Le Français face aux langues locales - Le cas du plurilinguisme au Sénégal" in: Französisch heute, 1993/1, p. 1-6 und in: Créer en/le français. Actes du VIIIe congrès mondial de la Fédération Internationale des Professeurs du Français. Lausanne 1992, p.251-256.
  • 1993 „Agostinho Neto - homme politique et homme de lettres„. Wird erscheinen in: Notre Librairie / N° 115/octobre-décembre 1993: 46-51.
  • „Francophonie et littératures africaines en langue portugaise. Wird erscheinen in: Notre Librairie / N° 115/octobre-décembre 1993: 108-114.
  • Bild und Buchstabe - Interkulturelle Aspekte der Alphabetisierung, in: Alfa-Rundbrief 23/24, Herbst 1993: 29-31.
  • „Analphabetismus und Erwachsenenbildung - ein Nord-Süd-Problem?“ In: Derichs-Kunstmann, Karin u.a. (Hrsg.): Die Fremde-Das Fremde-Der Fremde. Dokumentation der Jahrestagung 1992 der Kommission Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften. Frankfurt (Päd. Arbeitsstelle des DVV) 1993: 39-48.
  • „Grenzen der Frankophonie - oder für einen Paradigmenwechsel in der Didaktik des Französischen,“ in: Französisch heute, 4/1993: 340-353.
  • „Historischer Überblick über die portugiesischsprachige angolanische Literatur von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart,“ in: Kuder, Manfred u. Prinz, Manfred Angola. Referate des 6. DASP-Symposiums in der Universität zu Köln 16.-17. April 1993. Bonn 1993: 50-63.
  • 1992 „Entwicklung der Nationalsprachen und Strategien der Alphabetisierung in afrikanischem Kontext – am Beispiel Senegal“, in: Zeitschrift Literatur und Linguistik, Sprache und Kolonialismus, Jahrgang 22/1992, Heft 85, p. 53-76.
  • 1991 „Deutschlernen in aller Welt und was danach? - Implikationen und Konsequenzen von Deutsch als Fremdsprache in Senegal, einem Land der Dritten Welt,“ in: Info DaF 18, 1, München 1991, p.1 - 11.
  • 1990 „Martin Luther: La Liberté du Chrétien - Un débat toujours actuel,„ in: Sow, Mame Sokhna (Hrsg.): Dépendance et Liberté: L Afrique et le monde méditerranéen dans l Antiquité. Toronto (Terebi) 1990, p. 233-250.
  • 1989 „Zur Tradition interkulturellen Sprachunterrichts in Senegal,“ in: Zimmermann, Peter (Hrsg.): Interkulturelle Germanistik - Dialog der Kulturen auf Deutsch? Frankfurt/Bern/New York/Paris (Peter Lang) 1989, p. 175-189.
  • „Überlegungen zur Sprache der Tirailleurs, in: János Riesz/ Joachim Schultz (Hrsg.): Tirailleurs Sénégalais - zur bildlichen und literarischen Darstellung afrikanischer Soldaten im Dienste Frankreichs, Frankfurt/Bern/New York/Paris (Peter Lang) 1989, p. 239-259.
  • „Les Archives Tiralleurs Sénégalais à l Université de Bayreuth„, in: ibid., p. 271-273 und in: Ethiopiques Spécial Francophonie et Développement, vol. 5, n° 3-4, p. 146-150.
  • 1988 „Geschichten-Erzählen - Eine kulturspezifische Fertigkeit?,“ in: Maria Lieber u. Jürgen
  • Posset (Hrsg.): Texte Schreiben im Germanistik-Studium, München (iudicium) 1988, p. 411-435.
  • „Quarante ans d Imprimerie Diop, 1948-1988,„ in: Ethiopiques, Spécial Les Métiers du Livre, 1988, vol. n° 1-2, p. 91-97.
  • 1987 „Der muttersprachliche Hintergrund beim Erwerb von Deutsch als Fremdsprache am Beispiel des Senegal und der mehrsprachigen Ausgangssituation Französisch-Wolof,“ in: Info DaF 3, 1987, 221-235.
  • „Maïmouna d Abdoulaye Sadji - un roman initiatique et féministe“ , in: Annales de la Faculté des Lettres et Sceinces Humaines 1987, p. 55-70.
  • „Tradition et oralité dans Maïmouna,“ in: Ethiopiques 1987, vol. 3-4, p. 59-91.
  • 1986 „Autorité et Langage, im Manuskript abgeschlossen und für den Druck angenommen“, in: Actes du colloque sur l Autorité, 19.-22.3.1986, in: Revue Sénégalaise de Philosophie.
  • 1985 „Das Bild des Schwarzen in deutschen Lesebüchern - oder: für einen imagologischen Ansatz im Deutschunterricht,“ in: Etudes Germano-Africaines, N° 2/3, 1984/85, 174-195.
  • „Michael Ende: L Histoire sans fin - Histoire d un voyage initiatique, im Manuskript abgeschlossen und für den Druck angenommen,“ in: Revue Sénégalaise de Philosophie, 1985.

Rezensionen

  • 2006
  • János Riesz. „Léopold Sédar Senghor und der afrikanische Aufbruch im 20. Jahrhundert“. Wuppertal (Hammer) 2006, 349 S., wird erscheinen in Französisch heute 3/2006 und Frankfurter Hefte/Neue Gesellschaft sowie Internationale Politik und Gesellschaft
  • 2002
  • “Francisco Gomes de Matos (2002) Comunicar para o Bem. Rump à PazComunicativa". São Paulo (Ave Maria), 120 S.; In: Französisch heute 3/2002: 437-438.
  • 1997
  • „Anke Poenicke. Die Darstellung Schwarzafrikas in europäischen Schulbüchern für Französisch am Beispiel Englands, Frankreichs und Deutschlands.“ Frankfurt u.a. (Lang) 1995. 400 S. In: Zielsprache Französisch 3/97: 133-137.
