Rössner, Prof. Dr. Michael

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete: Literatur

Adresse

E-Mail: sekretariat.roessner.weich@romanistik.uni-muenchen.de michael.roessner@romanistik.uni-muenchen.de

Univ. Prof.
Institut für Romanische Philologie - Ludwig-Maximilians-Universität München
Ludwigstraße 25
80539 München

Tel: 0 89 / 21 80 -21 97 u. -22 88
Fax: 0 89 / 21 80 -50 53
Web: Link Link2

---

Privat:






Thematische Schwerpunkte

Literatur der lateinamerikanischen Moderne (1900-1965), Boom und Post-Boom; Literatur der Kolonialzeit und der lateinamerikanischen Romantik; Europäische Literatur der Avantgarde und des frühen 20. Jahrhunderts; Literaturen der Renaissance und des Barock; Literatur und Kulturwissenschaft (Theorie der kulturellen Übersetzung/Translation)

Geographische Schwerpunkte

Spanien, Italien, Frankreich; Mexiko, Cono Sur (Argentinien)

Geburtsdatum, -ort

28.08.1953 Wien

Beruflicher Werdegang

Studium der Übersetzerausbildung, der Romanistik und der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, seit 1978 Universitätsassistent, seit 1987 Universitätsdozent an der Universität Wien, seit 1991 Universitätsprofessor in München. Außerdem Lehrtätigkeit an den Universitäten Salzburg, Buenos Aires und Tucumán (Argentinien), Concepción (Chile), Porto Alegre (Brasilien), Querétaro (Mexiko) und Innsbruck, Schriftsteller und Übersetzer (Übersetzer bzw. Herausgeber von Pirandello, Goldoni und zahlreicher lateinamerikanischen Autoren etc.); Mitherausgeber der Zeitschrift IBEROROMANIA und Sprachkunst, Mitherausgeber der Buchreihen TKKL (Olms, Hildesheim) und Junge Wiener Romanistik (Böhlau, Wien-Graz-Köln), Publizistische Tätigkeit, unter anderem bei Wiener Journal, Kurier, Profil, etc, Mitglied des Österreichischen PEN-Zentrums. Vorsitzender des Europäischen Pirandello-Zentrums e.V., Wirkliches Mitglied der österreichischen Akademie der Wissenschaften, Direktor des dortigen Instituts für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte, Mitglied in zahlreichen Beiräten internationaler Zeitschriften.

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

DHU; DRU; DA; Pirandello-Zentrum; DIV; AÖLF; ÖAW.

Gesprochene Sprachen

Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch

Gelesene Sprachen

Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Neugr., Katalan., Okzitanisch

Lehrtätigkeit

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Übersetzungsräume.Übersetzung als (performative) Aushandlung von Differenzen zwischen Identitätskonstruktionen in verschiedenen Epochen der Kulturgeschichte

Die frühneuzeitliche Komödie als Produkt hybrider Räume und ihre Reterritorialisierung im Kontext erster Nationalliteraturkonzepte

Transl/national Cultures

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

UBA (Universidad de Buenos Aires)

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

http://www.romanistik.uni-muenchen.de/personen/professoren/r__ssner/publikationen/index.html

Monographien

  • Pirandello Mythenstürzer. Wien 1980. 1980
  • Aufstieg und Krise der Vernunft. Wien 1984. 1984
  • Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies. Frankfurt/M. 1988. 1988
  • Lateinamerikanische Literaturgeschichte. Stuttgart 1995, (2)2002, (3)2007 (zus. mit W.B.Berg u.a.). 2007
  • Literarische Kaffeehäuser. Kaffeehausliteraten. Wien 1999. 1999
  • "¡Bailá! ¡Vení! ¡Volá!": El fenómeno tanguero y la literatura (siehe 2.9.). Frankfurt/M.: Vervuert 2000. 2000


