Wolff, Dr. Jonas.

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Campos de investigación: Politikwissenschaft, Wirtschaft

Dirección

E-Mail: wolff-at-hsfk.de

Investigador del Peace Research Institute Frankfurt (PRIF)

PRIF
Baseler Straße 27-31
D-60329 Frankfurt/M.

Tel: 0 69 / 95 91 04 -0
Fax: 0 69 / 55 84 81
Web: www.prif.org

Campos de investigación

Vergleichende Politikwissenschaft, Internationale Beziehungen, Politische Ökonomie, Entwicklungspolitik; Wirtschaftliche Entwicklung und Krise; Demokratie und Demokratisierung; Soziopolitische Konfliktdynamiken; Geld- und Währungsbeziehungen; Entwicklungspolitik (v.a. Demokratieförderung)

Región / país

Südamerika (Argentinien, Bolivien, Ecuador)

Fecha de nacimiento, Lugar de nacimiento

1975, Frankfurt am Main

Historial profesional

1996-2002 Studium (Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre, Soziologie sowie Wirtschaftsentwicklung und Internationale Wirtschaftsbeziehungen), Goethe-Universität Frankfurt/Main; 1997-2002 freier Journalist; 2002 Diplom; 2003-2006 Promotionsstipendiat der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF) an der HSFK; 2006-2007 Stipendiat der HSFK; 2007 Promotion zum Dr. phil. an der Goethe-Universität Frankfurt/Main; seit 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der HSFK.

Pertenencia a asociaciones científicas

Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF).

Idiomas que habla

Englisch, Spanisch

Idiomas que lee

Englisch, Spanisch

Docencia

Lehrbeauftragter am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Trabajos académicos dirigidos

Proyectos de investigación actuales

DFG-Projekt "Bestimmungsfaktoren des Umgangs demokratischer Staaten mit den Zielkonflikten der Demokratieförderung", Kooperationsprojekt von HSFK und Goethe-Universität, siehe: www.hsfk.de/Demokratiefoerderung-als-Risikostrategie-die-Demo.138.0.html.

Cooperación con instituciones iberoamericanas

Asesoramiento/Colaboración en comités

Publicaciones (selección)

Series de publicación


Revistas


Monografías

  • Der US-Dollar als Rettungsanker? Ambivalenzen einer Krisenstrategie am Beispiel Ecuadors, HSFK-Report Nr. 6. Frankfurt/M.: HSFK 2002. 2002
  • Armutsreduzierung durch Demokratisierung? PRSP: Chancen und Widersprüche einer neuen entwicklungspolitischen Strategie, HSFK-Report, Nr. 6. Frankfurt/M.: HSFK 2003 (zus. mit Hans-Joachim Spanger). 2003
  • Poverty Reduction through Democratisation? PRSP: Challenges of a New Development Strategy, PRIF Report, Nr. 66. Frankfurt/M.: Peace Research Institute Frankfurt 2003 (zus. mit Hans-Joachim Spanger). 2003
  • Bestimmungsfaktoren und Konsequenzen der offiziellen Dollarisierung in Lateinamerika. Eine politökonomische Analyse unter besonderer Berücksichtigung Ecuadors. Hamburg: Institut für Iberoamerika-Kunde (Beiträge zur Lateinamerikaforschung, Band 10) 2003. 2003
  • Demokratisierung als Risiko der Demokratie? Die Krise der Politik in Bolivien und Ecuador und die Rolle der indigenen Bewegungen. Frankfurt/M.: HSFK (HSFK-Report, Nr. 6) 2004. 2004
  • Turbulente Stabilität. Die Demokratie in Südamerika diesseits ferner Ideale, Nomos: Baden-Baden (Studien der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Band 1) 2008. 2008