  • 1995
  • Die intakte Welt Schwarzafrikas: Aniceti Kitereza: Der Schlangentöter. Wuppertal (Hammer-Verlag) 1994, in: Rheinische Post 11.3.1995.
  • „Matthias Perl (et al.). Portugiesisch und Crioulo in Afrika. geschichte-Grammatik-Lexik-Sprachentwicklung.“ Bochum (Brockmeyer) 1994. 243 S. In: ABP 1/1995: 180-183.
  • „Almanach de lembranças 1854-1932. Textos africanos seleccionados por Gerald Moser." Lisboa (Ed. ALAC) 1993. 225 S. In: ABP 1/1995: 183-185.
  • 1994
  • „La Francophonie von Xavier Deniau." Paris (Que sais-je) 1992 und Etat de la francophonie dans le monde des Haut Conseil de la Francophonie (Hg.). Paris (La Documentation française) 1991, in: Ztschr. f. frz. Sprache u. Literatur CIV/3, 1994.
  • „Le français aujourd hui - une langue à comprendre - französisch heute, Mélanges offerts à Jürgen Olbert, édités par Gilles Dorion, Franz-Joseph Meißner, János Riesz et Ulf Wieland. Frankfurt (Diesterweg) 1992. in: Französisch heute 2/1994: 180-183.
  • 1993
  • Drei Titel zur Ausländer- und Asylproblematik in der neuen Bundesrepublik: Winkler, Beate (Hg.) Zukunftsangst Einwanderung, München (Beck) 1992 sowie Bahman Nirumand u.a. Angst vor den Deutschen - Terror gegen Ausländer und der Zerfall des Rechtsstaates,“ Reinbeck 1992 und Daniel Cohn-Bendit u.a. Einwanderbares Deutschland oder die Vertreibung aus dem Wohlstandsparadies. Frankfurt (Horizonte) 1991, in: Vehement Nr. 9/Mai 1993 Nord-Süd-Literatur: 30/31.
  • Aniceti Kitereza. Die Kinder der Regenmacher, Transl. J.G. Möhlig, Wuppertal (Hammer) 1991, in: Research in African Literatures (Ohio), Summer 1993: 135-137.
  • Ein deprimierendes Resümee - Nohlen, Dieter u. Franz Nuscheler: Handbuch der Dritten Welt (Bd. 1-5)“ Bonn (Dietz) 1992/3, in: Rheinische Post 8.7.1993.
  • Zwei anregende Bücher: Entwicklung und Abhängigkeit von Frank Bliss u.a. und Kuba - Die isolierte Revolution. Unkel/Bad Honnef (Horlemann) 1993, in: Neusser Monat 6/93.
  • 1992
  • Der Nord-Süd-Krieg ist unentschieden: Jean Ziegler u. Uriel da Costa Marx, wir brauchen Dich, warum man die Welt verändern muß München/Zürich (Piper) 1992 und Peter Grubbe Der Untergang der Dritten Welt - der Krieg zwischen Nord und Süd hat begonnen Hamburg (Rasch und Röhrig) 1991, in: Afrika-Post 10/92: 28f.
  • Trois titres sur et pour l éducation interculturelle - L education interculturelle, essai sur le contenu de la formation des maîtres de Fernand Ouellet, Paris (L Harmattan) 1991, Feresia, une enfant du Zimbabwe de Ruth Weiss et Graham de Smidt, Paris (L Harmattan) 1988 et Yolanda, une enfant du Nicaragua de Hermann Schultz, Paris (L Harmattan) 1991, in: Le Français dans le Monde, 251, août/sept. 1992: 85.
  • „Afrikanissimo - ein heiter-sinnliches Lesebuch von Ilja Trojanow/Peter Ripken“. Wuppertal (Kyrill und Method) 1991, in: Rheinische Post, 6.6.1992.
  • Weltpessimismus oder Sieg der Unterdrückten - Marx, wir brauchen Dich von Jean Ziegler und Uriel da Costa. München/Zürich (Piper) 1992, in: Neusser Monat 5/92.
  • „Literatur in Senegal: Geschichte, Mythos und gesellschaftliches Ideal in der oralen und schriftlichen Literatur“, von Werner Glinga, Berlin: Dietrich Reimer, 1990, in: Französisch heute, 2/92.
  • „Schrift, Buch und Lektüre in der französischsprachigen Literatur Afrikas: Zur Wahrnehmung und Funktion von Schriftlichkeit und Buchlektüre in einem kulturellen Epochenumbruch der Neuzeit“, von Hans-Jürgen Lüsebrink, Tübingen: Niemeyer, 1990, in: Französisch heute 2/92.
  • „Le français, langue africaine“, Pierre Dumont, Paris: L Harmattan, 1990, in: Ztschr. für frz. Sprache u. Literatur CII/2, 1992:176-177.
  • 1991
  • „Interkulturelles Lernen oder verdeckte Dominanz? - Hinterfragung unseres Verhältnisses zur Dritten Welt“ von Renate Nestvogel (Hg.). Frankfurt (IKO) 1991. in: International Review of Education (IRE) 39 (3): 241-242.
  • Zwei senegalesische Romane über soziale Randgruppen von ENDA-Tiers-Monde: Su suuf seddee - l échec de Mamadou Sow, Dakar: ENDA, 1984 et De pulpe et d orange de Mamadou Samb, Dakar: ENDA, 1990, in: Französisch heute, 1991/4: 449-451.
  • „E.T.A. Hoffmanns Märchenschaffen: Kaleidoskop der Verfremdung in seinen sieben Märchen.“ Von Gisela Vitt-Maucher. Chapel Hill and London: University of North Carolina Press, 1989, in: Monatshefte, Fall 1991, Volume 83, Number 3: 370-371.