Aufsätze

  • Der französische Surrealismus und die indianisch-mythische Welt in der lateinamerikanischen Literatur, in: Zeitschrift für Lateinamerika (1985)29, S. 54-64. 1985
  • Mythos und Magie als poetische Kategorie in einigen Erzählungen von Borges und Cortázar, in: Lateinamerika-Studien 19(1985), S. 427-445. 1985
  • La fable du Mexique oder vom Zusammenbruch der Utopien. Über die Konfrontation europäischer Paradiesvorstellungen mit dem Selbstverständnis des "indigenen" Mexiko in den 20er und 30er Jahren, aus: K. Hölz (Hg.), Literarische Vermittlungen, Geschichte und Identität in der mexikanischen Literatur. Tübingen 1988, S. 47-60 (Beihefte zur Iberoromania. 6). 1988
  • Europäische Avantgarde und Ethnologie im Kontext der Suche nach nationaler Identität: Gedanken zum frühen Asturias und zum frühen Carpentier, in: Iberoamericana (1988)31/32, S. 23-38. 1988
  • Realismo loco o lo real maravilloso europeo. A propósito de "Noticias del Imperio" de Fernando del Paso, in: Sábado, Suplemento de unomasuno. México (1990)1/2. 1990
  • Literatura Fantástica in Brasilien? Die phantastische Kurzerzählung bei João Guimarães Rosa, aus: E. Pfeiffer, H. Kubarth (Hg.), Canticum Ibericum. Gedächtnisschrift für G. R. Lind. Frankfurt/M. 1991, S. 244-256. 1991
  • Lateinamerikavisionen im frühen 20. Jahrhundert, in: G. Siebenmann, H.J. König (Hg.), Das Bild Lateinamerikas im deutschen Sprachraum. Tübingen 1991, S. 163-177. 1991
  • Die hispanoamerikanische Literatur, Essay in: Kindlers Literatur-Lexikon Bd.20. München 1992, S. 40-56. 1992
  • Adolfo Bioy Casares: "El sueño de los héroes", in: Volker Roloff, Harald Wentzlaff-Eggebert (Hg.), Der hispanoamerikanische Roman, Bd.I, Von den Anfängen bis Carpentier. Darmstadt 1992, S. 254-265. 1992
  • Post-Boom, noch immer Boom oder gar kein Boom? Gedanken zu den Problemen von Übersetzung und Vermarktung lateinamerikanischer Literatur im deutschen Sprachraum, in: L.Schrader (Hg.), Von Góngora bis Nicolás Guillén. Spanische und lateinamerikanische Literatur in deutscher Übersetzung. Erfahrungen und Perspektiven (Akten des internationalen Kolloquiums Düsseldorf 1992). Tübingen 1993, S. 13-23. 1993
  • Textsortenlabyrinthe. Zu den Textstrategien bei Macedonio Fernández, Jorge Luis Borges und Julio Cortázar, in: IBEROROMANIA 39(1994), S. 79-92. 1994
  • Los herederos de Borges y Cortázar" in: Karl Kohut (Hg.), Literaturas del Río de la Plata hoy. de las utopías al desencanto. Frankfurt-Madrid 1996, 154-162. 1996
  • Los textos de tango como base de juegos intertextuales, in: Walter Bruno Berg, Markus Klaus Schäffauer (Hg.), Oralidad y Argentinidad. Tübingen 1996, S. 174-184. 1996
  • Pérez Gay schreibt über Wien, in: Zeitschrift für Lateinamerika 50. Wien 1996, S. 23-28. 1996
  • ¿Ocaso del boom, aurora del verdadero interés? Desarrollo y cambio de papel en los estudios hispanoamericanos y brasileños en la Romanística de los países germanófonos" in: Susanne Klengel (Hg.), Contextos, historias y transferencias en los estudios latinoamericanistas europeos. Los casos de Alemania, España y Francia. Frankfurt/M.: Vervuert 1997, S. 121-132. 1997
  • De la búsqueda de la propia identidad a la desconstrucción de la "historia europea": Algunos aspectos del desarrollo de la novela historica en América Latina entre Amalia (1855) y Noticias del Imperio (1987), in: Karl Kohut (Hg.), La invención del pasado. La novela histórica en el marco de la posmodernidad. Frankfurt/M., Madrid: Vervuert 1997, S. 167-173. 1997
  • ¿América como exilio para los valores caballerescos?: apuntes sobre la Numancia de Cervantes, la Araucana de Ercilla y algunos textos americanos en torno al 1600, in: Jules Whicker (Hg.), Actas del XII Congreso de la Asociación Internacional de Hispanistas (21-26 de agosto de 1995, Birmingham). Tomo III: Estudios Aureos II, 7 vols. Birmingham: Department of Hispanic Studies 1998, III, S. 194-203. 1998
