Heinz, Dr. habil. Wolfgang

Aus cibera ForscherWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Fachgebiete: Politikwissenschaft

Adresse

Senior Lecturer (Priv.-Doz.) Dr. habil. Wolfgang S. Heinz
Free University, Dept. of Political Science
E mail: wolfgang.heinz@fu-berlin.de
Tel. 49 (0) 171 467 05 62

Formerly Senior Policy Adviser at
German Institute for Human Rights / Deutsches Institut für Menschenrechte
Berlin

Web: http://www.wsheinz.de/

Thematische Schwerpunkte

Demokratisierungsprozesse, autoritäre Regierungen, Staat / Zivilgesellschaft, Sicherheitspolitik (Politische Gewalt, Terrorismus u.a. Themen), Deutsche Außen- und Entwicklungspolitik, Krieg, Humanitäres Völkerrecht, internationaler Menschenrechtsschutz (international, OAS, Europa)

Geographische Schwerpunkte

Lateinamerika: Argentinien, Brasilien, Chile, Guatemala, Kolumbien, Peru, Uruguay

Geburtsdatum, -ort

21.06.1953 Berlin

Beruflicher Werdegang

Studium der Psychologie und der Politischen Wissenschaft an der FU Berlin

1978 Dipl.-Psych.

1979 Dipl.-Pol.

1984 Dr. phil.

2000 Habilitation;

Privatdozent, FU Berlin, Otto-Suhr-Institut fuer Politische Wissenschaft

Mitglied in wissenschaftlichen Vereinigungen

DVPW

Gesprochene Sprachen

Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Deutsch

Gelesene Sprachen

Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Deutsch

Lehrtätigkeit

Privatdozent für Politische Wissenschaft, FU Berlin, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft (seit 2000)

Betreute Arbeiten

Laufende Forschungsprojekte

Koop. mit ibero-amerikanischen Institutionen

Beratungstätigkeit/Arbeit in Gremien

Vielfältig; bisher vor allem mit pol. Stiftungen, BMZ, AA, kirchlichen entwicklungspolitischen Organisationen, Europarat und UN.

Mitglied des Vorstands der Deutschen Sektion und des Internationalen Vorstandes von Amnesty International (1980er Jahre), auch: Vorsitzender; AI-Missionen in Peru und Kolumbien

Europäischer Ausschuss zur Verhütung von Folter (Europarat, 2005-2017), auch: Vizepräsident

Mitglied des Beratenden Expertenausschusses des UN Menschenrechtsrates (2008-2013), auch: Vorsitzender

Mitglied der UN Working Group on Communications (Teil des Complaint Mechanism; Vertrauliches Verfahren des UN-Menschenrechsrats bei schweren Menschenrechtsverletzungen), auch: Vorsitzender

Publikationen (Auswahl)

Schriftenreihen


Periodika


Monographien

  • Determinants of Gross Human Rights Violations by State and State-sponsored Actors in Brazil, Uruguay, Chile, and Argentina 1960-1990. Den Haag: Kluwer Publishers 1999, 868 S. (zus. mit Hugo Frühling.) 1999

[1]

  • Neue Demokratien und Militär in Lateinamerika. Die Erfahrungen in Argentinien und Brasilien (1983-1999). Frankfurt a. M.: Vervuert Verlag 2001, 386 S., 2001
  • (Hrsg.) (mit Sarah Jäger), Frieden durch Recht. Rechtstraditionen und Verortungen. Fragen zur Gewalt Bd. 5, Wiesbaden: Springer VS, 2020


