Gunia, Prof. Dr. Inke.: Unterschied zwischen den Versionen

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Dirección)
(Región / país)
Zeile 29: Zeile 29:
 
Die spanische novela picaresca, die Literatur Spaniens im 18. und 19. Jahrhundert, die Literaturen Hispanoamerikas des 19. und 20. Jahrhunderts, gattungstheoretische, narratologische und kulturwissenschaftliche Fragestellungen.
 
Die spanische novela picaresca, die Literatur Spaniens im 18. und 19. Jahrhundert, die Literaturen Hispanoamerikas des 19. und 20. Jahrhunderts, gattungstheoretische, narratologische und kulturwissenschaftliche Fragestellungen.
  
==== Región / país ====  
+
==== Región / país ====
 
+
Mexiko, Cono Sur, Spanien
  
 
==== Fecha de nacimiento, Lugar de nacimiento ====  
 
==== Fecha de nacimiento, Lugar de nacimiento ====  

Version vom 29. Mai 2009, 12:19 Uhr

Campos de investigación:

Dirección

E-Mail: inke.gunia@uni-hamburg.de


Universität Hamburg
Von-Melle-Park 6
D-20146 Hamburg

Tel: 040 42838-4804
Fax:
Web: http://www1.uni-hamburg.de/romanistik/personal/w_guni.html

---

Dirección particular:




Campos de investigación

Die spanische novela picaresca, die Literatur Spaniens im 18. und 19. Jahrhundert, die Literaturen Hispanoamerikas des 19. und 20. Jahrhunderts, gattungstheoretische, narratologische und kulturwissenschaftliche Fragestellungen.

Región / país

Mexiko, Cono Sur, Spanien

Fecha de nacimiento, Lugar de nacimiento

04.02.1964 Elmshorn

Historial profesional

  • 1984 bis 1988: Studium der Hispanistik (mit Beifach Französisch), Anglistik und Ethnologie an der Universität Hamburg
  • 1989: Magistra Artium
  • Wissenschaftlicher Werdegang:
  • 1989 bis 1995: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ibero-amerikanischen Forschungsinstitut der Universität Hamburg
  • 1991: Stipendium des DAAD: Recherchen am Centro de Estudios Literarios des Instituto de Investigaciones Filológicas der Universidad Nacional Autónoma de México bei Prof. Dr. Margit Frenk
  • 1993: Promotion über die mexikanische Jugendprotestliteratur der 60er und 70er Jahre: ¿»Cual es la onda«? La literatura de la contracultura juvenil en el México de los años sesenta y setenta (1994)
  • Seit 1996: Mitarbeit an dem am Institut für Romanistik/ spanisch-portugiesische Abteilung laufenden Forschungsprojekt zum Thema »Gattungsentwicklung und Gattungsgeltung der spanischen novela picaresca«
  • 1999: Recherche-Aufenthalt in Madrid dank einer Sachbeihilfe des DFG
  • 2004: Habilitation im Fach Romanische Philologie/ Iberoromanische Literatur: »De la Poesía a la Literatura: El cambio de los conceptos de poesía y literatura en la formación del campo literario en la España del siglo XVIII y principios del XIX«
  • Seit 2005: Universitätsprofessorin W2 für Romanische Philologie/ Hispanistische Literaturwissenschaft an der Universität Hamburg
  • Gastdozenturen, Mitgliedschaften, Funktionen:
  • 1996 bis 2000: Mitherausgeberin der Fachzeitschrift IBEROAMERICANA (Frankfurt a.M.)
  • 2001: Universidad Autónoma Metropolitana-Iztapalapa in Mexiko-Stadt (Posgrado en Humanidades/ Departamento de Filosofía, Literatura Hispanoamericana/ Teoría Literaria)
  • Mitglied des Deutschen Hochschulverbands, des Deutschen Romanistenverbands und des Deutschen Hispanistenverbands

Pertenencia a asociaciones científicas

Idiomas que habla

Idiomas que lee

Docencia

Trabajos académicos dirigidos

Proyectos de investigación actuales

Cooperación con instituciones iberoamericanas

Asesoramiento/Colaboración en comités

Publicaciones (selección)

Series de publicación


Revistas


Monografías

http://www1.uni-hamburg.de/romanistik/personal/guni_v.html

Artículos


Recensiones


Misceláneos




Última actualización: 15.04.2009