  • „Reihe Afrikanissimo: Literaten einer Erzähltradition, in: Rheinische Post, 7.12.1991.
  • "Afrikanissimo - Neue afrikanische Literatur in deutscher Sprache, in: Afrika-Post 11/91, p. 17.
  • „L Ecole future pour qui? de Abdou Sylla. Dakar (ENDA) 1987, in: Ethiopiques, Vol. 7 n° 1, 1er semestre 1991.
  • 1990
  • Vicissitudes de Tirailleurs (au sujet de deux livres sur le Tirailleur Sénégalais: Riesz/Schultz, Tirailleurs Sénégalais (New York/Paris/Bern, 1990) et Ethiopiques Spécial/Francophonie et Développement, in: Sud hebdo, nr. 94, 1.3.1990.
  • 1989
  • Discours sur l Universalité de la Francophonie, contributions primées par le jury du Concours Littéraire International Ch. Hélou, Paris 1987, in: Zeitschrift für frz. Sprache und Literatur, XCIX/3, 1989: 308 f
  • Annuaire Biographique de la Francophonie 1986-87, Malesherbes 1987, in: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur, XCIX/I, 1989: 6.
  • 1988
  • Symbolisme de la femme dans la poésie de Léopold Sédar Senghor, von Karen Etresia Helena Kramer (Mémoire de maîtrise), Johannesburg 1983, in: Ethiopiques, Spécial Les Métiers du Livre, 1988, vol. 5 n° 1-2: 260-263.
  • „Ophelia: Figur und Entfremdung“, von Stefan Bodo Würffel, Bern 1985, in: Monatshefte, Wisconsin/Madison, Summer 1988: 245-247.
  • „Les Tambours de la Mémoire, Roman von Boubacar Boris Diop“, in: Le Soleil, 22.7.1988: 9 u. 11.
  • „Réalités Africaines und Langue Française, numéro spécial sur la Session d étude sur le multilinguisme, Dakar, 12-23 janvier, C.L.A.D. - Université de Dakar, C.E.R.P.L.-Université de Paris V, in: Komparatistische Hefte, Heft 15/16 (1987): 265-266 und in: Le Soleil, 4.3.1988.
  • „Les situations de plurilinguisme au Sénégal: in: Réalités Africaines et Langue Française, N° 21, juin 1987, in: Ethiopiques Spécial: Francophonie et Développement, 1988, vol. 5, n° 3-4: 171-173.
  • 1985
  • „AK-Journal: Die deutsche Sprache im Ausland, Auslandskurier-Diplomatischer Dienst“, März 1985, Nr. 3/26. Jg., in: ibid.: 234-235.
  • „Das Kreuz des Südens“, von Peter Schütt, Hamburg 1985, in: Etudes Germano-Africaines, n° 2/3, 1984/85: 231-234.
  • 1982
  • Trivialneger. Das Bild des Schwarzen im westdeutschen Illustriertenroman“, von Rosemarie Lester, Stuttgart 1982, in: ibid.: 224-227.


Sonstiges

  • Redaktionelle Betreuungen
  • ABP (Afrika/Brasilien/Portugal) - Zeitschrift zur portugiesischsprachigen Welt. Hrsg. vom Zentrum Portugiesischsprachige Welt an der Universität zu Köln. Seit 1994 zweijährig erscheinende Zeitschrift. (ABP - África/ Ásia/Brasil (Revista semestral do Mundo de Língua Portuguesa do Centro Mundo Lusófono, Instituto da Universidade de Colônia)
  • 1999
  • 99/1: Das Bild Brasiliens in Deutschland (Medien, Wirtschaft und Politik).<A Imagem do Brasil na Alemanha (Mídia, Economia e Politica)>
  • 1998
  • 98/2: Die sozioreligiöse Bewegung von Canudos II (Literatur, Presse und Kunst). <O movimento sócio-religioso de Canudos II (Literatura, Imprensa e Arte)>
  • 98/1: Portugal und Japan im 16. und 17. Jahrhundert: Die Nanban-Kultur, I: Geschichte, Politik und Wirtschaft. <Portugal e Japão no século 16 e 17: A cultura de Nanban I (História, Política e Economia)>
  • 1997
  • 97/2: Die sozioreligiöse Bewegung von Canudos I (Geschichte, Gesellschaft und Religion). <O movimento sócioreligioso de Canudos I (História, Sociedade e Religião)>
  • 97/1: Portugiesisch in Schule und Weiterbildung in der Bundesrepublik Deutschland und eine Dokumentation zum Bildungswesen in Brasilien. <Português nas escolas e instituições de formação contínua na Alemanha e uma documentação acerca do sistema educacional no Brasil>
  • 1996
  • 96/2: Formen literarischer und kultureller Modell- und Kanonbildung innerhalb der portugiesischsprachigen Welt Afrika, Brasilien, Portugal. <Criação de Paradigmas literários e culturais dentro do do mundo de língua portuguesa: África, Brasil, Portugal> - Actas do 24o Congreso da Associação Alemã de Filologia Românica sobre Dominância e Emancipação entre o Norte e o Sul.
  • 96/1: São Tomé e Príncipe - Actas do Simpósio da Associação dos Países Africanos de Língua Oficial Portuguesa (DASP) 7-4-1995.
  • 1995
  • 95/2: Regionalismus in Portugal <Regionalismo em Portugal>.
  • 95/1: Moçambique - Actas do Simpósio da Associação dos Países Africanos de Língua Oficial Portuguesa (DASP).
  • 1994
  • 94/1: Die portugiesischsprachige Welt in Geschichte und Gegenwart <O mundo de língua portuguesa na história e no presente>.


  • Interviews
  • 1990 Un Sénégalais en Allemagne - Un entretien avec Gilbert Ndèye, in: Symbiose N° 16, 1990, p. 25 f.