Aufsätze

  • Rechtsberatungsprogramme in der Entwicklungszusammenarbeit - Erfahrungen im internationalen Vergleich, in: Helen Ahrens/Detlef Nolte (Hg.), Rechtsreformen und Demokratieentwicklung in Lateinamerika. Frankfurt a. M. 1999, S. 256-281. 1999
  • Wahrheit, Recht und Versöhnung. Zu den Erfahrungen mit Wahrheitskommissionen in Südamerika und Südafrika, in: Peripherie Nr. 73/74 (1999), S. 140-161. 1999
  • Kokaanbau und Drogenpolitik am Beispiel Boliviens und Kolumbiens, in: Ursula Prutsch (Hg.), Arbeit als Machtinstrument. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel (Reihe atencion) 2000, S. 108-124. 2000
  • Anleitung zur Folter in Lateinamerika. Die internationale Dimension, in Zeitschrift für Politische Psychologie, Schwerpunktheft: Politische Traumatisierung: Verfolgung, Folter, Erzwungene Migration (Forced Migration) und Möglichkeiten therapeutischer Hilfe, 7 (1999) 1-2, S. 9-18 - (Wiederabdruck: epd-Dokumentation Nr. 8/2000, 14.2.2000, S. 1-6). 2000
  • Wahrheitskommissionen und Friedenskonsolidierung, in: Imbusch, Peter (Hrsg.), Gerechtigkeit - Demokratie - Frieden. Eindämmung oder Eskalation von Gewalt?, Baden-Baden: Nomos, 2007, S. 156-174 (AFK-Friedensschriften Bd. 33
  • Der Interamerikanische Menschenrechtsschutz, in: Nicole Janz/Thomas Risse (Hrsg.), Menschenrechte ­ Globale Dimensionen eines universellen Anspruchs Baden-Baden: Nomos Verlag, 2007, S. 81-99
  • Wahrheitskommissionen in Lateinamerika, in: Anne Huffschmidt u.a. (Hrsg.) Jahrbuch Lateinamerika 32. Erinnerung Macht Gegenwart. Analysen und Berichte, Münster 2008, S. 51-65
  • Menschenrechte, in: Das Lateinamerika-Lexikon, hrsg von Silke Hensel / Barbara Potthast, Wuppertal: Hammer Verlag, 2013, S. 214-216
  • Militär, nach der Unabhängigkeit, in: Das Lateinamerika-Lexikon, hrsg von Silke Hensel / Barbara Potthast, Wuppertal: Hammer Verlag. 2013, S. 231-233
  • Wahrheitskommissionen in Zentralamerika in den 80er Jahren und der neue Prozess in Kolumbien. In: Eva Kalny / Margit Wagner (Hrsg.), Menschenrechte in Lateinamerika, Baden-Baden: Nomos, 2019, S. 93-108
  • Umgang mit der Vergangenheit (Aufarbeitung). In: Günther Maihold / Hartmut Sangmeister / Nikolaus Werz (Hrsg.), Lateinamerika. Handbuch für Wissenschaft und Studium, Baden-Baden: Nomos, 2019, S. 184-191
  • The Military, Torture and Human Rights. Experiences from Argentina, Brazil, Chile and Uruguay, in: Ronald D. Crelinsten / Alex P. Schmid (Hrsg.), The Politics of Pain. Torturers and their Masters, Boulder, Col. e Book: New York: Routledge, 2019 (1. print-Auflage 1995, Westview Press)


Rezensionen

Vgl. www.wsheinz.de, Bereich 3


Sonstiges

  • Terrorismusbekämpfung und Schutz der Menschenrechte. Strategien in den USA, Großbritannien und Deutschland, Wolbert K. Smidt, Ulrike Poppe (Hrsg.), Fehlbare Staatsgewalt. Sicherheit im Widerstreit mit Ethik und Bürgerfreiheit, Münster, Lit-Verlag, 2009
  • Germany. State Responses to Terrorist Challenges and Human Rights, in: Brysk, Alison/Shafir, Gershon, eds., National Insecurity and Human Rights. Democracies debate Counterterrorism, Berkeley: University of California Press, 2007, S. 157-176
  • Terrorismusbekämpfung und Menschenrechtsschutz in Europa. Exemplarische Fragestellungen. Berlin: Deutsches Institut für Menschenrechte, 2007

[2]

  • Deutsche Menschenrechtspolitik, in: Jäger, Thomas / Höse, Alexander / Oppermann, Kai (Hrsg.), Deutsche Außenpolitik, Sicherheit, Wohlfahrt, Institutionen und Normen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2007, S. 527-546
  • Wann hat der Staat das Recht zu töten? Gezielte Tötungen und Schutz der Menschenrechte, Berlin: Deutsches Institut für Menschenrechte, 2014

[3]


Letzte Aktualisierung: 11.07.2020