Radatz, Prof. Dr. Hans-Ingo

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete:

Linguistik, Romanistik, Iberoromanistik, Hispanistik, Katalanistik, Kognitionslinguistik, Syntax, Morphosyntax

Adresse

E-Mail: hans-ingo.radatz@uni-bamberg.de


Otto-Friedrich-Universität
An der Universität 5, Raum 108
96047 Bamberg

Tel: 0951-863-2148
Web: Link Link2


---

Privat:




Thematische Schwerpunkte

Geographische Schwerpunkte

Geburtsdatum, -ort

29.05.1961 Celle

Beruflicher Werdegang

  • SS 1981 Immatrikulation an der Universität Hannover für das Studium der Rechtswissenschaften.
  • SS 1983 Studienfachwechsel zum Magisterstudiengang Anglistik/Philosophie.
  • 24.4. und 26.4.1985 Magisterzwischenprüfung in Anglistik (Prof. König, Dr. Stark) und in Philosophie (Prof. Majer, Dr. Kiesow).
  • 9.10.1986 - 30.6.1987 Studienaufenthalt in Großbritannien am Coleg Prifysgol Gogledd Cymru in Bangor (Gwynedd, Wales)bei Dr. Alan Thomas (Welsh, Sociolinguistics), Prof. Andrew Radford (Transformational Syntax) und Dr. Frank Gooding (Phonology, Experimental Phonetics).
  • 20.4.1990 Immatrikulation an der Johann Wolfgang Goethe-Universität zum Magisterstudiengang Anglistik / Romanistik.
  • 1991 Mit dem Sommersemester 1991 wird Romanistik Hauptfach, Schwerpunkt Iberoromanische Sprachen und Literaturen.
  • 7.10.1992 Einem Antrag auf vorzeitige Zulassung zur Magisterprüfung wird stattgegeben.
  • 25.11.1993 Abschluß des Hochschulstudiums mit dem Titel Magister Artium.
  • 1.1.1994-31.12.1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft bei Prof. Dr. Harro Stammerjohann.
  • 02.02.1999 Promotion zum Dr. phil. - Der Promotionskommission gehörten an: Prof. Dr. Werner Holly, TU Chemnitz (Vorsitzender), Prof. Dr. Josef Schmied, TU Chemnitz (Prüfer), Prof. Dr. Harro Stammerjohann, TU Chemnitz (Gutachter und Prüfer), Prof. Dr. Martin Stegu, TU Chemnitz (Gutachter), Prof. Dr. Heinz Werner, Ruhr-Universität Bochum (Gutachter). Die Gesamtnote lautet auf Summa cum laude
  • 01.04.1999-31.03.2001 Post-Doc-Stipendiat am DFG-Graduiertenkolleg Dynamik von Substandardvarietäten - sprachhistorisch, soziolinguistisch, kontaktlinguistisch, dialektologisch
  • ab 01.06.2001 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft (Prof. Dr. Otto Gsell) an der Katholischen Universität Eichstätt.
  • Mai 2003 Gastdozent an der Universitat d'Alacant im Rahmen des Màster Universitari en Traducció i Correcció de Textos mit einem Blockseminar zum Thema: Traducció de textos mètrics i mètrica comparada.
  • WS 2004-5 Beurlaubt an der KU-Eichstätt zur Wahrnehmung einer Lehrstuhl-Vertretung am Institut für Romanische Philologie der RWTH-Aachen.
  • WS 2007-8 Ende der Assistentenzeit an der KU-Eichstätt.
  • März 2008 Habilitation an der Universität Wien.
  • SS2008 & WS 2008/9 Professurvertretung an der Christian-Albrechts-Universität Kiel
  • SS 2009 Professurvertretung an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 01.10.2009-31.10.2010 Professurvertretung an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (SS 2009)
  • Listenplatz unico loco für die Ramon Llull Stiftungsprofessur für Katalanistik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Beginn der Anstellung als “Selbstvertretung” im WS 2009-10.
  • 14.04.2010 Ruf auf die Ramon Llull Stiftungsprofessur für Katalanistik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main (abgelehnt).
  • 11.03.2010 Ruf auf eine W2-Professur für Romanische Sprachwissenschaft mit Schwerpunkt Hispanistik an die Otto-Friedrich-Universität Bamberg (angenommen).
  • ab 1.11.2010 Ordentlicher Professor an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Gesprochene Sprachen