  • Magischer Realismus und mythisches Bewußtsein: Die Literatur Lateinamerikas zwischen europäischer Erwartung und lateinamerikanischem Selbstverständnis, in: Elke Mader, Maria Dabringer (Hg.), Von der realen Magie zum Magischen Realismus. Weltbild und Gesellschaft in Lateinamerika, (¡Atención! - Jahrbuch des Österreichischen Lateinamerika-Instituts, Bd.2). Wien 1999, S. 103-116. 1999
  • Das Bild der Indios in der brasilianischen und hispanoamerikanischen Romantik, in: Sibylle Große / Axel Schönberger (Hg.), Dulce et decorum est philologiam colere: Festschrift für Dietrich Briesemeister zu seinem 65. Geburtstag. Berlin 1999, S. 1709-1726. 1999
  • La América de las vanguardias. Observaciones acerca de algunos manifiestos caribeños, in: Matthias Perl, Klaus Pörtl (Hg.), Identidad cultural y lingüística en Colombia, Venezuela, y en el Caribe hispánico. Tübingen: Niemeyer (Beihefte zur Iberoromania 15) 1999, S. 55-63. 1999
  • De la utopía histórica a la historia utópica: reflexiones sobre la nueva novela histórica como re.critura de textos históricos, in: Sonja M. Steckbauer (Hg.), La novela latinoamericana entre historia y utopia. Eichstätt: (Mesa redonda N.F. No.13) 1999, S. 68-78. 1999
  • Borges y la transgresión. Estrategias del texto basadas en la transgresión y combinación de géneros textuales, in: Alfonso de Toro, Fernando de Toro (Hg.), El siglo de Borges, vol.I: Retrospectiva - Presente - Futuro. Frankfurt a.M.: Vervuert 1999, S. 291-300. 1999
  • Die Populärkultur und der Groß-Romancier. Zu Mario Vargas Llosas La tia Julia y el escribidor, in: José Morales Saravia (Hg.), Mario Vargas Llosa. Frankfurt/M.: Vervuert 1999, S. 125-135. 1999
  • Discepolón, Discepolín. Invariantes temáticas y estructurales en el tango y en el teatro del "grotesco criollo" en el laberinto de los géneros "popular" y "serio", in: Inke Gunia et al. (Hg.), La modernidad revis(it)ada. Literatura y cultura latinoamericanas de los siglos XIX y XX (Festschrift für Klaus Meyer-Minnemann). Berlin: tranvía 2000, S. 213-227. 2000
  • Literatura y cultura popular: sobre la relación entre tango y literatura, in: Michael Rössner (Hg.) "¡Bailá! ¡Vení! ¡Volá!" : El fenómeno tanguero y la literatura (siehe 2.9.). Frankfurt/M.: Vervuert 2000, S. 11-24.
  • El papel de la canción en las comedias. Del teatro en torno al 1900 a las películas de Gardel, in: Michael Rössner (Hg.), "¡Bailá! ¡Vení! ¡Volá!" : El fenómeno tanguero y la literatura (siehe 2.9.). Frankfurt/M.: Vervuert 2000, S. 73-85. 2000
  • "La nieve de aquella sierra ofende a la flaqueza de mi vista" o la perfección umanista frente al "abismo andino": Dávalos y Figueroa y su Miscelanea Austral, in: Karl Kohut, Sonia M. Rose (Hg.), La formación de la cultura virreinal: 1. La etapa inicial. Frankfurt/M.: Vervuert 2000, S. 93-102. 2000
  • Der Gaucho als argentinische Identitätsfigur zwischen Politik, Literatur und Sport von den Unabhängigkeitskriegen bs zum Fußball-WM-Maskottchen, in: Michael Riekenberg, Stefan Rinke, Peer Schmidt (Hg.), Kultur-Diskurs. Kontinuität und Wandel der Diskussion um Identitäten in Lateinamerika im 19. und 20. Jahrhundert. Stuttgart: Heinz 2001, S. 85-102. 2001
  • Indianische Schäfer: Möglichkeiten und Grenzen der Anverwandlung des Amerikanischen in der frühen Kolonialliteratur, in: Frank Leinen (Hg.), Literarische Begegnungen. Romanische Studien zur kulturellen Identität, Differenz und Alterität. Festschrift für Karl Hölz. Berlin: Schmidt 2002, S. 190-202. 2002