  • Visages Publics du Sénégal - Dix personnalités politiques parlent, Paris (L Harmattan) 1990, 260 p.
  • 1989 Entretien à Bonn avec M. Barthold C. Witte (Leiter der Kulturabteilung des Auswärtigen Amtes) (2.2.1989), in: Symbiose N° 14, 1989, p. 17-22.
  • 1988
  • Entretien avec Abdoulaye Diop (Premier Imprimeur à Dakar) , in :Ethiopiques Spécial Les Métiers du Livre, 1988, vol. 5, n° 1-2, p. 97-109.
  • Un entretien avec Monsieur Doudou Diallo (Président de l Association des Anciens Combattants et Prisonniers de Guerre du Sénegál 1939-1945): Les Blancs et les Noirs se sont cotoyés pendant des années..., in: Ethiopiques, Spécial Francophonie et Développement, 1988, vol. 5, n° 3-4, p. 23-26 und in: Riesz/Schultz (Hrsg.): Tirailleurs sénégalais, loc. cit., 261-264 (in Französisch).
  • 1987
  • Le Défi de Babel, Interview avec Louis-Jean Calvet, in: Afrique Nouvelle, n° 1965, 18.3.1987, p. 14-16.
  • Un entretien avec Souleymane Sega Ndiaye (Ancien Combattant, Historien, Archiviste): Les Français ont évité la cohabitation entre sujets français et originaires..., in: Ethiopiques Spécial Francophonie et Développement, loc. cit., p. 129-140 (in Französisch).
  • Un entretien avec Moussa Faye (Ancien tirailleur sénégalais): C était le Blanc qui disait que le Noir ne meurt pas..., in: ibid., p. 141-145 (Übersetzt aus dem Wolof).
  • Entretien avec Ablaye Sène, à Gandigal (sur la Petite-Côte, Sénégal), 26.6.1987,in: Riesz/Schultz (Hrsg.): Tirailleurs Sénégalais, loc. cit., p. 265-270 (Übersetzt aus dem Wolof).
  • Un entretien avec Aram Diop Fall (Chef du Département de Linguistique de l IFAN-Cheikh Anta Diop): On ne peut promouvoir les cultures africaines en ignorant la littérature produite en ces langues., in: Ethiopiques Spécial Francophonie et Développement, loc. cit., p. 66-72.
  • Circa 20 weitere Interviews mit Persönlichkeiten kulturtragender Einrichtungen des Senegal liegen im maschinenschriftlichen Manuskript vor.


  • 6. Vorträge und Beiträge zu wissenschaftlichen Kongressen und Kolloquien
  • 2006
  • Senghor, Vorreiter eines Süd-Süd-Dialogs, Vortrag auf dem Symposium „Wahlverwandschaften - zum 100. Geburtstags von Léopold Sédar Senghor“, Frankfurt, 20.05.2006
  • „Feira – Lugar de comunicação“ – „Messen und Märkte und ihre Kommunikation“ Fakultät für Kommunikation / Journalismus, Centro Universitário FIB, 15.3.2006
  • „Muros Invisíveis“ – „Unsichtbare Mauern“ Fakultät für Internationale Beziehungen / Centro Universitário FIB, Salvador, 16.3.2006
  • „Eutanásia – abordagem interdisciplinar" – “Sterbehilfe – eine interdisziplinare Problematik", Faculdade Ruy Barbosa, Salvador, 30.3.2006
  • “Juventude e discursos", Vortrag auf dem Internationalen Kolloquium “Deutschland-Frankreich-Brasilien", voraussichtlich 1.-9. September 2006, Centro Universitário FIB, Salvador
  • „German Identity – German Identities“, Vortrag im Rahmen des Sommerkurses „Germany, Uzbekistan, and Central Asia“, in Westminster International University Tashkent, Uzbekistan, 7.8.2006
  • 2005
  • “Culturas de Jovens e a sua função identitária global", Vortrag auf dem (5.) Kolloquium “Modernização ou desenvolvimente da variedade - Relações Internacionais e Interdisciplinaridade", Rauischholzhausen, 16.-21.7.2005
  • „Das Trauma der Kolonial-Kriegserfahrung in Angola und der Bruch mit den nationalen Mythen und Ideologien Portugals - im Spiegel portugiesischer und angolanischer Autoren“, Ingelheim, Multatuli-Symposium, 18.-19. Februar 2005, Ingelheim, Fridtjof-Nansen-Haus
  • "Warum sprechen Menschen unterschiedliche Sprachen“, Vorlesung im Rahmen der Kinder-Uni,. Justus-Liebig-Universität Giessen, 29.11.2005
  • 2004
  • „Olhares Transatlanticos“ (Transatlantische Betrachtungen zu Arbeit-Gesundheit-Freizeit), Vortrag, Faculdade Ruy Barbosa, 28.9.2004
  • „Padrões internacionais de pesquisa acadêmica“ (Internationale Maßstäbe für akademische Forschung), Vortrag 22.9.2004, FIB
  • “O terceiro caminho, de Bandung a Cancun", Vortrag auf der 4. Tagung Internationale Beziehungen 27.3.2004
  • 2003
  • Paradigmas de desenvolvimento . 15.8. 2004.
  • „Migration und Fremde in autobiographischne Texten frz.- und portugiesischer Autoren“, Vortrag an der Uni Bayreuth, 13.05.2003.
  • “Plurilingüismo e Pluriculturalidade nos Parámetros Curriculares Nacionais (PCNs)", Vortrag an der UFPe, Recife, 5.4.2003
  • 2002
  • "Globalização e Interculturalidade“(Globablisierung und Interkulturalität). Vortrag auf der 2. Internationalen Tagung „Relações Internacionais Brasil-Alemanha“ an der Faculdade Integrada da Bahia (FIB), 3.4.2002.