Deutsch, Englisch, Katalanisch, Spanisch, Französisch, Galicisch, Okzitanisch

Gelesene Sprachen

Latein, Walisisch, Bretonisch, Baskisch, alle romanischen Sprachen

Lehrtätigkeit

Sommersemester 2010 (Goethe-Universität Frankfurt am Main)
Wintersemester 2009/2010 (Goethe-Universität Frankfurt am Main)
Sommersemester 2009 (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Wintersemester 2008/2009 (Christian-Albrechts-Universität Kiel)
Sommersemester 2008 (Christian-Albrechts-Universität Kiel)
Wintersemester 2007/2008 (Katholische Universität Eichstätt)
Sommersemester 2007 (Katholische Universität Eichstätt
Wintersemester 2006/2007 (Katholische Universität Eichstätt)
Sommersemester 2006 (Katholische Universität Eichstätt
Wintersemester 2005/2006 (Katholische Universität Eichstätt)
Sommersemester 2005 (Katholische Universität Eichstätt
Wintersemester 2004/2005 (RWTH Aachen)
Sommersemester 2004 (Katholische Universität Eichstätt)
Blockseminar im Sommersemester 2003 (Universitat d’Alacant)
Wintersemester 2003/2004 (Katholische Universität Eichstätt)
Sommersemester 2003 (Katholische Universität Eichstätt)
Wintersemester 2002/2003 (Katholische Universität Eichstätt)
Sommersemester 2002 (Katholische Universität Eichstätt)
Wintersemester 2001/02 (Katholische Universität Eichstätt)
Wintersemester 2000/01 (Uni Heidelberg)
Sommersemester 2000 (Uni Heidelberg)
Wintersemester 1998/99 (TU-Chemnitz)
Sommersemester 1998 (TU-Chemnitz)
Wintersemester 1997/98 (TU-Chemnitz)
Sommersemester 1997 (TU-Chemnitz)
Wintersemester 1996/97 (TU-Chemnitz)
Sommersemester 1996 (TU-Chemnitz)
Wintersemester 1995/96 (TU-Chemnitz)
Sommersemester 1995 (TU-Chemnitz)
Wintersemester 1994/5 (TU-Chemnitz)
Sommersemester 1994 (TU-Chemnitz)

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

  • Die Semantik der Adjektivstellung. Eine kognitive Studie zur Konstruktion ‘Adjektiv + Substantiv’ im Spanischen, Französischen und Italienischen, Tübingen: Niemeyer (Beihefte zur Zeitschrift für romanische Philologie; 312; zugl. Dissertation Chemnitz 1998), 2001, ISBN: 3-484-52312-3.
  • Ausiàs March: Gedichte (altkatalanisch und deutsch), aus dem Altkatalanischen übersetzt, ediert sowie mit einer Einleitung und einem Glossar versehen von Hans-Ingo Radatz, Frankfurt: Domus Editoria Europaea, 1993, ISBN 3-927884-43-X (Katalanische Lyrik; 2), 184 S.
  • Das Mallorquinische: gesprochenes Katalanisch auf Mallorca, deskriptive, typologische und soziolinguistische Aspekte, Aachen: Shaker, 2010, ISBN: 978-3-8322-8870-9 (Biblioteca Catalànica Germànica – Beihefte zur Zeitschrift für Katalanistik; 8); zugl. Habilitationsschrift Wien 2008.
  • Jordi de Sant Jordi: Der letzte Trobador, ein Anthologie, hrsg. und übersetzt von Hans-Ingo Radatz, Berlin: LIT / Barcino, 2011, ISBN: 978-3-643-11283-5.