Artículos

  • Dollarisierung Ecuadors - Eine Fallstudie, in: Quetzal. Magazin für Politik und Kultur in Lateinamerika, Jg. 10/11, Nr. 33/34 (Winter 2002/2003), S. 21-24. 2003
  • Argentinien nach der Krise. Zur erstaunlichen Stabilität der real-existierenden Demokratie, HSFK-Standpunkte Nr. 5. Frankfurt/M.: HSFK 2003. 2003
  • Bolivien - Krise eines Friedensmodells, in: Bruno Schoch et al. (Hg.), Friedensgutachten 2004. Münster: LIT Verlag 2004. 2004
  • Ambivalent consequences of social exclusion for real-existing democracy in Latin America: the example of the Argentine crisis, in: Journal of International Relations and Development, Jg. 8, Nr. 1 (2005), S. 58-87. 2005
  • Democratic Peace: Many Data, Little Explanation?, in: Anna Geis/Lothar Brock/Harald Müller (Hg.): Democratic Wars. Looking at the Dark Side of Democratic Peace, Houndmills: Palgrave Macmillan 2006, S. 41-73 (zus. mit Harald Müller). 2006
  • Zwischen Demokratisierung und Destabilisierung: Die indigenen Bewegungen in Bolivien und Ecuador als Herausforderung der real-existierenden Demokratie, in: Franziska Bopp/Georg Ismar (Hg.): Bolivien – Neue Wege und alte Gegensätze, Berlin: Wissenschaftlicher Verlag 2006, S. 247-278. 2006
  • (De-)Mobilising the Marginalised. A Comparison of the Argentine Piqueteros and Ecuador’s Indigenous Movement, in: Journal of Latin American Studies, Jg. 39, Nr. 1 (Februar 2007), S. 1-29. 2007
  • Argentinien – mit links aus der Krise? Zur Verortung der Regierung Kirchner im lateinamerikanischen "Linksruck", in: Lateinamerika Analysen, Jg. 6, Nr. 2 (Heft 17, 2007), S. 101-117. 2007
  • Why Promote Democratisation? Reflections on the Instrumental Value of Democracy, in: Marieke van Doorn/Roel von Meijenfeldt (Hg.): Democracy: Europe’s Core Value? On the European profile in world-wide democracy assistance, Delft: Eburon 2007, S. 33-49 (zus. mit Hans-Joachim Spanger). 2007
  • Demokratischer Frieden, Demokratischer Krieg und das Projekt globaler Demokratisierung. Hegemonietheoretische Überlegungen aus neo-gramscianischer Perspektive, in: Sonja Buckel/Andreas Fischer-Lescano (Hg.): Hegemonie gepanzert mit Zwang. Zivilgesellschaft und Politik im Staatsverständnis Antonio Gramcis, Baden-Baden: Nomos (Staatsverständnisse, Bd. 11) 2007, S. 181-198 (zus. mit Anna Geis). 2007
  • Universales Ziel – partikulare Wege? Externe Demokratieförderung zwischen einheitlicher Rhetorik und vielfältiger Praxis, in: Anna Geis/Harald Müller/Wolfgang Wagner (Hg.): Schattenseiten des Demokratischen Friedens. Zur Kritik einer Theorie liberaler Außen- und Sicherheitspolitik, Frankfurt/New York: Campus 2007, S. 261-284 (zus. mit Hans-Joachim Spanger). 2007
  • Bolivien nach der Constituyente: Auseinandersetzungen in und um Demokratie, in: Lateinamerika Analysen, Jg. 7, Nr. 2 (Heft 20, 2008), S. 165-180. 2008
  • Im Schatten des Demokratischen Friedens, in: W&F Wissenschaft und Frieden, Jg. 26, Nr. 1 (2008), S. 69-72 (zus. mit Harald Müller und Anna Geis). 2008
  • Buscando respuestas a la doble transformación: El movimiento indígena ecuatoriano, in: Dana de la Fontaine/Pablo Christian Aparicio (Hg.): Diversidad Cultural y Desigualdad Social en América Latina y el Caribe: Desafíos de la Integración Global, San Salvador: Ediciones Boell 2008, S. 113-129. 2008
  • Lateinamerika als Partner? Zur deutschen Außenpolitik gegenüber einer Region im Wandel, HSFK-Standpunkte, Nr. 4, Frankfurt: HSFK 2008. 2008
  • Von Kästen und Pfeilen: Cognitive maps als Instrument zur akteurszentrierten Prozessanalyse, in: Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft, Jg. 3, Nr. 1, S. 1-23, im Erscheinen. 2009
  • Der innere Frieden der Demokratie diesseits ferner Ideale. Zum erstaunlichen Erfolg demokratischer Stabilisierung und Pazifizierung in Südamerika, in: Margit Bussmann/Andreas Hasenclever/Gerald Schneider (Hg.): Identität, Institutionen und Ökonomie: Ursachen innenpolitischer Gewalt, Wiesbaden: VS Verlag (Politische Vierteljahresschrift Sonderhefte, Nr. 43/2009), S. 209-234, im Erscheinen. 2009
  • De-Idealizing the Democratic Civil Peace: On the Political Economy of Democratic Stabilisation and Pacification in Argentina and Ecuador, erscheint in: Democratization. 2009



Última actualización: 15.04.2009