  • „Gefälle, Asymmetrien, Widersprüche hinter harmonischer Fassade – Brasilien, ein landeskundliches Porträt“. Vortrag an der Universität Jena, 19.11.2002.
  • „Jugend, Ausschlussgesellschaft und Kultur der Zwischenräume“. Vortrag im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, 10.12.2002.
  • 2001
  • Seminar zum Thema: Interkulturelles Lernen in: ODV Zeitschrift Nummer 3 / 4. 25.2.2001
  • „L’enfer, c’est les autres“ ou: Qu’est-ce que l’éducation interculturelle ? Vortrag an der Universität Freiburg, 17.01.2001.
  • „Códigos intersticiais“. Vortrag auf dem Kongress der ABRALIN in Fortaleza (UFC) 2001.
  • “O ritual „Ndepp no Senegal". Vortrag anlässlich des Weltgesundheitstages an der Faculdade Ruy Barbosa, Salvador, 7.4.2001.
  • „Epistemologia da pesquisa e do Ensino – do básico ao Superior“ (Epistemologie der Forschung und Lehre – Von der Grund- bis zur Hochschule), Vortrag im Rahmen der Studieneinführungswoche an der Faculdade Ruy Barbosa, 19.9.2001.
  • “Implicações sociolinguísticas nas relações internacionais"(Soziolinguistik und Internationale Beziehungen), Vortrag an der Faculdade Integrada da Bahia, Salvador, 18.9.2001.
  • „Wege zur Schrift im Frühen Fremdsprachenunterrichte – Vom Lesen zum Schreiben und vom Schreiben zum Lesen“,Vortrag anlässlich der Tagung zum Frühen Fremdsprachenlernen Französisch, Schloss Rauischholzhausen, 2001
  • 2000
  • „Alliance francaise in Lodz im Rahmen einer Exkursion mit Studierenden der JLU“, Vortrag anlässlich einer table ronde: Rap und Tag – cultures des jeunes. 6.12. 2000
  • „Frühes Fremdsprachenlernen: schüler- oder lehrerzentriert? Erfahrungen aus einem Gießener Projekt“. (gemeinsamer Vortrag mit Studierenden des L1-Studienganges der Justus-Liebig-Universität) auf dem Erfurther Symposium zum Frühen Fremdsprachenlernen, 16.-17.6.2000.
  • “Imagens do Sul no Norte - Brasil- África-Europa "(Bilder des Südens im Norden - Brasilien, Afrika, Europa), Vortrag auf dem 7. Kongress der ABRALIC (Associação Brasileira de Literatura Comparada), 25-28.7.2000 in Salvador (Brasilien)
  • „Códigos Intersticiais“ (Codes der Zwischenräume - Codes von Randkulturen). Vortrag auf dem Kongress des Grupo de Pesquisa Linguística do Nordeste an der Universidade Federal da Bahia (UFBa), 6.9.2000.
  • „Das Unentdeckte Brasilien“. Vortrag in Verbindung mit zwei Ausstellungen zu den Themen Krieg von Canudos und Hansen-Bahia, ein deutsch-brasilianischer Künstler, im Rahmen der Veranstaltungsreihe 500 Jahre Brasilien, von mir organisiert in Zusammenarbeit mit dem Brasilianischen Generalkonsulat Frankfurt, der Deutschen Bibliothek Frankfurt und den Volkshochschulen des Kreises Giessen. Alte Bibliothek der Justus-Liebig-Universität, 13.11.2000.
  • „Das Orffsche Schulwerk und Früher Fremdsprachenunterricht“, Vortrag auf der Internationalen Tagung zum Frühen Fremdsprachenlernen Französisch (FFF), Schloss Rauischholzhausen, 11.12.2000.
  • 1999
  • „Bedingungsfelder Frühen Fremdsprachenlernens“, Vortrag auf der Tagung zum Thema FFF aus der Schülerperspektive in Rauischholzhausen, 11.5.1999.
  • „Jugend 2000 – Kultur oder Lifestyle?“, Vortrag anlässlich eines Jugendkulturtages, organisiert vom Kulturamt der Stadt Neuss, 9.9.1999, Zeughaus der Stadt Neuss.
  • „Paradigmas educacionais no Norte e no Sul“ (Bildungsparadigmen im Norden und im Süden)Vortrag im Rahmen eines Graduiertenkollegs (Seminar Interdisciplinar de Pesquisa), Faculdade de Educação an der UESC (Universidade Estadual de Santa Cruz) in Ilhéus (Brasilien), 10.11.1999.
  • 1998
  • “Paradigmas educacionais", Vortrag an der Universidade Federal de Bahia (UFBA) in Salvador am 2.4.1998.
  • „Paradigmenwechsel-Patchworkidentität-Postmoderne - zu einer Didaktik der neuen Romania“, Antrittsvorlesung an der Justus-Liebig-Universität am 23.4.1998.
  • „Neue Wege des Französischunterrichts in Polen, Frankreich und Deutschland“ Vortrag auf dem Wissenschaftlichen Symposium 20 Jahre Partnerschaft - Ergebnisse und Perspektiven Justus-Liebig-Universität Giessen - Universität Lodz am 14.11.1998.
  • „Frühes Fremdsprachenlernen Französisch – ein Projekt an der Korzcak-Schule“, Vortrag auf der Tagung zum Thema Frühes Fremdsprachenlernen Französisch in Rauischholzhausen, 8.5.1998.
  • 1997
  • „Francophonie et Interculturalité“, Vortrag an der Universität Lódz (Polen). 22.4.1996.
  • « Micro-Enseignement et l’enseignement des langues romanes « , Vortrag an der Universität Lódz (Polen) 8.4.1997.
  • “Elementos de uma teologia de base nos movimentos sócio-religiosos e na Teologia da Libertação" .Vortrag auf dem internationalen Symposium zu O movimento sócio-religioso de Canudos (1893-1897) an der Universität zu Köln (22.5.1997).