Herausgabe

  • L’insegnamento dell’italiano nelle università tedesche: Atti della seconda parte del convegno “I lettori d’italiano in Germania”, Weimar, 27-29 aprile 1995, a cura di Daniela Giovanardi e Hans-Ingo Radatz, Frankfurt am Main / Aarau: Verlag für deutsch-italienische Studien Sauerländer, 1999, ISBN: 3-7941-4584-4, 167 S.
  • Katalanisch: Sprachwissenschaft und Sprachkultur. Akten des 14. Deutschen Katalanistentags im Rahmen von ‘Romania I’, Jena 28.9.-2.10.1997, herausgegeben von Rolf Kailuweit und Hans-Ingo Radatz, Frankfurt: Vervuert, 1999, ISBN: 3-89354-571-9.
  • Donum grammaticorum – FS Harro Stammerjohann, hrsg. von Hans-Ingo Radatz und Rainer Schlösser, Tübingen: Niemeyer, 2003, ISBN: 3-484-50712-8.
  • Iberia polyglotta: Gedichte und Kurzprosa in den Sprachen der Iberischen Halbinsel. Zeitgenössische Texte auf Aragonesisch, Asturianisch, Baskisch, Extremeño, Fala de Xálima, Galicisch, Katalanisch, Mirandesisch, Murcianisch, Okzitanisch, Spanisch und Portugiesisch. Mit deutscher Übersetzung, hg. von Aina Torrent-Lenzen und Hans-Ingo Radatz, Titz: Lenzen, 2006, ISBN: 3-933223-12-1, 392 S.


