Wörrle, Dr. Bernhard

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete: Ethnologie

Adresse

E-Mail: ethno@staff.uni-marburg.de ,_*2. info@biodiv.de _*1. ethno@staff.uni-marburg.de ,_*2. info@biodiv.de

ehem. Mitarbeiter 			 Wiss.Mitarbeiter


Kugelgasse 10 		Dr.-Johann-Maier-Strasse 4
35032 Marburg 93049 Regensburg

Tel: 0 64 21 / 2 82 -37 49 , 09 41 / 2 97 77 60
Fax: 0 64 21 / 2 82 -21 40 , 09 41 / 2 97 77 62
Web: 0 64 21 / 2 82 -21 40 , 09 41 / 2 97 77 62

---

Privat:

Peissenbergstr. 29
81547 Muenchen
Deutschland


Thematische Schwerpunkte

Geographische Schwerpunkte

Geburtsdatum, -ort

Beruflicher Werdegang

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

Gesprochene Sprachen

Gelesene Sprachen

Lehrtätigkeit

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

  • De la cocina a la brujería: La sal entre indígenas y mestizos en América Latina. Quito: Abya Yala 1999, 260 S. 1999
  • Vom Kochen bis zum Schadenszauber: Das Salz bei Indianern und Mestizen Lateinamerikas. München: Akademischer Verlag 1996, 183 S. 1996
  • Heiler, Rituale und Patienten: Schamanismus in den Anden Ecuadors. Berlin: Dietrich Reimer Verlag 2002, 408 S. 2002
  • (Mithg.) Heiler zwischen den Welten. Transkulturelle Austauschprozesse im Schamanismus Ecuadors. Marburg: Curupira 2003, 229 S. (zus. mit Dagmar Schweitzer de Palacios). 2003


Aufsätze

  • Das Salz in der traditionellen Medizin Lateinamerikas: Ein "heißes" Heilmittel gegen "kalte" Krankheiten, in: Curare 20 (2). Berlin 1997, S. 295-309. 1997
  • La sal, la medicina y el ganado, in: Montalbán 31. Caracas 1998, S. 141-167. 1998
  • Das Salz, das Unglück und das "Asoziale": Zur Bedeutung von Salz bei Indianern und Mestizen Lateinamerikas, in: Journal of Salt-History, Vol. 5. Hall in Tirol 1997, S. 29-52. 1997
  • Von Opfern und Tätern: Schadenszauber in der Region von Otavalo, Ecuador, in: Walter Bruchhausen (Hg.), Hexerei und Krankheit. Historische und ethnologische Perspektiven. (Bonner Beiträge zur Geschichte, Anthropologie und Ethik der Medizin 1). Münster: LIT Verlag 2003, S. 171-194. 2003
  • Der Sexgeist und der Chusalungu. Überlegungen zum Mythos bei "postmodernen" Indianern, in: Anthropos 95(2). Sankt Augustin 2000, S. 542-548. 2000
  • Einführung, in: Dagmar Schweitzer de Palacios, Bernhard Wörrle (Hg.), Heiler zwischen den Welten. Transkulturelle Austauschprozesse im Schamanismus Ecuadors. Marburg: Curupira 2003, S. 7-25. (zus. mit Dagmar Schweitzer de Palacios). 2003
  • Wissen, Macht und fremde Federn: Interethnische Heilerbeziehungen in Nordecuador, in: Dagmar Schweitzer de Palacios, Bernhard Wörrle (Hg.), Heiler zwischen den Welten. Transkulturelle Austauschprozesse im Schamanismus Ecuadors. Marburg: Curupira 2003, S. 27-71. 2003
  • Traditionelle Heiler und die westliche Medizin: Anpassungs- und Abgrenzungsprozesse bei den Schamanen Ecuadors, in: journal-ethnologie.de 01/2004, Schwerpunktthema "Traditionelle und moderne Medizin". 2004 http://www.journal-ethnologie.de
  • Heilige Jungfrauen, Krankheiten und wilde Geister: Indianische Wallfahrten nach El Quinche, Ecuador, in: Curare 26(1). Berlin 2003 (im Erscheinen]. 2003


Rezensionen

  • Dagmar Schweitzer de Palacios: Cambiashun. Las prácticas médicas tradicionales y sus expertos en San Miguel del Común, una comuna indígena en los alrededores de Quito, in: Cargo 23, 1998, S. 56. 1998
  • Peter Gow: An Amazonian Myth and Its History, 2001, in: Anthropos 98(2). Sankt Augustin 2003, S. 559-561. 2003
  • Joan D. Koss-Chioino, Thomas Leatherman, Christine Greenway (Hg.): Medical Pluralism in the Andes, 2003, in: Anthropos 99 (1). Sankt Augustin 2004, S. 282-283. 2004


Sonstiges

  • Prozessorientierte Entwicklung eines Modells zum gerechten Vorteilsausgleich (benefit-sharing) für die Nutzung biologischer Ressourcen im Amazonas-Tiefland Ecuadors - ProBenefit. (Mitarbeiter) 2008




Letzte Aktualisierung: 15.04.2009