  • “Teologia da Libertação e movimentos messiânicos no Terceiro Mundo- Exemplo do Kimbanguismo e de Canudos", Vortrag auf dem Symposium zu Canudos - Cem Anos de Destruição an der Universität (UFC) in Fortaleza (Brasilien) am 25.9.1997.
  • “Atualidade de Canudos - Os Sem-Terra e os Conselheiristas", Vortrag auf dem Symposium zu Canudos: 100 Anos da Guerra in Salvador (Bahia) am 1.10.1997.
  • “Canudos e as Teologias da Libertação", Vortrag in der Universität von Niterói am 13.10.1997.
  • 1996
  • „Interkulturelle Beziehungen zwischen Goa und Mosambik in der Kolonial- und Gegenwartsgeschichte: Spuren in der mosambikanischen Literatur“, Vortrag auf dem internationalen Symposium zu "Interkulturelle Beziehungen zwischen Portugal und Goa" an der Universität zu Köln (30.5.1996).
  • 1995
  • “Globalizaçâo e interculturalidade", Vortrag an der Universidade de Fortaleza (UNIFOR), Fortaleza am 10.10.1995 und an der Universidade Federal de Bahia (UFBA) am 31.10.1995. (DAAD-Kurzzeitdozentur)
  • “Democratizaçâo - modelo exógeno ou processo endógeno. O caso de Moçambique", Vortrag an der UNIFOR, Fortaleza am 11.10.1995. (DAAD-Kurzzeitdozentur)
  • “Formas alternativas de aquisiçâo da linguágem", Einwöchiges Seminar an der UNIFOR, 17.10.-20.10.1995 und Blockseminar an der Universidade Federal de Fortaleza (UNIFOR) am 20.10.1995. (DAAD-Kurzzeitdozentur)
  • „Globalisierung und Interkulturalität“ , Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Begegnung mit dem Fremden im WS 95/96 des Graduiertenkollegs Didaktik des Fremdverstehens der Justus-Liebig-Universität Giessen, am 13.11.1995.
  • „Ecole, moyen d acculturation par excellence du système colonial“, Vortrag auf dem Congrès International Francophonie et Littérature der Association of Indian Teachers of French, 13.-17.12.1995 in Madras.
  • 1994
  • „Interkulturelle Kompetenz im Ausbildungsprofil nicht-philologischer Studiengänge“. Vortrag vor der Berufungskommission der TU Chemnitz am 31.1.1993.
  • “Literatura da cadeia - O caso de Angola", Vortrag an der Universidade Federal do Ceará, Fortaleza (Brasilien) am 8.3.1994.
  • “Alvares de Azevedo e Alfred de Musset - Estudo comparativo entre o romantismo brasileiro e o francês", Vortrag an der Universidade Federal de Pernambuco, Recife am 10.3.1994.
  • „Interkulturelle Kommunikation am Beispiel des Lehrbuchs Sprachbrücke““, Vortrag in dem Centro Cultural Brasil Alemanha, Recife am 10.3.1994.
  • 1993
  • „Historischer Überblick über die portugiesischsprachige angolanische Literatur von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart“, Vortrag auf dem 6. Symposium der Deutschen Gesellschaft für die afrikanischen Staaten portugiesischer Sprache (DASP) vom 15.-16. April 1993.
  • „Asterix et Moussa - Zu den Kultur- und Landeskunden romanischer Länder“. Vortrag vor der Berufungskommission der TU Chemnitz-Zwickau, 21.5.1993.
  • “Criaçâo na cadeia - o caso de Angola", Vortrag auf dem 4. Kongreß der Associaçâo Internacional de Lusitanistas, Hamburg 7.9.1993.
  • „Ausländische Studierende in der Bundesrepublik Deutschland - Sprachliche und interkulturelle Aspekte der Ausbildung“, Vortrag vor der Berufungskommission der TU Cottbus am 6.10.1993.
  • „Sprache - Mittel zur Repression oder Weg zur Integration - Über die Arbeit in multikulturellen Klassen“, Arbeitsgruppe im Rahmen der Pädagogischen Woche des Generalvikariats Köln v. 27.9.-2.10.1993.
  • "Deutsch - Fremdsprache und/oder muttersprachlicher Unterricht? Multikulturelle Klassen - eine Herausforderung vor allem für Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen“, Fortbildungsveranstaltung beim Klett-Verlag, 26.10.1993.
  • « Langues de spécialité dans les enseignements professionnels « , Atelier auf dem Deutsch-französischen Kongress, Bayreuth, v. 28.10.-1.11.1993.
  • 1992
  • „Blaise Cendrars als Übersetzer von Ferreira de Castros A Selva - Ein Beispiel luso-helvetischer Rezeption brasilianischer Realität“, Vortrag zum Habilitationskolloquium an der Universität Bayreuth, 10.1.1992.
  • „Alphabetisierung als Bestandteil der Grunderziehung - Am Beispiel Senegal“, öffentliche Probevorlesung im Rahmen des Habilitationskolloquiums, 27.2.1992, Universität Bayreuth.
  • „Literaturwerkstatt lateinamerikanischer Autoren - Vortrag und Werkstattgespräch“, VHS und Stadtbibliothek Neuss, 11.5.1992, danach am 8.10.1992 VHS Kleve.
  • „Die lateinamerikanische Theologie der Befreiung - Ein Modell für die Dritte Welt?“ Vortrag in Zusammenarbeit mit der VHS und der Stadtbibliothek Neuss, 15.6.1992.
  • „Le français face au plurilinguisme au Sénégal », Beitrag zu der Table Ronde: Le français face aux langues locales auf dem Internationalen Französischlehrerkongress der FIPF (fédération internationale des professeurs de français), 12.7.-18.7.1992 in Lausanne.