Aufsätze

  • "Sprachliches Selbstverständnis und sprachliche Realität: ein soziolinguistisches Experiment zum Gebrauch balearischer Artikel", in: Zeitschrift für Katalanistik 2 (1989), S. 64-90.
  • "Joan Salvat-Papasseit: der Mythos des Alltäglichen", in: Zeitschrift für Katalanistik 4 (1991), S. 249-262.
  • "‘Katalanisch’ oder ‘Valencianisch’? – zum sprachlichen Sezessionismus im Land València", in: Zeitschrift für Katalanistik 6 (1992), S. 9-31; wieder in: [1]; dort auch in englischer, spanischer und katalanischer Übersetzung als: “‘Catalan’ or ‘Valencian’?: On linguistic secessionism in the Valencian Autonomous Region”, “¿’Catalán’ o ‘valenciano’?: En torno al secesionismo lingüístico en el País Valenciano”, “‘Català’ o ‘valencià’?: Al voltant del secessionisme lingüístic al País Valencià”.
  • "Deutschsprachige Lehr- und Nachschlagewerke des Katalanischen", in: Neusprachliche Mitteilungen aus Wissenschaft und Praxis 47/1 (1994), S. 47-51.
  • "Ausiàs March: Gedanken anläßlich der erstmaligen Übertragung des großen valencianischen Klassikers ins Deutsche (ein Werkstattbericht)", in: De orbis Hispani linguis litteris historia moribus: Festschrift für Dietrich Briesemeister. Hrsg.: A. Schönberger / K. Zimmermann. Frankfurt: Domus Editoria Europaea, 1994, S. 373-404.
  • "Observacions sobre el sistema pronominal del català parlat de Mallorca", in: Akten des 2. gemeinsamen Kolloquiums der deutschsprachigen Lusitanistik und Katalanistik, Berlin, 10.-12. September 1992. Hrsg.: G. Berkenbusch / Ch. Bierbach. Frankfurt: Domus Editoria Europaea, 1994, S. 81-96.
  • "[mit H. Stammerjohann] De la rhétorique à la typologie et vice versa: le jeu de la position de l’adjectif dans les langues romanes", in: L’adjectif: une catégorie hétérogène (= Studi Italiani di Linguistica Teorica ed Applicata 25:3). Hrsg.: Gross, Gaston / Lerat, Pierre / Molinier, Christian, 1997, S. 521-531.
  • "Französisch, Bretonisch und ... Gallo – ist die Bretagne dreisprachig?", in: Kulturkontakt und Sprachkonflikt in der Romania, Wien: Braumüller, 1997, 163-189 (Ethnos; 50).
  • "Die erste Grammatik einer romanischen Sprache: eine Lektion in europäischer Kulturgeschichte", in: Nicola Rohrbach / Aina Torrent-Lenzen (Hg.): Deutsch-spanische Übersetzungsübungen, kommentierte Übersetzungen philologischer, landeskundlicher, wirtschaftlicher und literarischer Texte, Titz: Lenzen, 2002, 29-36.
  • "Das dialektale Element im Schriftkatalanischen Mallorcas aus historischer Perspektive", in: Kailuweit, Rolf / Laca, Brenda / Weidenbusch, Waltraut / Wesch, Andreas (Hg.): Sprachgeschichte als Varietätengeschichte, Beiträge zur Historiographie und historischen Soziolinguistik des Spanischen und anderer romanischer Sprachen anlässlich des 60. Geburtstages von Jens Lüdtke, Tübingen: Stauffenburg, 2002, ISBN: 3-86057-659-3, 303-314.
  • "“Parallelfranzösisch”: zur Diglossie in Frankreich", in: Donum Grammaticorum – FS Harro Stammerjohann, Tübingen: Niemeyer, 2003, 233-250.
  • "La perífrasis vado + infinitivo en castellano, francés y catalán: por la misma senda – pero a paso distinto", in: Pusch, Claus / Wesch, Andreas (Hg.): Verbalperiphrasen im Katalanischen und anderen romanischen Sprachen im Lichte aktueller Grammatiktheorien, Akten des 18. Deutschen Katalanistentags, München 7.-10. Oktober 2001, 2003, ISBN: 3-87548-319-7, 61-75.
  • "[zus. mit Berschin, Benno] “Un nuevo modelo comparativo del uso lingüístico regional en Europa occidental", in: Wesch, Andreas / Torrent-Lenzen, Aina (Hg.): Normen und Identitäten: Akten des 19. Deutschen Katalanistentags, Köln, 6.-9.6.2003, Titz Axel Lenzen Verlag, 255-277.
  • "‘Galiza: unha das sete nacións celtas’ – Canto de celta ten Galicia", in: Galicien-Magazin 16, Mai 2005, 37-42.
  • "(Sprachporträts:) Das Baskische (57-61), Das Englische in Gibraltar (87-88), Das Extremeño (95-97), Die Fala de Xálima (139-140), Das Galicische (149-153), Das Katalanische (187-193), Das Mirandesische (231), Das Murcianische (253-255), Das Olivenza-Portugiesische (303), Das Spanische (339-343)", in: Radatz, Hans-Ingo / Torrent-Lenzen, Aina (Hg.): Iberia polyglotta, Titz: Axel Lenzen Verlag (2006).
  • "Préstamos románicos en lenguas no románicas: hispanismos en el inglés de Europa y Norteamérica", in: Ernst, Gerhard et al.: Romanische Sprachgeschichte / Histoire des langues romanes, HSK 23.2, Berlin / New York: de Gruyter, 2006, 1821-1826.
  • "De la Mallorca pre-turística a la moderna – el context socio-econòmic i la desdialectalització del català de Mallorca", in: Els Marges 81 (hivern de 2007), 29-41.
  • "Non-lexical core-arguments in Basque, Romance and German: How (and why) Spanish syntax is shifting towards sentential head-marking and morphological cross-reference", in: Detges, Ulrich / Waltereit, Richard (Hg.): The paradox of grammatical change: Perspectives from Romance, Amsterdam: John Benjamins (2008), 181-215.
  • "Castellorquín – el castellano hablado de los mallorquines", in: Sinner, Carsten / Wesch, Andreas (Hg.): El castellano en las tierras de habla catalana, Madrid / Frankfurt am Main: Iberoamericana - Vervuert (2008), 113-132.
  • "‘Dialektliteratur’ in Spanien?", in: Munske, Horst Haider (Hg.): Dialektliteratur heute – regional und international. Forschungskolloquium am Interdisziplinären Zentrum für Dialektforschung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 19.11.2009–20.11.2009, [2] (2010), S. 95-111.