  • Die lateinamerikanische Literatur an der Schwelle zum 21. Jahrhundert. Vorspiel zu einem neuen Boom?, in: Giulia Eggeling, Silke Segler-Meßner (Hg.), Europäische Verlage und lateinamerikanische Gegenwartsliteraturen. Profile, Tendenzen, Strategien. Tübingen: Narr 2003, S. 141-152. 2003
  • Historias en la historia. La pluralidad de la Historia en la literatura latinoamericana, in : Sonja M. Steckbauer - Günther Maihold (eds.), Literatura - Historia - Política. Articulando las relaciones entre Europa y América Latina, Frankfurt /M., Madrid (americana eystettensia) 2004, 61-70. 2004
  • Tollpatsche (Versager), Heuchler, Menschenfresser. Zu einigen ernsten und unernsten Stereotypen von Immigranten in Brasilien und Argentinien, in: Helmuth A. Niederle - Elke Mader (Hg.), Die Wahrheit reicht weiter als der Mond. Europa - Lateinamerika: Literatur, Migration und Identität, Wien (WUV Universitätsverlag) 2004, 149-160. 2004
  • Alejo Carpentier zwischen dem Wunderbar-Wirklichen Amerikas und der postkolonialen Realitätssicht, in: Elena Ostleitner - Christian Glanz (Hgg.), Alejo Carpentier (1904-1980). Jahrhundertgestalt der Moderne in Literatur, Kunst, Musik und Politik, Strasshof, Wien, Bad Aibling (Vier-Viertel) 2004, 15-28. 2004
  • Érase una vez un boom. Reflexiones carnavalescas acerca de fenómenos de preglobalización postocolonial en el siglo pasado, in : José Manuel López de Abiada – José Morales-Saravia (hgg.) Boom y Postboom desde el nuevo siglo: impacto y recepción, Madrid: Verbum, 2005, 248-267. 2005
  • La nueva imagen de la literatura latinoamericana en la vieja Europa. Acerca de su recepción, sobre el trasfondo de los viejos estereotipos de los tiempos del boom, in: HUMBOLDT 142/2005, 56-57. 2005
  • Das leere (zentraleuropäische) Zentrum und die lebendige Peripherie – Gedanken zu Musils „Kakanien“-Kapitel im „Mann ohne Eigenschaften“ in einem lateinamerikanischen Kontext, in: Schauplatz Kultur – ZentralEuropa. Transdisziplinäre Annäherungen. Festschrift für Moritz Csáky. Hg. von Johannes Feichtinger, Elisabeth Grossegger, Gertraud Marinelli-König, Peter Stachel, Heidemarie Uhl. Innsbruck, Wien: Studien Verlag 2006. (= Gedächtnis – Erinnerung – Identität. 7.) S. 269-277. 2006
  • Barock als Element mitteleuropäischer und lateinamerikanischer Identität. Überlegungen zur Konstruktion und „Innenausstattung“ von Gedächtnisorten, in: Moritz Csáky, Federico Celestini, Ulrich Tragatschnig (Hg.), Barock – ein Ort des Gedächtnisses. Interpretament der Moderne/Postmoderne, Wien-Köln-Weimar (Böhlau) 2007, S. 47–64. 2007
  • Die Geschichte vom lateinamerikanischen Fenster im europäischen Haus. Zur wechselseitigen Wahrnehmung und Identitätskonstruktion Europas und Lateinamerikas, in: Moritz Csáky, Johannes Feichtinger (Hg.), Europa – geeint durch Werte? Die europäische Wertedebatte auf dem Prüfstand der Geschichte, Bielefeld: transcript, 2007, 157-178. 2007
  • Hybridität als “Anti-Macondismo”: Paradigmenwechsel in der lateinamerikanischen Literatur der Jahrtausendwende?, in: A. de Toro – C. Sieber – C. Gronemann – R. Ceballos (Hgg.), Estrategias de la hibridez en América Latina. Del descubrimiento al siglo XXI, Frankfurt/M. – Bern-N.York u.a.: Peter Lang, 2007, 395-407. 2007
  • “Latin Literatures’ New Look” im “alten Europa. Zur Rezeption der neuesten latein-amerikanischen Literatur vor dem Hintergrund der alten Stereotypen aus der Boom-Zeit, in: Diana v. Römer – Friedhelm Schmidt-Welle (Hgg.), Lateinamerikanische Literatur im deutschsprachigen Raum, Frankfurt/M: Vervuert 2007, 113-129. 2007
  • Borges y Musil: encuentros y desencuentros, in: Alfonso de Toro (Hg.): El laberinto de los libros: Jorge Luis Borges frente al canon literario, (TKKL vol. 40), Hildesheim-Zürich-N.York: Olms, 2007, 243-255. 2007