  • „Warum wir Grenzen und Abgrenzungen brauchen - Koordinaten für den Umgang mit fremden Kulturen“, Vortrag im Rahmen des 25. Internationalen Ferienkurses 7.- 26.9.1992 an der Universität Bochum, 22.9.1992.
  • "Warum Grenzen und Abgrenzungen zwischen Kulturen unabdingbar sein - Koordinaten für Wahrnehmung und Umgang mit Fremden“, Vortrag auf einem Seminar des Internationalen Arbeitskreises Sonnenberg zu dem Thema Fremde und Fremdes verstehen lernen - Erziehungsziele und -stile, Inhalte und Arbeitsformen im modernen Fremdsprachenunterricht, 20.-26.9.1992.
  • „Analphabetismus - Ein Nord-Süd-Problem“, Vortrag auf der Jahrestagung der Kommission Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehung (DGfE), 25.-27.9.1992 an der Universität Freiburg.
  • „Warum sind Grenzen und Abgrenzungen zwischen den Kulturen notwendig - Koordinaten zur interkulturellen Wahrnehmung und Begegnung“, Vortrag in der Stadtbibliothek Neuss mit der VHS und dem DGB, 1.10.1992.
  • „Grenzen der Frankophonie - oder für einen Paradigmenwechsel in der Didaktik des Französischen“. Vortrag vor dem Berufungsausschuß der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät, Institut der Didaktik der Sprachen an der Universität Hamburg, 29.10.1992.
  • 1991
  • „Wenn ich demnächst Urlaub habe, komme ich regelmäßig zum Unterricht - Erwachsenenbildung und zweiter Bildungsweg in Deutschland“, Vortrag im Goethe-Institut, Dakar, vor der APASS (Association des Professeurs d Allemand de l Enseignement Secondaire du Sénégal), 5.1.1991.
  • „Senegal - ein Land in Westafrika“, Vortrag vor der Politische Runde der Volkshochschule Wuppertal, 4.3.1991;
  • „Leben wir auf Kosten der Dritten der Welt? - Wirtschaftliche, soziale und ökologische Folgen unseres Lebensstils“, Vortrag (mit anschließender Meditation) anlässlich eines Fastenbesinnungstages in der Pfarrei St. Peter, Hoisten, 9.3.1991.
  • „Der Neonazismus in der BRD“, Vortrag im Rahmen einer deutschen Kulturwoche im Département de Langues et Civilisations Germaniques der Universität Dakar, 23.4.1987;
  • „Geschichten Erzählen und kreatives Schreiben in Alphabetisierung und Fremdsprachenunterricht“ , Vortrag im Informationsbüro des Klett-Verlags. Düsseldorf, 26.4.1991.
  • „Warum in aller Welt alphabetisieren?“, Vortrag in der Stadtsparkasse Neuss anläßlich der Weltwoche der Alphabetisierung, 2.9.1991.
  • „Literaturwerkstatt - Texte afrikanischer Autoren / Werkstattgespräch mit Textbeiträgen“, Veranstaltung im Rahmen der Reihe Blickpunkt Afrika der VHS Neuss, 25.11.1991.
  • „Afrikanische Kulturzonen - Identität im Wechsel vielfältiger Zwänge: Geschichte, Kultur, Gesellschaft und Politik“, Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Blickpunkt Afrika der VHS Neuss, 16.12.1991.
  • 1990
  • „Unsere Ernährung von heute - eine Ernährung für morgen? - Ein Nord-Süd-Problem?“, Vortrag anläßlich des Welternährungstages 1990 in der Stadtbibliothek Neuss, 15.10.1990.
  • „Alphabétisation en langues nationales et création littéraire « , Vortrag auf der Biennale des Arts et Lettres de Dakar, organisiert vom Kultusministerium des Senegal (12.-18.12.1990).
  • « Stratégies et méthodes d alphabétisation en milieux urbain et rural au Sénégal », Vortrag auf dem Colloque International Des langues et des villes, organisiert vom Centre de Linguistique Appliquée de Dakar (CLAD) (15.-17.12.1990).
  • « Alphabétisation : Enjeux et Stratégies », Vortrag anläßlich des Internationalen Alphabetisierungsjahres (AIA) vor dem Club d Amitié Germano-Sénégalais, Dakar, 23.3.1990.
  • „Analphabetismus - Ein Nord-Süd-Problem?“, Vortrag mit Filmillustrationen zum Internationalen Alphabetisierungsjahr im Goethe-Institut Dakar, 16.5.1990.
  • „Trente Ans d Education de Base“, Vortrag anläßlich eines Seminars der Université des Mutants zu 30 Jahren Unabhängigkeit afrikanischer Staaten, Gorée, 17.5.1990.
  • 1989
  • „Deutschlernen in aller Welt und was danach? - Implikationen und Konsequenzen von Deutsch als Fremdsprache in Senegal, einem Land der Dritten Welt“, Vortrag auf einem Seminar des Internationalen Arbeitskreises Sonnenberg zum Thema Warum in aller Welt Deutsch lernen? - Zu nationalen, organisatorischen und didaktischen Bedingungen, 24.-30.9.1989.
  • 1988
  • « Réflexions à propos d un nouvel ordre de l informationet de la communication », Vortrag auf einem Seminar der Université des Mutants zum Thema Nouvelles Technologies de la Communication, Gorée, 4.5.1988.
  • 1987
  • „Vorüberlegungen für den Literaturunterricht an afrikanischen Hochschulen“, Vortrag auf einem DAAD-Lektorenseminar, Nairobi, Mai 1987.
  • „Geschichten erzählen, eine kulturspezifische Fertigkeit?“, Vortrag auf dem Kasseler Kolloquium, Bayreuth, 7.-9.9.1987, cf. 2.8.