Rezensionen

  • [Rez. von:] Klaus Bochmann: Regional- und Nationalitätensprachen in Frankreich, Italien und Spanien, in: Zeitschrift für Katalanistik 3 (1990), S. 254-256.
  • [Rez. von:] Til und Inge Stegmann: Katalonien und die Katalanischen Länder, Kohlhammer Kunst- und Reiseführer, in: Hispanorama 61 (Juni 1992), S. 91.
  • [Rez. von:] Sprachführer Deutsch-Katalanisch: Illustrationen, Vokabular, Vorbildsätze, Ausdrücke und Faluba, Kálmán / Morvay, Károly: Sprachführer Deutsch – Katalanisch – Spanisch, in: Mitteilungen der Deutsch-Katalanischen Gesellschaft Nr. 24 (März 1993), S. 16-20.
  • [Rez. von:] Josep Grau i Colell: Invitació a la poesia de Salvador Espriu, in: Mitteilungen der Deutsch-Katalanischen Gesellschaft Nr. 24 (März 1993), S. 20-1.
  • [Rez. von:] Gerhard Ackermann: Von Carles Riba zu Bertolt Brecht, in: Bulletin of Hispanic Studies LXX (1993), S. 283.
  • [Rez. von:] Antoni de Fontelles / Laura Garcia / Joaquim Lanuza: Gramatica [sic] de la llengua valenciana, in: Revista de Filología Románica 9 (1993), S. 306-9; wieder in: [3] (mit englischer und katalanischer Übersetzung).
  • [Rez. von:] Malte-Ludolf Babin: <orgolh> – <umil>. Untersuchungen zur lexikalischen Ausprägung des Altokzitanischen im Sinnbereich des Selbstgefühls, in: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur 106:2, (1996), S. 166-169.
  • [Rez. von:] Actes del desè col.loqui internacional de llengua i literatura catalanes, Frankfurt am Main, 18-25 de setembre de 1994 vol. III, a cura d’Axel Schönberger i Tilbert D. Stegmann, Barcelona: AILLC / Publicacions de l’Abadia de Monteserrrat, in: Romanische Forschungen 110:2, (1998), S. 228-232.
  • [Rez. von:] Gambarara, Daniele (Hrsg.) (1996): Pensiero e linguaggio: Introduzione alle ricerche contemporanee, Roma: La Nuova Italia Scientifica, in: Romanische Forschungen 110:4, (1998), S. 512-514.
  • [Rez. von:] Calaforra i Castellano, Guillem (Hg.): Wilhelm Meyer- Lübke i ‘Das Katalanische’: introducció i traducció, Barcelona: IEC, 1998, in: Zeitschrift für Katalanistik 12, (1999), 177-180.
  • [Rez. von:] Jan Goes: L’adjectif, entre nom et verbe. Paris / Bruxelles: Duculot 1999 (Champs linguistiques). 348 S. ISBN: 2-8011-1221-6, in: Romanische Forschungen 112 (2000), 509-512.
  • [Rez. von:] Rolf Kailuweit: Vom EIGENEN SPRECHEN. Eine Geschichte der spanisch-katalanischen Diglossie in Katalonien (1759-1859). Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang 1997 (VarioLingua; 4). 344 S. ISBN: 3-631-32385-9, in: Romanische Forschungen 112 (2000), 517-520.
  • [Rez. von:] Maria Goldbach: Spezifische und arbiträre leere Objekte. Frankfurt am Main: Vervuert 1999 (Editionen der Iberoamericana, Sprachwissenschaft 2). in: Romanische Forschungen 113 (2001), 372-376.
  • [Rez. von:] Sunniva Whittaker: La notion de gradation: applications aus adjectifs. Frankfurt am Main u.a.: Lang 2002 (Europäische Hochschulschriften; XXI:237), in: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur 115:2 (2005), 214-217.
  • [Rez. von:] Solà, Joan et al. (Hg.): Gramàtica del català contemporani, 3 toms, Barcelona: Empúries, 84-7596-869-4, in: Zeitschrift für Katalanistik 17 (2004), 252-256.
  • [Rez. von:] Jaume Corbera (dir.): Arxiu audiovisual dels dialectes catalans de les Illes Balears. Palma: Universitat de les Illes Balears / Càtedra Alcover-Moll-Villangómez, 2006. ISBN 84-7632-850-8, DVD + Begleitheft, in: Zeitschrift für Katalanistik / Revista d’Estudis Catalans 21 (2008), 337-40.
  • [Rez. von:] Sandra Herling: Katalanisch und Kastilisch auf den Balearen. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2008 (Reihe Siegen. Beiträge zur Literatur-, Sprach- und Medienwissenschaft; 159). 396 S. ISBN 978-3-8253-5435-3, in: Zeitschrift für Katalanistik / Revista d’Estudis Catalans 23 (2010), 283-9.
  • [Rez. von:] Hubmaier, Ines: Die sprachliche Normalisierung des Katalanischen auf Menorca. Wien: Praesens, 2010 (Beihefte zu ‚Quo vadis, Romania?’; 41). 156 S., in: Europa Ethnica 68 (1/2 2011 (2010), 61-2.


