Stauder, PD Dr. Thomas

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete:

Adresse

E-Mail: Thomas.Stauder@roman.phil.uni-erlangen.de

Lehrstuhl Romanische Philologie I
Universität Erlangen
Bismarckstr. 1
D-91054 Erlangen

Tel: 09131 85 22930
Fax: 09131 85 22076
Web: Link


---

Privat:




Thematische Schwerpunkte

1. Gender Studies, anhand von Beispielen aus allen romanischen Literaturen und Epochen; mit Schwerpunkten im Französischen bei Simone de Beauvoir  sowie dem 18. und 19. Jahrhundert (u.a. Marivaux, Rousseau, Musset, George Sand), im Spanischen bei Carmen Martín Gaite  und Almudena Grandes , im Italienischen bei Dacia Maraini (zu Beauvoir Herausgabe eines Sammelbandes und einer Zeitschriften-Sondernummer; daneben zahlreiche Aufsätze zu anderen Autoren)

2. Italienische Intellektuelle in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts (Herausgabe eines Sammelbandes, mit eigenem Beitrag und historisch-systematischer Einleitung)

3. Die mexikanische Literatur des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart, insbesondere das Werk von Carlos Fuentes und Homero Aridjis (Herausgabe von zwei Sammelbänden, mehrere Aufsätze)

4. Komparatistische Fragestellungen: Wechselbeziehungen zwischen der deutschen, englischen, französischen, italienischen und spanischen Literatur (Dissertation, Habilitation und zahlreiche Aufsätze)

5. Die romanische Lyrik des 20. Jahrhunderts, mit besonderer Beachtung des Übergangs von der Avantgarde-Periode der 20er Jahre zum sozialen Engagement in den 30er und 40er Jahren; aus Frankreich wurde vertieft untersucht die Lyrik von Louis Aragon und Paul Éluard, aus Spanien die von Miguel Hérnandez und Gabriel Celaya, aus Italien die von Cesare Pavese und Rocco Scotellaro (Habilitation und zahlreiche Aufsätze)

6. Die literarische Travestie und verwandte Formen von Intertextualität in der deutschen, englischen, französischen und italienischen Literatur; mit einem Schwerpunkt auf der Antiken-Travestie des 17. und 18. Jahrhunderts (Dissertation und zahlreiche Aufsätze; ein Lexikon-Beitrag)

7. Das Romanwerk Umbertos Ecos (Magister- und Zulassungsarbeit [ausnahmsweise gedruckt erschienen], Herausgabe eines Sammelbandes und einer Zeitschriften-Sondernummer, Interview-Band, zahlreiche Aufsätze, ein Lexikon-Beitrag)

Auch außerhalb dieser Forschungsschwerpunkte zahlreiche weitere Publikationen zu verschiedenen Autoren und Epochen der romanischen Literaturen (auch intermediale und kulturgeschichtliche Fragestellungen).

Geographische Schwerpunkte

Geburtsdatum, -ort

Beruflicher Werdegang

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Gesprochene Sprachen

Gelesene Sprachen

Lehrtätigkeit

Sommersemester 2007: Vertretung einer W3-Professur für französische und spanische Literatur an der Universität Mainz.

Wintersemester 2006/07: Gastprofessur für italienische Literatur an der Universität Innsbruck.

Wintersemester 2004/05 und Sommersemester 2005: Gastprofessur (Lehrstuhlvertretung) für französische und spanische Literatur an der Universität Wien.

Juni 2002: erfolgreiche Beendigung des Habilitationsverfahrens mit einer Untersuchung über Wege zum sozialen Engagement in der romanischen Lyrik des 20. Jahrhunderts (Aragon, Éluard – Hernández, Celaya – Pavese, Scotellaro); seitdem Privatdozent an der Universität Erlangen.

1993 und 1994 Vertretung einer Assistentenstelle am Romanischen Seminar der Universität Kiel, im Herbst 1994 Wechsel auf eine Assistentenstelle am Lehrstuhl von Prof. Heydenreich am Institut für Romanistik der Universität Erlangen (in beiden Fällen mit Zuständigkeit für französische, spanische und italienische Literatur).

1991 Fertigstellung der Dissertation über Die literarische Travestie in der deutschen, englischen, französischen und italienischen Literatur (Rigorosum im Februar 1992).

Studium der Germanistik, Anglistik und Romanistik in Erlangen, Canterbury und Siena, abgeschlossen 1987 mit dem Staatsexamen und 1988 mit der Magisterprüfung. 

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

http://www.romanistik.phil.uni-erlangen.de/mitarbeiterinnen/stauder.shtml

Aufsätze


Rezensionen


Sonstiges




Letzte Aktualisierung: 15.04.2009