  • 1986
  • « Autorité et Langage », Vortrag im Rahmen des Kolloquiums L Autorité, organisiert von dem Département de Philosophie der Faculté des Lettres et Sciences Humaines, Universität Dakar, 19.-22.3.1986, cf. 2.6.
  • „Vorüberlegungen zur Konzeption eines Deutschlehrwerks für afrikanische/senegalesische Schüler“, Vortrag auf dem IDV (Internationaler-Deutschlehrer-Verband)-Kongreß, 4.-8.8.1986, Bern.
  • „Theologie der Befreiung in Afrika? - Aspekte des Freiheitsbegriffs in der afrikanischen Theologie“, Vortrag an der Universität Bayreuth, Juli 1986.
  • 1985
  • « Michael Ende, L Histoire sans fin - Histoire d un voyage initiatique », Vortrag im Rahmen eines Kolloquiums des Groupe de l imaginaire der Faculté des Lettres et Sciences Humaines, 1985, cf. 2.2.
  • « Martin Luther, La Liberté du Chrétien - un débat toujours actuel », Vortrag auf dem Kolloquium L Individu et Dépendance : La problématique des Droits de l Homme dans le Monde Méditerranéen et en Afrique, Universität Dakar, 16.-22.12.1985; cf. 2.3..


  • 7. Varia (Vorträge und Schriften)
  • 2006
  • Vorwort zu Silvio Benevides Proibido Proibir – Uma geração na contramão do poder : O movimento estudantil na Bahia e o Jovem. Salvador 2006
  • Fernsehinterview zum Thema „A morte – olhares transculturais“ – „Tod – transkulturelle Perspektiven“, Salvador, 7.4.2006
  • Une contribution cordiale d’un compagnon de route... In: Martinez, Hélène/ Reinfried, Marcus (Hrsg.). Mehrsprachigkeitsdidaktik gestern, heute und morgen (Festschrift für Franz Joseph Meißner zum 60. Geburtstag. Tübingen (Narr) 2006: 361-364.
  • 1993
  • Asyldebatte auf Portugiesisch, in: Neusser Monat, 6/93.
  • 1991
  • Alphabetisierung - ein Weg aus der Unterentwicklung? - Ein senegalesisches Beispiel, in: UNESCO - heute, Ausgabe Januar-März 1991, 38. Jahrgang, Nummer 1-3, p. 28-31.
  • Alphabetisierung in Senegal, in: Afrika-Post, 3/91, p.7;
  • Empfängnisverhütung: Moderne und überlieferte Methoden im Wettstreit, in: Afrika-Post 5/91, p.26.
  • Plaque tournante de la culture africaine / Hub of african culture (Kongreßbericht zur Dakarer Kultur-Biennale, Dezember 1990), in: AFRIKA, 5-6/1991, p. 34.
  • Tapisseriekunst der staatlichen Gobelinmanufaktur des Senegal, in: Textilkunst international, 19. Jg. 1991, Heft 4, p. 180-182.
  • 1990
  • Vicissitudes de Tirailleurs, in: Sudhebdo, n° 94, 1er mars 1990, p. 2.
  • Les bases de l Allemagne unie, in: Wal Fadjri, du 16 au 22 mars 1990, p. 7.
  • L Analphabétisme - Un Mal Tenace, in: Le Soleil, 4.5.1990, p. 2.
  • Club Solingen-Thies - Les étapes d une amitié depuis 1981, in: Symbiose N° 16, 1990, p. 31 f.
  • Lesen und schreiben lernen ist die wichtigste Entwicklungshilfe, in: Neuß-Grevenbroicher-Zeitung, 12.9.1990.
  • AFRICABAT 1989 - Erste afrikanische Messe für Bauwesen in Dakar - Größere Unabhängigkeit oder Fortsetzung der Fremdbestimmung? (Congressbericht), in: Trialog 26, 1990, p. 36-37.
  • 1989
  • Impressions d un étranger sur Camp de Thiaroye (Filmrezension zu Camp de Thiaroye von Ousamne Sembène), Le Soleil, 13.2.1989.
  • Die Stiftung Léopold Sédar Senghor - Ein Mäzen der Kultur Afrikas, in: Symbiose N° 14, 1989, p. 25-26.
  • Pana (Panafrican News Agency) - 10 Jahre Erfahrung im Ringen um eine Kommunikationsordnung und die Unabhängigkeit des afrikanischen Kontinents, in: Symbiose, N° 14, 1989, p. 29.
  • Une ville bavaroise trouve son faible pour l Afrique - Wagner et Iwalewa, deux points d attraction de Bayreuth, in: Symbiose N° 15, 1989, p. 15-17.
  • 50 ans de l IFAN (50-Jahrfeier des senegalesischen Forschungsinstituts IFAN-Cheikh-Anta-Diop), (in deutscher Sprache), in: Symbiose N° 15, 1989, p. 20-21.
  • Eine große Herausforderung für Erwachsene und Kinder - Über die Literatur aus der und über die Dritte Welt, in: Neuß-Grevenbroicher-Zeitung, 11.10.1989.
  • ESPAC : mehr als nur ein Mißerfolg, in: Literaturnachrichten Nr. 23, Oktober/Dezember 1989, S.28
  • 1988
  • Le Ndëpp en question, in: Le Soleil, 21.3.1988.
  • La promotion de l allemand connaît un grand succès au Sénégal, Rencontre avec Manfred Prinz, Interview , Le Soleil, 24.3.1988.
  • Préfespac - Düsseldorf prête à accueillir l Afrique, in: Le Soleil, 22/23/24.10.1988.
  • 1987
  • Alwin Diemer est mort (Nachruf auf Professor Alwin Diemer, Universität Düsseldorf), in: Le Soleil, 26.1.1987.
  • Le Défi de Babel, in: Le Soleil, 11.3.1987.




Letzte Aktualisierung: 15.04.2009