Sonstiges

  • Katalanische Ortsnamen: Führer des amtlichen Sprachgebrauchs auf den Balearen, in Katalonien und im Land València, hrsg. vom Katalanischen Kulturbüro. [Hrsg.: Hans-Ingo Radatz, Axel Schönberger, Tilbert D. Stegmann]. Frankfurt am Main: Domus Ed. Europaea, 1992. ISBN 3-927884-26-X, 116 S.
  • Katalanisch Wort für Wort. Für Katalonien, València, und Balearen, Wort-für-Wort Bd. 72, Bielefeld: Peter Rump Verlags- und Vertriebsges. mbH., 11992, 21996, 31999, 42001, 52004, ISBN 3-89416-262-7, 144 S. (Dazu: Kauderwelsch-Begleitkassette “Katalanisch Wort für Wort”, ISBN 3-89416-134-5 [in der Neuauflage von 2001 gesprochen von Aina Torrent-Lenzen].)
  • Vicent Andrés Estellés: Gedichte (katalanisch und deutsch), aus dem Katalanischen übersetzt, herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Hans-Ingo Radatz, Frankfurt: Domus Editoria Europaea, 11993 (ISBN 3-927884-42-1), 21996 (ISBN 3-927884-47-2), (Katalanische Lyrik; 1), 176 S.
  • Mallorquinisch Wort für Wort, Bielefeld: Reise Know-How Verlag Peter Rump (Kauderwelsch Band 124), 11998, 21999, 32003, 42006, ISBN: 3-89416-324-0, 176 S. (Dazu: Kauderwelsch-Begleitkassette “Mallorquinisch Wort für Wort”, ISBN 3-89416-424-7 [gesprochen von Sebastià Moranta Mas].)
  • Le catalan de poche, adaptation française Joan Durandeu, Chennevières-sur-Marne Assimil (Assimil évasion), 2002, ISBN: 2-7005-0285-X.
  • Kauderwelsch Aussprache-Trainer Katalanisch – Wort für Wort, Sprachen lernen ohne Stress!, Bielefeld Reise Know-How Verlag, 2005. ISBN 3-8317-6145-0.
  • Kauderwelsch digital: Katalanisch – Wort für Wort, Sprachen lernen ohne Stress – am PC, Bielefeld: Reise Know-How Verlag, 2005. ISBN 3-8317-6159-0.
  • Il Catalano in tasca. Adattamento Lorenzo Salinari, Chivasso: Assimil (Assimil Evasioni), 2008.



Letzte Aktualisierung: 14.06.2011