  • Traducción y poder: estrategias de la periferia, in: Liliana R. Feierstein – Vera E. Gerling (Hgg.): Traducción y poder. Sobre marginados, infieles, hermeneutas y exiliados, Frankfurt/M.: Vervuert 2008, 121-134. 2008
  • Ein Blick auf Weltordnungen und Zwischenwelten vom 16. bis zum 20. Jahrhundert, in: Alfonso de Toro (Hg.), Andersheit: Von der Eroberung bis zu New World Borders, (TKKL, Bd. 43), Hildesheim-Zürich-New York: Olms 2008, 41-60. 2008
  • Sobre la aplicabilidad de teorías „poscoloniales“ a las culturas centroeuropea y latinoamericana, in: Valenciana. Estudios de filosofía y letras, N.E. A.1, Nr. 2, julio-dic.2008, Guanajuato 2009, 9-24. 2009
  • Traducción, Translación, translatio, transscriptio… Reflexiones sobre un concepto actual de la discusión en las ciencias culturales, in: R.Ceballos et al. (eds.): Passagen: Hybridity, Transmédialité, Transculturalidad, Hildesheim: Olms, 2010, 33-44. 2010
  • Luces picarescas en México: El pícaro y la voz paterna de la razón en el Periquillo Sarniento, in: Robert Folger-Stephan Leopold (eds.): Escribiendo la Independencia. Perspectivas postcoloniales sobre la literatura hispanoamericana del siglo XIX, Frankfurt-Madrid: Vervuert, 2010, 83-95. 2010
  • La traducción de lo indecible. Borges y la mística, in: Alfonso de Toro (ed.), Borges poeta, Hildesheim: Olms, 2010 (TKKL vol. 48), 71-84. 2010
  • Orden mundial y entremundos: historias universales paralelas en los Comentarios reales, in: José Morales Saravia-Gerhard Penzkofer (eds.), El Inca Garcilaso entre varios mundos, Lima: Fondo Editorial de la Universidad Nacional Mayor de San Marcos (Publicaciones del Vicerrectorado académico) 2011, 323-339. 2011
  • Migration, Exil und Diaspora in der neuesten Literatur, in: Gertraud Marinelli-König, Alexander Preisinger (Hg.), Zwischenräume der Migration. Über die Entgrenzung von Kulturen und Identitäten, Bielefeld (transcript) 2011, 235–248. 2011
  • Vielfalt und Reichtum der hispanoamerikanischen Literaturen – ein Überblick, in: Joachim Born, Robert Folger, Christopher Laferl, Bernhard Pöll (Hg.): Handbuch Spanisch, Berlin: E.Schmidt Verlag 2012, 756–763. 2012
  • Postcolonial studies und Hispanoamerika, in: Joachim Born, Robert Folger, Christopher Laferl, Bernhard Pöll (Hg.): Handbuch Spanisch, Berlin: E.Schmidt Verlag 2012, 619–624. 2012
  • Von der Suche nach dem Authentischen zur Dekonstruktion der Authentizität des Zentrums. Lateinamerikanische Blicke auf Paris 1968, in: M.R. - Heidemarie Uhl: Renaissance der Authentizität? Über die neue Sehnsucht nach dem Ursprünglichen, Bielefeld: transcript, 2012, 89-115. 2012
  • Il Galileo come teatro grottesco del Risorgimento: riflessioni sul libro “Sull Oceano” di De Amicis, in: Franciska d’Elhounge Hervai-Dávid Falvay (hgg.) Sul fil di ragno della memoria. Studi in onore di Ilona Fried, Budapest: Ponte Alapítvány 2012, 93-99. 2012


Rezensionen

  • Wort-Welt oder Widerlegung der Zeit. Zur deutschsprachigen Ausgabe der Gesammelten Werke von Jorge Luis Borges, in: Wiener Journal, Mai 1983, S.23/24. 1983
  • Dieter Janik: Hispanoamerikanische Literaturen. Von der Unabhängigkeit bis zu den Avantgarden (1810–1930), in IBEROROMANIA 67/H.1 Dez. 2009, 83-85. 2009
  • Walter Bruno Berg / Lisa Block de Behar (eds.): France-Amérique Latine: croisements de lettres et de voies, in: IBEROROMANIA 67/H.1 Dez. 2009, 85-87. 2009


Sonstiges

  • Von der Schwierigkeit, einen Essay über Jorge Luis Borges zu schreiben, in: Wiener Journal (1981)5, S. 24-25 und Argentinisches Tageblatt. Buenos Aires, 23.08.1981. 1981
  • Ein literarischer Naturbursche: Gabriel García Márquez oder Die große Desillusion, in: Wiener Journal (1982/83)37. 1982
  • Poeta ludens: Zum Tode Julio Cortázars, in: Wiener Journal (1991)19/20. 1991




Letzte Aktualisierung: 15.07.2013